Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 12

Wohnort: Allgäu

Beruf: noch fleissig

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 3. August 2017, 19:06

Anlagenbeleuchtung

Hallo Axel,

sehr schöne Anlage. Ich bin von der Beleuchtung angetan. Würden Sie dazu bitte noch nähere Angaben machen ?

Gruß Günther

62

Donnerstag, 3. August 2017, 19:49

Hallo Günther,
die Beleuchtung habe ich in einem speziellen LED-Shop in Düsseldorf gekauft. Es handelt sich um ein Alu-U-Profil 15x10mm. Innenliegend ist ein hochwertiger, selbstklebender LED-Streifen mit der zur Zeit höchsten Lichtausbeute, Lichtfarbe liegt bei etwa 3000k. Die Halterungen sind zweiteilig und werden unten auf das U-Profil geknipst, oben an der Decke mit 6mm Dübel befestigt. Ist ja alles sehr leicht. Im Oberteil der Halterung ist ein Stift, der zum Einführen des Nylonfadens reingedrückt wird. Läßt man ihn los, ist der Faden geklemmt. So läßt sich die Leiste sehr fein in der Höhe justieren. Meine 5m Leiste incl. LED-Stripes, Netzteil und 6 Abhängungen hat 260,-€ gekostet.
»Axel K.« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_3584.JPG
Gruß
Axel

63

Sonntag, 20. August 2017, 16:18

Hallo Spur-1 Gemeinde,
hier ein paar Updates von meiner kleinen Anlage:

- Bachbett im Bereich der kleinen Brücke modelliert
- der 1. Wagen des Tegernsee-Express hat sich eingefunden
- der Rohbau des Bahnsteigdaches im schrägen Halbrelief ist fast abgeschlossen.

To be continued!
»Axel K.« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_3644.JPG
  • IMG_3645.JPG
  • IMG_3646.JPG
  • IMG_3647.JPG
Gruß
Axel

Beiträge: 30

Wohnort: 21258 Heidenau

Beruf: Straßenbaumeister

  • Nachricht senden

64

Montag, 21. August 2017, 17:46

Bahnsteige.

Hallo Axel.

Dein Baufortschritt sieht sehr gut aus. Mir gefallen besonders deine Bahnsteige. Sind die von Waller Modellbau weil ich auch vor habe dort was zu besorgen. Dein Brückensegment gefällt mir sehr und dort bin ich gespannt auf den Endausbau. Wirklich ein sehr schöner Baubericht von dir.

Herzliche Grüße

Hans- Heinrich ( oder Hein )

65

Donnerstag, 21. September 2017, 14:24

Baufortschritt

Hallo zusammen,
es gibt wieder ein wenig Baufortschritt. Aber was soll ich alles schreiben? Bilder sagen mehr als Worte!
»Axel K.« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_3793.JPG
  • IMG_3794.JPG
  • IMG_3795.JPG
  • IMG_3796.JPG
  • IMG_3797.JPG
  • IMG_3798.JPG
Gruß
Axel

66

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 09:06

Rundkurs oder ausgedehnte Feldbahn

Hallo zusammen,
während des Bauens kommen einem ja immer wieder neue Ideen. Zur Zeit überlege ich, ob ich nicht doch im Kreis fahren soll. Dies würde dann platzmäßig zu Lasten der Feldbahn gehen. Andererseits wäre eine Holzverladung mit Portalkran im Bahnhofsbereich auch sehr reizvoll. Hier würde dann der Platz für eine ausgedehnte Feldbahnstrecke in den Wald zur Verfügung stehen.

Was meint ihr? Hat jemand noch eine bessere Idee?
»Axel K.« hat folgende Bilder angehängt:
  • Entwurf_18a.jpg
  • Entwurf_18b.jpg
Gruß
Axel

67

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 10:03

Moin Axel,

tja - der ewige Konflikt zwischen "weniger ist mehr" und zusätzlichen Möglichkeiten.

Allerdings ist "rundum" fahren zu können immer sinnvoll - man muss es dann ja nicht regelmäßig tun, aber man könnte es.
Wenn also der Platz vorhanden ist, und der Radius nicht zu "schweinisch" wird, würde ich das tatsächlich ernsthaft in Erwägung ziehen.
Vom Bahnhof aus gesehen dann aber evtl. nicht als "Hauptstrecke", sondern z.B. als "Industrieanschluss" tarnen ?

Und noch weitere Möglichkeiten ergeben sich, wenn sich das neue "rundum"-Gleis oben rechts noch mittels eines Abzweigs an die Schwenkbühne anschließen ließe...
Aber das nur als "Option". Statt die Lok umzusetzen könnte man dann ja auch einmal "rumfahren".

Grüße,
Thomas

68

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 10:38

Zur Zeit überlege ich, ob ich nicht doch im Kreis fahren soll.
Was meint ihr?


Hallo Axel,

tja, das kannst nur Du selbst wirklich entscheiden! Ich gehöre der Fraktion "im Kreis Fahrer" an, mir gefällt der "rund herum Anlagenentwurf" besser. Und da Du konsequent den 140 cm Radius als Mindestradius verwendest, läuft auch das meiste Rollmaterial problemlos. Ok, auf Bockholt, Dingler und Wunder musst Du halt verzichten, das meiste was von dort kommt braucht Radien größer 2 Meter.
Schraubenkupplung kannst Du auch verwenden, es kommt halt auf die Länge der Wagen und Loks an. Ich verwende bei mir Schraubenkupplungen bis zur Länge des Märklin-Teleskophaubenwagens. Längere Wagen gehen nur mit Klauenkupplung.

Aber wie Dir viele Kollegen auch schreiben werden: Dich muss die Anlage und der Betrieb glücklich machen! :]


Viele Grüße,

Kalle

69

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 11:32

Hallo Axel,

rangieren ist sicher eine schöne und abwechslungsreiche Sache, aber einfach mal dem Zug oder der Lok einige Runden hinterher schauen ist ebenso schön.
Wenn es vom Platz her reicht würde ich immer im Rundum bauen. Die Tiefe der Anlage ist stellenweise nicht hoch, da könnten weitere Module / Segmente vorgebaut werden auf dem Du das Thema der Feldbahn erweitern könntest.

Weniger ist mehr halte ich auch nicht immer für richtig, es kommt darauf an wo und wie. Auf die Anlage 50 Autos zu stellen wäre sicher ein optisches KO.
Aber ein Feldbahngleis parallel zur Regelbahn ist für mich nicht zu viel. Es kommt dann ja auch darauf an was man an Schienenfahrzeugen drauf stellt.

Am Ende des Tages muss es Dir gefallen.

Viele Grüße
Peter Hornschu
Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hornschu« (4. Oktober 2017, 15:43)


70

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 15:17

Hallo Axel,

nachdem ich zuhause schon jahrelang nur hin- und herfahren kann, möchte ich Dir auch eine Kreisstrecke empfehlen. Wäre es denn nicht möglich den unteren Bahnhof tiefer zu legen und dort die Kreisstrecke anzubinden? Unterm Bahnhof wäre dann sogar noch ein Schattenbahnhof denkbar, denn es ist doch noch immer das Beste zumindest einen Großteil seiner Fahrzeuge auf der Anlage unterbringen zu können.
Hab das mal in deinen Plan eingezeichnet.

Gruß
Michael
»Michael Staiger« hat folgendes Bild angehängt:
  • Anlagen-Entwurf_18a.jpg

71

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 15:58

Zunächst mal an alle einen großen Dank für eure Meinungen und Denkanstöße.

