Sie sind nicht angemeldet.

21

Sonntag, 9. Juli 2017, 20:08

Hallo Tobias,

vielen Dank für die Hilfe, ich habe jetzt alle Hoffnung verloren, den Fehler zu beheben.

Ich habe die Datenbank und einzelne Loks gelöscht und auch Werksreset gemacht.
Mit der Adresse, ich habe die gewechselt, 50 und 55 und 3, hat aber nicht weiter geholfen.

Das ist nur auf den Bilder von mir und hat keine Bedeutung.

Grüße
Gerhard

22

Sonntag, 9. Juli 2017, 20:44

Hallo Gerhard,

schau noch mal nach der Gleisspannung, kann direkt in Strommonitor der ECoS abgelesen werden - nicht dass diese für den XL-V4 zu gering ist.
Ansonsten kann ich Dir anbieten, sie zu mir zu schicken, andererseits kannst Du auch bei ESU anfragen zur Überprüfung.
Schöne Grüße vom Oliver.

23

Sonntag, 9. Juli 2017, 21:00

Hallo,

aber jetzt doch nicht aufgeben! Hier nochmal einige Fragen zum Decoder und zur Lok.
Um welchen Decoder handelt es sich hier, mit Klemmen oder mit Stiftleiste?
Wurde zum Testen immer die gleiche Lok verwendet?
Ist ein Decoderprüfstand vorhanden.

Für einen Prüfaufbau ist nur der Anschluss für das Gleissignal und eine Last am Motorausgang erforderlich sinnvoll ist hier ein kleiner Gleichstrommotor damit man sehen kann ob sich der Decoder programmieren lässt. Beim Decoderprüfstand auch Licht und AUX soweit vorhanden anschliessen.

Ich würde zunächst den Decoder mit einem neuen Projekt aus der ESU Datenbank bespielen und mit dem Lokprogrammer außerhalb der Lok mit DCC vom Programmer testen.
Dann diesen Prüfaufbau am Programmiergleisausgang der ECoS testen, wenn Funktion dann am Hauptgleisausgang testen.
Immer auf das gleiche Datenformat achten.

Wenn keine Funktion, mit einer anderen Zentrale testen.

Wenn die ECos nicht funktioniert mal auf den Softwarestand 4.1.4 oder früher zurückspielen. Ggf mit 4.0 ausprobieren, über Rrescue-Modus. Dann wieder mit dem funktionierenden Decoder testen.

Schon mal im ESU-Forum dise Probemmatik geschildert? Hier liest ESU mit und auch von anderen ESU-Usern kommen oft wertvolle Hinweise.
Leider ist dort eine Registrierung nötig.

Gruß
Franz-Friedrich

24

Sonntag, 9. Juli 2017, 21:52

Hallo Oliver,

Gleisspannung in der Ecos ausgelesen = 17,4 Volt
(Ich habe in meinem Probewagen eine LED Parallel zum Gleis und was ich als erstes festgestellt habe, die LED ist etwas dunkler als an der SC7, SC4 und Intellibox 1
aber das kann auch täuschen)
Die Ecos ist meinem Freund und dem habe ich eine Lok mit ESU XL4.0 verkauft und da habe ich mich überreden lassen ein Update bei der Ecos zu machen dann muss das ja laufen, dachte ich.
Ich habe meinem Freund auch geraten die zu ESU zu schicken, aber er will kein Geld mehr für die Station ausgeben.

@Franz-Friedrich
Danke für weitere Hilfe von Ihnen.
Mit der Ecos kannte ich mich bis vor ein paar Tagen nicht aus,
jetzt ein bisschen, aber dieses Problem ist schwierig.
Ich wollte das jetzt nicht hier schreiben, muss es aber jetzt doch machen:
Mit Digital und ESU-XL Decoder kenne ich mich schon ganz gut aus.
Ich habe mir mehrere Probewagen gebaut, weil ich viel mit Sound erstellen mache.
Alle meine ESU XL Decoder sind mit Stiftleiste.
Am Pc schreibe ich die CVs und an den Probewagen teste ich dann.
Die Probewagen sind 100% in Ordnung, auch meine Lokprogrammer sind 100% in Ordnung, nur die Ecos nicht.
Die Ecos hatte das Problem schon mit der Software 1.05 es ist kein neuer Fehler.
Auch einen neuen File von ESU habe ich benutzt.
Mit ESU Forum und Hilfe von ESU selbst habe ich nur sehr schlechte Erfahrung gemacht.
Alles was Sie fragen habe ich in den letzten Beiträgen schon geschrieben.

Ich bin froh um jede Hilfe, aber man muss auch meine Beiträge lesen, ich kann nicht immer wieder das selbe schreiben.

Auch ich lerne jeden Tag dazu, mit den Adressen der Decoder kann man schon mal auf der Leitung stehen,
aber ich bemühe mich immer die Adresse im Decoder auch anzusprechen.

Grüße
Gerhard

Meine Loks mit meinem Sound bei YouTube

Kiss BR 45 Spur 1 mit neuem Sound Testfahrt mit Volldampf
https://www.youtube.com/watch?v=eANZbl-EBz0

BR 50 Spur 1 Neuer Sound Decoder ESU 4 5 0 XL spoor1 Gauge One
https://www.youtube.com/watch?v=IsNmpoVID3M

  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 185

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

25

Montag, 10. Juli 2017, 10:52

Hallo Gerhard,

der Ansatz von Oliver scheint in die richtige Richtung zu gehen. Ich vermute mal die 17,4 Volt sind zu gering. Schaue dir mal bitte das Netzteil der ECOS an. Da sollte einen Einstellmöglichkeit der Ausgangsspannung sein. Wenn vorhanden dann mal die Spannung höher stellen und wieder testen. Vielleicht war die ECOS ja vorher an eine Spur N oder H0 Anlage im Einsatz.

