Sie sind nicht angemeldet.

  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 489

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 12. Februar 2017, 19:24

Weiterbau

Hallo ihr Feldsinnigen ,

es ging ein wenig weiter , das Schiebetor wurde fertiggestellt und eingebaut . Das Tor wurde im oberen Bereich mit einem 1,5 mm Bohrer durchbohrt und dadurch wurde ein 1 mm Messingdraht gezogen . Dieser wurde jeder an ein Messingrohr Durchmesser außen 3 mm innen 2 mm angelotet . Das Rohr kam dann auf ein 1,5 mm Vierkantmessingdraht . So ist das Tor leicht manuell beweglich . Das Holz wurde in Eiche gebeizt .



Detailaufnahme Torbefestigung / Führung

Auch mit dem Bürogebäude ging es weiter , die ersten Wände wurden fertigstellt und verbaut . Im Frontbereich befinden sich 3 Fenster . Nicht wundern das die Fenster nicht ganz genau passen , das ist gewollt , weil die Front des Gebäudes im oberen Bereich mit Holz verkleidet wird . Die noch offene Beriche ( auch die vordere Ecke ) werden , danach verfüllt / verspachelt . Zum Treppenabgang wird eine kleine Mauer eingebaut . in dem Büro werden zwei Schreibtische und ein Ofen ( wenn es möglich ist mit Brandflackern ) eingebaut .



Das eingebaute Scheibetor und der Bürorohbau . Ich weis hinten fehlt noch eine Wand .



Die LED Beleuchtung wurde im oberen Bereich des Segmentes eingebaut und angeschlossen .



Noch ein paar Bilder von der Anlage . Durchfahrt hinter dem Büro an der Wand entlang .



Der Berg hat ein wenig mehr Bewaldung bekommen .

Bis demnächst

eurer Thomnas aus den Taunusbergen
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Z.« (19. Februar 2017, 14:32)


  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 489

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 21. Februar 2017, 20:13

Und so weiter

Hallo ihr Feldsinnigen ,

langsam aber stehtig wird weitergebaut das Bürogeschoss wurde mit Weisleim an den Seiten- und Rückwand eingestrichen und danach mit Sand bestreut um die Rauhputzstruktur dar zu stellen . An der Front und rechte Seite wurde die Holzverkleidung geklebt und eingebeizt . Die Fenster wurden eingepasst und mit der Holzverkleidung verklebt . Im hinteren Gebäudebereich wurde die Feldbahnstrecke mit einer Holzkonstuktion überbaut , um die angedeutet Förderbandverbindung herzustellen . Die Holzbalken wurden dunkel gebeizt . Die Verbrettung kommt dann als nächster Schritt . Das Dach wurde zu geschnitten und Dachbalken eingesetzt , danach folgt die Bretterverschalung der Dachunterseite .



Frontansicht Werkstatt und Büroobergeschoß schon gebeizt und mit eingesetzten Fenstern . Hinten erkennt man die angedeutete Forderbandverbindung und die deswegen abgehängte die Decke zum Büro.



Hier die Ansicht mit dem Dach .

Auf vielfachen Wunsch zeige ich jetzt ein paar Loren und den neuen eingetroffen , aber nicht ganz fertiggestellten Personenwagen . Der Personenwagen wurde in 3D Druck hergestellt von einem Bekannten . Bitte keine Nachfragen zwecks Kauf des Bausatzes sind absolute Einzelstücke . Die Drehgestelle sind von der Bauart Diamont . Die Loren sind auch aus 3D Druck hergestellt worden und wenn ich nich nicht irre noch bei Fa. Sharpwave erhältlich . Hier gibt es auch Personenwagenaufbauten .



Zwei einfache Loren einmal mit Riffelblech- mit Einsteckrungen und Holzladefläche . Mir persönlich gefällt die Lore mit Holz besser . Bei Anfragen es sind noch ein paar Bausätze bei mir vorhanden . Radsätze sind RP 25 verbaut , welche in Messingbuchsen laufen .



Die 4 achsige Drehgestelllore mit Tankaufsatz . Es gibt die Möglichkeit noch 8 Rungen einzustecken . Von den Tankaufsetzen kann ich ein paar abgeben bei Interesse einfach mich anschreiben .



Der 4 achsige Personenwagen schon lackiert , aber noch ohne Türen und Fenster .



So zum Abschluß heute noch die seitliche Rückwand mit den noch nicht verkleideten Balken des danach virtuellen Förderbandes zur zweiten Versorgung der Schütttrichter .

Bis demnächst

Grüsse von Thomas aus den Taunusbergen .
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 489

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 9. März 2017, 18:07

Weiterbau

Hallo ihr Feldsinnigen ,

es ging ein wenig weiter dieses Mal wurde das Dach gestrichen und die Dachabstützungen des Dachüberhangs eingesetzt .



Auch der Bahnübergang wurde entsprechend gesichert mit einem Andreskreuz und Blinkanlage wegen des starken Fahrzeugaufkommen . :rolleyes:



So zum Schluß noch ein paar Stilleben der Landschaftsgestaltung .





Bis zum nächsten Male

Grüße von Thomas
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 489

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 20. April 2017, 21:56

Detalierung

Hallo ihr Feldsinnigen ,

so komme mal wieder zum Schreiben , es geht weiter mit der Schreibkraft im Büro . Die Figur eine Dame ist 1:32 und aus Zinn , ich glaube der Bausatz ist auch nicht mehr erhältlich , habe diesen vor ca. 15 Jahren gekauft .



Bild etwas hell bedingt durch das glänzende Zinn . Man sieht die Schreibkraft mit Stuhl , Schreibmaschine und passenden Schreibtisch . Bei dem Tisch wird die oberste Schublade halboffen dargestellt .
Es wurde in allen Gebäuden die Beleuchtung eingebaut , ich hatte diese erst als LED eingebaut , allerdings nicht bedacht das ich diese Beleuchtung einmal für meine nicht mehr vorhandene Spur Z gebaut hatte und so kam es wie es kommen muss bei so einem Versehen . Alle SMD LED´s gingen hopps , weil der verbnaute Vorwiderstand für 9 Volt ausgelegt war und nicht 16 - 18 Volt . Klasse die ganze Arbeit umsonst . Äh nee wider eine Erfahrung reicher . Egal . So verbaut ich noch vorhandene Kibri Leuchten Spur N mit normalen Glühbirnen . Und es sieht besser aus als die LED´s vom Licht her .



Oh den Aktenschrank hatte ich vergessen , dieser gehört auch zu dem Bausatz Schreibkraft , steht schon im Büro .



Auch im Lager füllen sich die Regale langsam . Als nächsten kommen noch die Karton´s in die Regale .



So noch ein Stillleben zweier Arbeiter im Arbeitsstress



Die Holzmastleuchten sind an ihren Platz verbaut worden und an der oberen Lorenentladestelle ist der Lademeister eingetroffen . Oh sogar mit laut BG vorbildlicher PSA ( persönlicher Schutzausrüstung ) .

Bis zum nächsten Male

Gruß Thomas
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 489

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 18. Juni 2017, 17:09

Ich mal wieder

Hallo ihr Feldsinnigen ,

so ich habe weitergebaut , zwar haben sich ein paar andere Objekte dazwischen getränt , aber die Schreibkraft ist an ihrem Platz mit Schreibtisch im Büro . Der Juniorchef steht auch schon zum Diktat bei ihr . Es wurde ein Kohleofen mit Korb incl. Schaufel an seinen Platz gestellt . Kaffeetasse mit Kanne und Wasserkanne sind im Büro angekommen / eingeklebt worden . Ein Teppich ist teilweise verlegt worden . Bilder folgen noch , sowie der Schreibtisch für den Chef ist in Arbeit . Wegen der vielen Anfrage des Herstellers vom Bausatz der Sekretärin habe ich ein Bild eingestellt .



Beide Bausätze sind aus Zinn und lassen sich gut bauen



Juniorchef und Sekretärin



In die Werkstatt unter dem Büro ist Tim Schweißfuß eingezogen . Tim ist der Schweißer und Metallbauer im Betrieb . Ob die Firma dieses Bausatzes noch produziert ist mir nicht bekannt , siehe Bild oben . Es handelt sich um ein Elektroschweißgerät aus den 50zigern . Der Bausatz ist komplett mit Schweißlicht verbaut worden , man achtet es wurden alle Kabel incl. Wandsteckdose eingebaut . Die Masseklemme ist an der Gitterbox angebracht und Tim kann mit der Schweißelektrode jetzt gut arbeiten .



Was ist denn hier heute los . Das Fernsehen ist da ! Eisenbahnromantik ? Nah das kann Karl Losbraus , der Vorarbeiter ja garnicht leiden Fremde im Betriebshof , deshalb schaut er besonders böse .



