Sie sind nicht angemeldet.

41

Dienstag, 6. Juni 2017, 22:17

Weichenservos

Hallo Sieghard

Die Weichenservos sind bei mir z.T. seit drei Jahren im Einsatz. Ich verwende die Servos von ESU. Im verdeckten Bereich, also dort, wo die Zugänglichkeit etwas eingeschränkt ist, sind Servos mit Metallgetrieben im Einsatz, ansonsten verwende ich solche mit Kunststoffgetrieben. Ich würde aber heute nur noch solche mit Metallgetrieben einsetzen.
Grundsätzlich funktionieren aber beide Typen zuverlässig. Von den 16 Antrieben klingen aber zwei etwas "krächzend". Es sind solche mit Kunststoffzahnrädchen. Vielleicht habe ich sie beim Einlernen etwas übergebührend beansprucht. Da bin ich regelmässig in die Endanschläge gefahren. Das dürfte die Lebenserwartung solcher Bauteile nicht gerade verlängert haben ...
Wasserschäden hatte ich bislang keine. Ich denke, solange man die Servos nicht öffnet, sollten diese dicht sein. Wichtig ist einfach, dass die Servos nicht über längere Zeit in einem See liegen, sprich, das Wasser immer sauber ablaufen kann.

Vielleicht gibt es ja in diesem Forum noch andere Erfahrungen.

Gruss und eine gute Woche

Thomas Bauer

42

Dienstag, 6. Juni 2017, 22:55

Hier ein par videos von meiner gartenbahn


https://youtu.be/wE6jwXVFr5M

https://youtu.be/gdM8OGsgYAI

Mfg
Stefan

Beiträge: 185

Wohnort: Crailsheim

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 7. Juni 2017, 17:42

Hallo

Ja deine Anlage habe ich schon öfters auf YouTube geschaut , einfach ein Traum! Das wär was für mich.... einfach Toll!!!

Gruß
Tayfun

44

Mittwoch, 7. Juni 2017, 19:06

Hallo Thomas
danke für die Informationen.
Ich muss dieses Jahr größere Reparaturen und Ergänzungen bei meiner kleinen Anlage durchführen. Und da können mir diese Infos sehr nützlich sein.
Ich plane auch ein Gleisbildstellwerk zu bauen und wollte dies mit ESU-Switch Pilot-Modulen ausführen. Bin mir aber nicht sicher ob die Herzstückpolarisierung ausreichend (1,2A) sein wird.
Gibt es da Erfahrungen?
Mit freundlichen Grüßen
Sieghard

45

Mittwoch, 7. Juni 2017, 21:42

Herzstückpolarisation

Hallo Sieghard

Da ich Märklinweichen ohne Herzstückpolarisation verwende, kann ich hierzu nichts sagen. Grundsätzlich war ich aber der Meinung, dass mit den Extension-Modulen eine Solche auch für Spur1 möglich sein sollte. Eine KM1-Lokomotive zieht bei mir zwar je nach Belastung knapp 2A. Ich habe aber einmal gehört oder gelesen, dass die ESU-Module kurzzeitig mehr als die angegebenen Werte vertragen, da es sich hierbei um Dauerstromangaben handelt.

Aber sicher haben andere Forumsteilnehmer hierzu Empfehlungen.

Gruss und einen schönen Abend

Thomas

46

Freitag, 9. Juni 2017, 15:50

Ja, Thomas,
ich werde es versuchen. Das Extensions- Modul brauche ich so wie so, für die Stellanzeige der Weichen am Selbstbau-Stellpult.
Sieghard

47

Samstag, 17. Juni 2017, 10:16

Gibt es unter den Lesern dieser Beiträge jemanden der für die Gartenbahn ein Gleisbildstellwerk gebaut hat?
Vor allem Dingen würde es mich interessieren ob im Außenbetrieb eine LED Meldung bei Sonnenschein noch zu erkennen ist? Und wenn ja, was man da beachten sollte.
Über Tipps würde ich mich sehr freuen!!
Mit freundlichen Grüßen
Sieghard

48

Sonntag, 2. Juli 2017, 22:05

Hallo
Ich hab kleine stellwetk beide seiten meiner bahnhof, es wird digital und analog geschaltet, es ist mit led, und man kann es sehen, aber ich sehe die weichstellung besser alt die led

»corvetten« hat folgendes Bild angehängt:
  • FullSizeRender.jpg

49

Montag, 3. Juli 2017, 20:20

Hallo corvetten,
Vielen Dank für Deine Information! Ich werde einige Tsts durchführen.
Gruß Sieghard

50

Dienstag, 4. Juli 2017, 21:12

Hallo miteinander,

hab heut meine Alu-Brücke fertig und montiert..

Grüße vom Peter
»derPeter« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_20170704_155335.jpg
  • IMG_20170704_164754.jpg

Beiträge: 185

Wohnort: Crailsheim

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 4. Juli 2017, 22:19

Sieht super aus !

Gruß

Tayfun

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher