Sie sind nicht angemeldet.

  • »Martin Händel« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Martin Händel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 427

Wohnort: Mittelfranken

Beruf: Dienstleister - Der Kunde bezahlt mich

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. April 2017, 21:11

Sound für Adler

Hallo Soundspezialisten,

wo bekomme ich einen passenden Sound für Adler, Saxonia etc zum aufspielen auf ESU Loksound V4.0. Für Hinweise auf Programmfiles wäre ich dankbar.

Martin

2

Donnerstag, 20. April 2017, 21:40

Hallo Martin,

würde mir den Adler auf ein paar Videos anhören und dann einen passenden Grundsound bei ESU aussuchen z.B. T3. Mit dem Lokprogrammer kann man dann bei Bedarf eine passendere Pfeife oder sonstige Sounds aus einem anderen ESU-Soundprojekt einfügen.
Die Sounds lassen sich dann noch durch ändern der Abspielgeschwindigkeiten weiter anpassen. Es ist mit den ESU-Sounds und dem Lokprogrammer relativ einfach, sich ein passendes Soundprojekt zusammen zu basteln und vor allem kein Beinbruch, wenns beim ersten Versuch nicht klappt.

Gruß
Michael

  • »Martin Händel« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Martin Händel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 427

Wohnort: Mittelfranken

Beruf: Dienstleister - Der Kunde bezahlt mich

  • Nachricht senden

3

Freitag, 21. April 2017, 00:29

Soundprojekt Adler

Hallo Michael,

so ähnlich hatte ich mir das am Anfang auch vorgestellt und habe mir auf der ESU HP die Sounds diverser Projekte angehört. Das Problem ist aber, dass Adler, Saxonia und Co einen maximalen Kesseldruck von 6 bar aufweisen (Adler 1835 3,3, Saxonia 4,2, Adler Nachbau 1935 6,0) und nach der Dampfdehnung eigentlich nur noch ein laues Zischen zu vernehmen ist. Da ist kein Dampfschlag mehr zu hören. Hängt wohl auch mit der Bauart der Steuerung zusammen.
Bei den Soundprojekten ist aber immer ein "Schlag" zu hören, selbst bei Glaskasten oder Kittel. Auch bei Schmalspurloks mit doppelter Dampfdehnung (z.B. sächs IVK) gibt es noch diesen typischen Schlag, den es beim Adler so nicht gibt.
Den Adler habe ich selber mehrfach fahren gesehen (gehört), während die Saxonia mir nur zwei mal über den Weg gefahren ist. Aber beide hatten/haben diesen näselnden zischenden Klang, den es so sonst bei keiner anderen - mir bekannten - Maschine gibt.

Tja, da werde ich wohl den etwas mühsameren Weg über Originalaufnahmen gehen müssen....

Trotzdem Danke für den Hinweis.

Martin

4

Freitag, 21. April 2017, 15:33

Hallo Martin,

bei den Präsentationsfahrten rollt der Adler fast nur immer mit offenen Zylinderhahnen vorbei, wenn der Regler richtig geöffnet wird, pafft der Adler auch wie eine T3. Der Kesseldruck ist beim Sound nicht ausschlagebend sondern der Abdampf- oder Blasrohrdruck, damit wird der Sound erzeugt. Hinzu kommt natürlich dann die Rauchkammerbauweise und die Schornsteinform.

Schau bzw. hör mal hier ab Min 1.20 und besonders ab 4.25

https://www.youtube.com/watch?v=8wFTlWEz7cM

Gruß
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Michael Staiger« (21. April 2017, 22:25)


Beiträge: 19

Wohnort: 73xxx

Beruf: Vertriebsingenieur

  • Nachricht senden

5

Freitag, 21. April 2017, 21:32

Michael miente wohl

https://www.youtube.com/watch?v=j1c2MJn7tYs

Gruß Micha
Greetings Mick :D

6

Freitag, 21. April 2017, 22:27

Hallo Adler-Fans,

Danke Micha, hatte mich vertan - oder sagt man verlinkt ;-)
aber jetzt nachgebessert und hier auch noch mal angehängt.

https://www.youtube.com/watch?v=8wFTlWEz7cM

Gruß
Michael

  • »Martin Händel« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Martin Händel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 427

Wohnort: Mittelfranken

Beruf: Dienstleister - Der Kunde bezahlt mich

  • Nachricht senden

7

Samstag, 22. April 2017, 15:34

Hallo Michael,

da habe ich mich wohl von den Abdampfgeräuschen über die Ventile etwas irritieren lassen. Dann werde ich das mal mit Sound von T3 o.ä. probieren.

Wobei hier auch der "Zylinderdampf" getaktet ist, im Gegensatz zu unseren sonstigen Lokomotiven. Da werde ich dann wohl mit dem Programmer etwas "spielen" müssen.

Merci und schönes WE
Martin