Oh was für das Auge die Juniorchefin probiert ihren neuen Motorroller aus .



So das war es für heute es geht langsam bei diesem Segment dem Bauende zu , aber keine Panik das nächste Segmet ist schon fertiggeplant . Lasst euch überraschen .

Bis demnächst und wir sehen uns am Samstag in Sinsheim , allerdings ohne die Anlage .

Grüsse von Thomas aus den Taunusbergen
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 489

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 6. August 2017, 12:02

Das zweite Segment

Hallo Ihr Feldsinnigen ,

ja das Sommerloch oder wie auch immer genannt wird , bei mir ging es weiter zwar langsam , aber besser als garnicht . Das zweite Segment ist im Bau mit einer 180 Grad Kurve um auf das später folgende Segment zu kommen . Das Segment wird in der bekannten Weise als geschlossener Kasten ausgeführt mit Beleuchtung . Die Seiten- , Rück und das untere vordere Teil sind zusammengebaut worden .
Die Strecke steigt leicht an um ca. 4 cm Im Kreisbogen .



Hier stehen schon die vorgefertigten Trassenteile . Aber wie es so bei mir halt ist habe ich diese auf der Platte , welche die Segmentdecke bildet zwecks Kurvenradius und was noch an Platz vorhanden ist vor gefertigt . Mh so gut . Als ich diese dann einbauen wollte stellte ich fest passt nicht ?(
Was war passiert ich hatte mir die Platten mit den korrekten Größenangaben zuschneiden lassen . Und die verwendete Platte war um 10 cm zu breit . ;guckstduhier; Hi man misst ja eigentlich nicht nach , tja man sollte nachmessen . Also alles passenden scheiden . Ok der Kurvenradius wurde etwas kleiner ist aber zu vernachlässigen mein Triebwagen und meine 5 kupplige Feldbahnlok fahren anstand los durch . Radius ca. 300 - 350 mm . :thumbup:



Ansicht von rechts



Ansicht von links

Ja was kommt nun auf den freien Platz im Kurveninnenbereich . Ein kleines Betriebswerk mit Drehscheibe und Lokschuppen . Die Drehscheibe ist von Kibri H0 und wird noch gealtert und ein wenig angepasst zum Massstab . Dazu später mehr .



Hier sieht man die Vorplanungsarbeiten auf der zu großen Platte ;(




So zum Abschluß noch wie es im Moment aussieht im Bastlerbereich . Das untere Segment bekommt noch das letzte Feintuning in der Gesaltung deshalb ein wenig voll hier .

Bis zum nächsten mal

Gruß Thomas
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 489

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 12. September 2017, 19:20

Lokschuppen entsteht

Hallo Ihr Feldsinnigen ,

ja es geht weiter . Es wurde der Hintergrund von Auhagen eingeklebt , allerdings muss ich hier wahrscheinlich noch einmal nacharbeiten , weil der Kleber sich löst ( Jetzt weiß ich auch warum ich den geschenkt bekommen habe :( ). Im vorderen Bereich wurde die Kurve verlegt und die Testfahrten waren sehr erfolgreich , alle vorhandenen Lok´s laufen gut durch und auch mein MPSB-Fakultativwagen läuft super ducrh .



Das ist der Personenwagen Länge ca 250 mmm

Die Bodenplatte mit den 2 Gleisen des Lokschuppen wurde erstellt und in Betonfarbe gestrichen ( 4 mm Pappelholz ) , die Gleise wurden gealtert mit Holzbohlen abgedeckt und diese wurden gebeizt . Die Bohlenwege zur Drehscheibe sind angefangen worden . Da die Drehscheibe per Hand bedient wird im Modell als auch im Spiel Betrieb wurden nur die Gleise an den Fahrstorm angeschlossen . Probehalber wurde ein wenig Schotter aufgetragen um die Wirkung der Grönungsgrösse zu sehen .



Bodenplatte des Lokschuppen



Komplettansicht von der Drehscheibe aus gesehen



Noch ohne Bodenplatte die Drehscheibe . Ist von Kibri H0 .

Der Lokschuppen wurde aus 4 mm Pappelholz gebaut . Die Masse des Schuppen sind 305 mm lang , 238 mm tief und zwischen 125 - 165 mm hoch ohne Schornsteine . Die Vorderseite ist mit 4 Fenstern ausgestattet worden , die Seiten- und Rückwand sind ohne Fenster . Der Lokschuppen ist als verputztes Backsteingebäude erstellt worden , welcher mit Rauhputz verputzt wurde . Die Farbe wird weis . Der Schuppen wird noch entsprechend gealtert . So jetzt kann es an die Inneneinrichtung und an das Flachdach gehen , aber das werden neue Kapitel in diesem Thread .