Grüße

Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

26

Montag, 10. Juli 2017, 11:01

Hallo Tobias,

das Netzteil der ersten ECoS war nicht einstellbar, mit 17V läuft auch meine alte Test-ECoS ...
Schöne Grüße vom Oliver.

27

Montag, 10. Juli 2017, 11:45

Hallo,

eventuell hilft ein Reset der Ecos?

28

Montag, 10. Juli 2017, 12:49

Hallo Tobias,

mein Netzteil liefert 18 Volt stabilisiert.

Es gibt nichts einzustellen.

Laut Handbuch gibt es für die Spur-N ein 15 Volt Netzteil.

@03.10 Fan Reset ca. 50 mal gemacht, aber nicht auf einmal.

Grüße
Gerhard

  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 185

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

29

Montag, 10. Juli 2017, 17:24

Hallo Oliver,

ja vom Grundsatz her hast du Recht. Ich kenne aber auch Leute, die haben das einstellbare Netzteil. Jetzt weis ich aber nicht mehr genau ob es bei den letzten dabei war oder ob sie es bei ESU getauscht/gekauft haben. Hätte ja sein können. Ich habe bei mir nicht so sehr darauf geachtet, da ich fürs fahren einen separaten Booster verwende.


Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

30

Dienstag, 11. Juli 2017, 19:50

Hallo in die Runde,

Einspruch euer Ehren! Die erste ECOS hat eine Weile vor erscheinen der zweiten farbigen ECOS ein geändertes, über einen Drehpoti einstellbares Netzteil bekommen. Ich hatte das Glück, eine solche bekommen zu haben.

Gruß Erwin

31

Mittwoch, 20. September 2017, 15:42

noch aktuell? Wenn ja dann...

Hallo Ihr Helfenden,

es ist ja meistens der davor sitzende das Problem, aber diesmal ist es vielleicht anderst.
Ich würde sagen es ist ein Software oder Hardware Problem. Aber der 3.5 Decoder geht doch.
Also die alte Hardware 1.4 ist nicht Schuld, das ist jetzt schon mal erledigt.
Die Firmware 4.2 wird es auch nicht sein.
Mein Freund hat die Ecos neu gekauft, nie eine Firmware gewechselt und zwei drei mal eine Lok-Adresse eingegeben.
Das Problem war jetzt da und ein Werksreset hat nichts geändert, Datenbank war leer.
Dann Adresse 50 in Dcc eingeben und die Lok mit dem 4.0 Decoder fährt nicht.
Anderer 3.5 Decoder Adresse 50 Dcc und die Lok fährt.

@Oliver Danke
@Marc
index.php?page=Attachment&attachmentID=41129
@Tobias ich habe jetzt nochmal Railcom an und M4 aus
Die 4.0 haben nur eine kurze Adresse
CV1=55
CV29=18
____________
Werksreset:
dann nur DCC und Motorola, M4 aus, Railcom aus
Habe zwei Bilder von Anzeige der aktivierten Gleisvormate aus dem Einstellungsmenü, beide einstellungen getestet.

Es geht nicht mit 4.0

Grüße
Gerhard


...hatte ich vermutlich ein ähnliches, wenn nicht das gleiche Problem.
ich vermute folgendes: Der Decoder 4.x hat einen Defekt bei Railcom PLUS = automatische Anmeldung.

Probiere folgendes aus:
1. an der ECOS nur DCC anschalten. Railcom, Railcom+, mfx selectric, mm alles auf "Aus".
2. Jetzt die Lok (mit dem 4.x-Decoder) aufs Prog-Gleis . Adresse auslesen über den Decoder-Programmieren/DCC-Bereich - also nicht über die Lok-Definition.
3. Railcom/ Railcom plus in der Lok ausschalten: CV28 = 0, CV29=0, Jetzt sollte die Lok LS 4.x ohne jegliches Railcom auf die kurze Adresse in CV1 "hören"
4. Neue Lok in der ECOs mit dieser Adresse manuell anlegen.
5. Jetzt sollte alles bei der Lok LS 4.x funktionieren.

Falls du Erfolg hattest, würde ich mich über ein Feedback freuen.

Grüße,
Heiko
;bahn;

32

Mittwoch, 20. September 2017, 16:06

Hallo Heiko,

Danke für Deine Hilfestellung.
Ich habe die Ecos meinem Freund zurück gegeben, mit dem ESU Decoder 4.0 Problem.
Das was Du vorgeschlagen hast, hatte ich auch probiert, ohne Erfolg.
Ich hatte ja alles in der Ecos gelöscht, und nur DCC eine Lok eingestellt.
Immer dasselbe Problem. Ich hatte auch über 4 Stück ESU XL 4.0-4.1 Decoder getestet.
Alle mit demselben Problem.
Ich vermute ein Hardware-Problem bei der Ecos.
Mein Freund hat sich jetzt eine KM1 SC7 gekauft.

Grüße und Danke

Gerhard
Vielleicht bis Sonntag in Mannheim

33

Mittwoch, 20. September 2017, 16:13

Hallo Gerhard,
ok, alles klar. Bei mir war (laut KM-1) der Decoder defekt, der hat für RC+ einen Quarz, der anscheinend nicht ganz richtig geschwungen hat. Vielleicht bei der ECOS dann das gleiche Thema möglich, aber was soll's.
MA am Sonntag: Gerne,ggf. mit Helmut aber erst dann so gegen 15-16Uhr, warte aber noch auf Freigabe von besserer Hälfte.

Grüße
Heiko

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher