Sie sind nicht angemeldet.

21

Donnerstag, 18. Mai 2017, 22:12

Min. Radius

guten Tag,

Empfehlung.

Die Wagen in ZWEI Versionen anbieten,

a) nahezu vorbildgetreu für Spur 1 Radien größer/gleich 1500 mm, und

b) für Spur 1 Radien wenigstens 1176 mm (damit wären der große "alte" Märklin Radius, und v.a. der

gebräuchliche Radius 1394 abgedeckt). In diesem Fall b) müßten die schrägen Streben des Unterzuges

steiler angesetzt werden, und vor den Drehgestellen enden. Ebenfalls müßten dann die Trittstufen am

Wagenende an den Drehgestellen, mit ausschwenkend, montiert sein.

Fall b) zwar vorbildwidrig, aber sicher verkaufsfördernd. Kompromisse müssen manchmal sein.

mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

22

Donnerstag, 18. Mai 2017, 23:05

Mir persönlich wäre ein Kompromiss beim Untersuchungsdatum lieber :)
Viele Grüße von Norman

Ich interessiere mich für bayerische Lokalbahnen.

Das ist auch die letzte Stufe vor einer Schmalspurbahn :rolleyes:

23

Freitag, 19. Mai 2017, 08:22

Bayerische Schnellzugwagen

so ist es Norman, sehe ich genau so.

Grüssen,

CMO

24

Mittwoch, 24. Mai 2017, 19:31

Hallo
Gleich mal vorab: ich möchte hier in keinster Weise den Threadersteller und Anbieter bzw. seine Modelle in irgendeiner Art und Weise in Frage stellen.
Grundsätzlich hätte ich großes Interesse an den bayerischen Schnellzugwagen in Epoche I und/oder II.
Ich bin kein "Echtdampfer" und bin von daher in dieser Modellsparte nicht ganz so fix. Ich weiß jedoch, dass Echtdampf-Modelle bezüglich ihrer Detaillierung/Filigranität mit ihren Nicht-Echtdampf-Modellkollegen nicht ganz mithalten können. Zum einen Teil weil es einfach technisch nicht möglich ist alle Teile für Echtdampf-Betrieb einfach 1:32 herunter zu skalieren, zum anderen dürften die Echtdampf-Modelle für den härteren Outdoor-Betrieb etwas "entfeinert" designt werden und zu guter Letzt scheint es mir eine Art Philosophie in Echtdampf-Kreisen zu sein, die Detaillierung nicht bis zum Äußersten zu treiben, warum auch immer.
Was mich interessieren würde ist ob die angekündigten bayerischen Wagen in ihrer Detaillierung den Echtdampf-Modellen entsprechend etwas einfacher ausgeführt werden wird oder ob die Modelle den aktuellen Detailstandards in 1:32 wie z.B. von KM1, Kiss, Wunder, ... entsprechend sein werden so dass ein Betrieb nebeneinander mit anderen aktuellen und hochdetaillierten Modellen ohne augenfällige störende Detaillierungsdifferenzen möglich sein würde. Aus den CAD-Zeichnungen der Ankündigung ist das nicht zu ersehen und ein Handmuster gibt es natürlich noch nicht. Ebenso würde mich interessieren ob die Modelle optional auch in FS bzw. noch besser in 1pur angeboten werden bzw. Tauschradsätze dazu. Auf der Homepage von M.A.M. habe ich dazu keine info gefunden.
Da ich wahrscheinlich nicht der Einzige bin, den diese Fragen interessieren stelle ich sie hier in das Forum ein.
Ich würde mich freuen wenn sich M.A.M. eventuell dazu äußern würde. Wie gesagt, Interesse an den Wagen wäre von meiner Seite absolut vorhanden.
beste Grüße
Anton

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gölsdorfer« (24. Mai 2017, 22:16) aus folgendem Grund: orthographische Korrektur


25

Mittwoch, 24. Mai 2017, 21:29

hallo,

m. W. wird MAM in Sinsheim vertreten sein, wie die Jahre zuvor.
Spätestens dann werde ich am Stand mal anfragen, da mich die Wagen und das Thema Detaillierung auch interessieren.

mfg, der Einsbahner

26

Donnerstag, 25. Mai 2017, 12:07

Interessante Frage und eine spannende Antwort

Hallo Anton,

die Frage ist bei dem Preis eine interessante.

Auf die Antworten vom Eisenbahner bzw. A.M.A. bin ich gespannt.

Bis dann,
Burkhard
ICH FAHRE EPOCHE 3 (1953 - 1963)

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Ähnliche Themen