Blickrichtung Drehscheibe in Rohzustand Pappelholz



Ansicht von rechts mit Drehscheibe und Lokschuppen , schon mit verschiedener Sandkörnung beklebt .

Inzwischen wurde der Schuppen mit weißer Farbe gestrichen außen , sowie innen . Innen werde ich wohl noch einmal streichen müssen , da man die Maserung noch sieht .

Bis bald und danke für eurer Interesse an meiner kleinen 1f Bahn

Grüße von Thomas aus den Taunusbergen
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

  • »speedyxp« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 547

Wohnort: Im Taunus

Beruf: in der Verwaltung und Organisation

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 13. September 2017, 06:32

Hallo Thomas,

es wird doch! Bin mal gespannt wie das Modul aussieht wenn es 100% fertig ist.

:thumbsup:

Viele Grüße

Marc
Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.

  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 489

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 8. Oktober 2017, 18:08

Lokschuppen Einrichtung

Hallo Ihr Feldsinnigen ,

die Einrichtung des Lokschuppen wurde vorgenommen , um auch Reparaturen durchführen zu können in Eigenregie der ZSB ( Zeitzer Schotter Bahn ) . Es wurden zwei Drehbänke im Schuppen untergebracht und eine Ständerbohrmaschine ( Alle 3 Maschinen sind von Mo Minatur ). Auch eine Werkbank ( Modellbau Schmidt ) mit Schraubstock fand ihren Platz . Sowie Schweißgerät Autogen , verschiedene Oelfässer , Wagen- / Lokheber , Kompressor und Kleinwerkzeuge .

Im Moment konnte ich keine Bilder direkt zu hochladen nur als Anhang .

Anhang 1 . Einrichtung des Schuppen
Anhang 2 . Werkzeuge welche ich selbst herstelle , alle Teile welche nicht ein rotes Kreuz haben , bei Interesse einfach PN senden .
Anhang 3 .Einrichtung mit Kleinwerkzeugen

Der Werkstattleiter Ing. Martin Schraub und Architekt Franz Zeichen schauen sehr zufrieden aus auf dem Bild .

Gruß Thomas aus dem verregneten Taunusbergen
»Thomas Z.« hat folgende Bilder angehängt:
  • 08.10.2017.5.JPG
  • 08.10.2017.8.JPG
  • 08.10.2017.7.JPG
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Thomas Z.« (8. Oktober 2017, 18:34)


  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 489

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 15. Oktober 2017, 18:55

Dach und BW Ausstattung

Hallo ihr Feldsinnigen ,

das Dach des Lokschuppen wurde diese Woche in Angriff genommen , es besteht aus 4 mm Pappelholz , welches von der Innenseite , eine Holzbretterstruktur bekommen hat , welche mit einem Cuttermesser eingeritzt wurde . Uns im Anschluss gebeizt wurde . Auf der Oberseite wurde erst Dachpappe aufgebracht und im Nachgang mit Wellblech abgedeckt . Das Wellblech ist aus dem Architektenbedarf .
Die Innen- und Außenbeleuchtung wurde eingebaut und verkabelt . Innen wurden Lokschuppenleuchten von Saalbach und außen Peitschenleuchten von Besig verbaut .
Vor dem Schuppen wurde der Wasserkran ( Kunststoff / Metallbausatz ) und der Kohlebansen Schöntal zusammengebaut / verlötet . Beide sind zwar Spur 0e Modelle von Fa. Henke , aber diese passen sehr zur der Feldbahn . Der Wasserkran und Kohlebansen werden noch lackiert und gealtert . Nach der Lackierung des Bansen werden die Holzbohlen angebracht .

Bild 1 Ansicht des Wellblechdaches
Bild 2 Messingteile zusammengebaut Kohlebansen
Bild 3 Bansen Seitenansicht
Bild 4 Bansen Ansicht von hinten
Bild 5 Wasserkran
»Thomas Z.« hat folgende Bilder angehängt:
  • Dach Lok.JPG
  • Kohlebansen.3.JPG
  • Kohlebansen.JPG
  • Kohlebansen.2.JPG
  • Wasserkran.JPG
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32