Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 19. April 2017, 12:33

Produktvorschlag: "Langenschwalbacher"

hallo,

(Auch wenn ich mir gleich wieder das berühmte Eine gelbe Sternchen einfange, ein Produktvorschlag)

Nachdem die Einheits -Abteilwagen in Kunststoffbauweise nun abgesagt wurden, schlage ich mal wieder die
kurzen LANGENSCHWALBACHER - Drehgestellwagen vor.

Und zwar die Bauart 1914/15 (mit Laternendächern - siehe Märklin H0) als auch die mit gleichen Wagenkasten,
aber mit Tonnendächern versehenen, der Bauart 1923/24.

Wagen, die von Epoche 1/2a bis Epoche 3b und Museumsbahn eingesetzt werden können.
Passend für beide der PwPost4i pr14.

Mit einer LüP von 14400/13000/12150 mm auch bestens nebenbahngeeignet und Kleinradien tauglich.

mfG, der Einsbahner

2

Mittwoch, 19. April 2017, 13:55

Hallo Einsbahner,
von mir bekommst Du auf jeden Fall viele :thumbup: "Daumen hoch"!
Gruß, Jörn.
^
"Railway Modeling is a social hobby" (Fremo)

3

Mittwoch, 19. April 2017, 14:20

Super Vorschlag!!

Moin zusammen!!

Da wäre ich auch sehr gerne dabei!! Von mir auch :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: So ein bezahlbarer Waggon in Gemischtbauweise fehlt einfach!!!

Beste Grüße Nils

4

Mittwoch, 19. April 2017, 16:43

Hallo,

das ist doch, wie der Name schon verrät, ein regional sehr eingeschränkter Wagentyp. Der wurde im Ursprung für eine Strecke gebaut, hat sich dann mal auf die eine oder andere Strecke verirrt. Da sind die verschiedenen kleinen 2 achsigen Preußen deutschlandweit einsetzbar! Die gab es in riesigen Stückzahlen! Von den Langenschwalbachern lasse ich die Finger, die habe niemals in "freier Wildbahn" gesehen. Ich sitze gerade im ICE von Hannover nach Ingolstadt, da bin ich gerade an einem in Kassel vorbei gefahren. Die Eisenbahnfreunde vom Hessenkourier haben ja einen.
Roland B.

5

Mittwoch, 19. April 2017, 18:31

Hallo Roland Bachmann,

der Hessencourrier hat drei Langenschwalbacher, zwei betriebsfähige und einen zur Aufarbeitung. Die Selben in 1:32 gibts bei mir zu Hause, davon der dritte im Bau.

Gruß
Rüdiger Reiß

6

Mittwoch, 19. April 2017, 19:04

Langenschwalbacher

Hallo aus Wien,

Der DRB 79 937 hat es sogar 1945 bis zur ÖBB geschafft,
aber ich befürchte für eine Serie in Kunststoff fehlen die Besteller,
und in Messing ist er schon angekündigt.

Schönen Abend,
Robert

7

Mittwoch, 19. April 2017, 19:55

Hallo Langenschwalbacher-Interessenten,

wie ja schon erwähnt wurde, sind die Langenschwalbacher schon "im Rohr". Sehe da überhaupt keinen Platz mehr für ein Großserienprojekt, wenn schon solche Massenprodukte wie diese abgesagten Abteilwagen nicht genügend Vorbesteller brachten. Hier kann man sich ja immerhin mit einem oder zwei KM1-Wagen trösten ;-)
Als Württemberger bin ich auch nie auf die Idee gekommen, die bekannten "Lättleswagen" zu Großserienpreisen zu bekommen. Glücklicherweise hatte sich ja dann ein Kleinserienhersteller der Wagen angenommen. Großserientauglichkeit hätte allerdings der dreiachsige "Lättles"-Packwagen, den die DRG noch blechbeplankt in großer Zahl nachbestellte und in ganz Deutschland bis in die Ep.III unterwegs war und deshalb zu Preussenwagen genauso passt wie zu Donnerbüchsen, Halberstädtern oder (DB/DR) Umbauwagen.

Württ. Pw3i

nur für starke Nerven

Gruß
Michael

8

Mittwoch, 19. April 2017, 19:56


das ist doch ein regional sehr eingeschränkter Wagentyp.
Von den Langenschwalbachern lasse ich die Finger, die habe niemals in "freier Wildbahn" gesehen.


hallo Roland,

also alleine in der BD Frankfurt waren die in Limburg, Dillenburg, Wiesbaden, Weinheim, Wetzlar und natürlich
Frankfurt selbst. Später liefen diese einzeln aber durchaus verteilt.

Z.b. die 05, 10, 18.4, 24, 39, 45, 52 kond., 70, 74, E 32, E 44.5, V 188 habe ich auch nicht (und vielleicht andere
Leser auch nicht?) jemals gesehen. Und trotzdem habe ich ein paar davon gekauft/bestellt.

Bei den Langenschwalbachern wäre ich dabei - 350,- bis max 550,- wäre mein Zielkorridor für ein Modell in
Gemischtbauweise.
--viele Grüße, Dieter--

Beiträge: 1 028

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 19. April 2017, 20:00

Moin,

wenn wir uns schon wieder über mögliche Wagenmodelle unterhalten:

Weshalb wird kein Versuch mit Schüttgutwagen unternommen. Erz Id und/oder Erz IId hätten das Potential für Ganzzüge in Ep. II, III und IV.
Passende Loks gibt es genügend auf dem Markt bzw. bei den Spur 1ern.
Warum warten bis Märklin damit irgendwann mal kommt?

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei sehr schönen Loks greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

10

Mittwoch, 19. April 2017, 20:21

Hallo Udo,

bis eben ging es noch um Personenwagen.
Güterwagenwunschliste ergäbe eine eigene Beitragskette.

Gruß
Michael

11

Mittwoch, 19. April 2017, 22:55

Hallo!
Die Langenschwalbacher gab es in den Direktionen Mainz, Frankfurt, Saarbrücken, Cassel, Magdeburg, Hannover, Köln und Erfurt. Das ist doch mehr als nur regional. Und das in Epoche 1 bis 6. Da ist in anderen Spurweiten auch ein Markt...
Ich würde mich über die erste Bauart mit den typischen runtergezogenen Dächern freuen, die sind optisch deutlich von anderen Wagen verschieden und die häufigste Bauvariante.

Viele Grüße,
Daniel

12

Donnerstag, 20. April 2017, 15:42

Hallo,

egal, ob als Groß- oder Kleinserie. Ich teile die Ansicht von Roland und Michael. Langfristig dürfte wohl jeder mit seinen Favoriten bedient werden.

Ich sehe für Personenzüge vorrangig Bedarf bei den verbreiteten Bauarten. Das wären meiner Meinung:

- zweiachsige Postpackwagen Länderbauart !!!!!
- preußische Nebenbahnwagen, 2- und 3-achsig
- lange Bayern
- bayer. Hauptbahndreiachser
- zeitgemäße Umbaudreiachser
- zeitgemäße preuß. Abteilwagen

Gruß
Wolfram Ruß

Beiträge: 472

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 20. April 2017, 21:19

Langenschwalbacher Walmdach

Hallo Einser und Rüdiger ,

die Wagen habe ich vor ca. 20 Jahren schon anhand der Langenschwalbacher von Liliput ( diente als Vorlage ) gebaut . Es wurden der Post / Packwagen , der 4 Klasse und der 1 / 2 Klasse Wagen gebaut . Mischbauweise Metall / Holz / Kunststoff . Habe allerdings keine Bilder vom Bau . Nur die Kupplungen , Räder und Puffer sind nicht selbst gebaut worden .



Hier ein Bild von allen 3 Wagen in DRG Version . Die Beschriftung ist damals von John W. ( J & M ) bezogen worden .

Gruß Thomas
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

14

Donnerstag, 20. April 2017, 21:52

Bei den Langenschwalbachern in der Bauart 1914/15 zu einem bezahlbaren Preis wäre ich auf jeden Fall dabei!

Viele Grüße

Johannes
Viele Grüße, Johannes

15

Donnerstag, 20. April 2017, 21:53

Die habe ich gemeint:

hallo, man gebe hier in der Produktdatenbank mal 43047 ein, das sind die mit Laternendach

https://www.maerklin.de/de/service/produktdatenbank/


Und dann gibt`s noch die gleichen mit Tonnendach


Gruß, der Einsbahner