@Michael
Deine Überlegungen habe ich auch schon hinter mir. Leider habe ich im Zimmer 2 Türen und ein Fenster. Es gibt also 2 Klappen, auf der Seite links und rechts unten, und ein herausnehmbares Teil, wenn das Fenster geputzt werden muss. Den Schattenbahnhof unter den eigentlichen Bahnhof zu verlegen ist leider nicht möglich. Die Gesamstrecke wäre zu kurz für ein einigermaßen vorbildgerechtes Gefälle. Außerdem ist das komplette U ja schon Rohbau- und teilweise ganz fertig. Eine Änderung von der Ebene in ein Gefälle käme somit einem fast Neubau zweier Schenkel gleich und das will ich nun doch nicht.
Ich denke, ich werde die Rechtsweiche zwischen Vieh- und Holzverladung durch eine DKW ersetzen.
Gruß
Axel

72

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 09:56

So könnte es evtl. aussehen.
»Axel K.« hat folgendes Bild angehängt:
  • 9381A77A-A22F-47EC-9D4C-565AB30D76D5.jpeg
Gruß
Axel

73

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 17:26

Hallo zusammen,
da ich mich nun entschieden habe gemäß dem obigen Entwurf „rund“ zu fahren, mußte zunächst einmal eine Viertelkreisklappe, Radius 1400mm, gebaut werden. Ganz schön aufwändig, aber seit heute kann ein Zug drauf fahren. Jetzt ist „nur“ noch ein Modul 2,50 x 0,70m zu bauen für den Rest der Strecke und die Feldbahn.
»Axel K.« hat folgende Bilder angehängt:
  • 0848ACBE-1F68-45D2-859D-0058A65BF049.jpeg
  • 26C42A79-D2AE-4147-BDBF-A9260D84F5FA.jpeg
  • 327534AF-CC5F-445A-8ACB-8871902538B5.jpeg
  • B9B9B9A2-F846-44FE-9B99-E722C21FF5A1.jpeg
Gruß
Axel

74

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 10:06

Ganz enormer Hebelarm an diesem kleinen Scharnier.
Hoffentlich rutscht da beim Runterklappen nie was aus der Hand ...

75

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 10:12

Geht sowieso nur ganz vorsichtig, da ich extrem nah am Türrahmen vorbei muss! ^^
Gruß
Axel

Beiträge: 185

Wohnort: Uslar

Beruf: Forstwirt in einem Wildpark

  • Nachricht senden

76

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 12:18

Gebogenes Schwenkteil !

Hallo Axel !
Das hast du sehr gut gelöst, das mit dem gebogenem Schwenkteil an nur einem Scharnier. Das man das Teil mit beiden Händen betätigen muß, versteht sich von selbst. Muss ja wohl niemand sonst, ausser Dir bedienen. Eine gute Arretierung hast du sicher auch dafür gebaut. Mann sieht auch mal wieder, was in relativ kleinen Räumen mit Spur 1 möglich ist. Auch der Gleisplan gefällt mir prima. Ich bin auf weitere Berichte mit Fotos von dir gespannt !

Gruß , Karl-Heinz.

77

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 12:24

Hallo Axel,

würde eine zusätzliche Strebe mit einem weiteren Scharnier anbauen, das würde sehr stabilisieren.
Hab Dir das mal in dein Bild eingezeichnet.

Gruß
Michael
»Michael Staiger« hat folgendes Bild angehängt:
  • Klappbogen.jpeg

78

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 18:08

Hallo Michael,
danke für den Tipp. So wäre das System statisch einwandfrei. Leider, oder zum Glück, wohne ich in einem Altbau, wo die Zimmerecken nicht immer 90 Grad haben und die Wände nicht alle lotrecht sind. Um am Türrahmen vorbeizukommen, brauche ich ein bisschen Spiel im Gelenk. Das würde durch die 2. Stütze verloren gehen. Das Scharnier hat übrigens einen lösbaren Bolzen. Sollte es irgendwann ausleiern, wird es einfach für 3,50€ ersetzt. :)
Gruß
Axel

Zurzeit sind neben Ihnen 6 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

6 Besucher