Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 2. April 2017, 10:54

? zu großem Handrad bei KM1-44'er auf der Heizer-Seite

Hallo Zusammen,

zum Thema Handrad hier erst ein mal paar Bilder:

Stehkesselrückwand von 043 196-5 (ÖL)
http://www.s1gf.de/index.php?page=Attach…achmentID=38722

Stehkesselrückwand von 044 215-2 (Kohle)
http://www.s1gf.de/index.php?page=Attach…9b90e0a46f4e50a

Stehkesselrückwand von 044 404-2 (Kohle)
http://www.s1gf.de/index.php?page=Attach…d75cb9e2a4572ec
http://www.s1gf.de/index.php?page=Attach…3861432137aa2c3

Auch 44 1263 ÜK hat dieses Handrad (Kohle)
http://666kb.com/i/di0s24yt06fq4pvhx.jpg
aus:
https://www.youtube.com/watch?v=uYPtvXJf0SQ&t=34s
bei min 1:36

Wer weiß wozu dieses Handrad bei den Kohle-Lokomotiven benötigt wurde?
Vielen Dank für Eure Antworten.

Mit besten Grüßen vom basti

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »210 001-4« (2. April 2017, 11:01)


2

Sonntag, 2. April 2017, 11:35

Handrad

Hallo zusammen,

auf den hier eingestellten Bildern sind zwei unterschiedliche Handräder auf der Heizerseite zu erkennen:

1. Handrad der Ölhauptfeuerung
2. Handrad für den Kipprost

Ersteres war natürlich nur bei einer Öllok vorhanden. Dieses liegt gegenüber dem Handrad für einen Kipprost deutlich höher.
Die Handräder für den Kipprost lagen meist tiefer und teilweise etwas mehr rechts.
Auch die Größe sollte etwas kleiner wie das Reglerrad sein.

Bei der 044 404-2 (und anderen Kohle Loks) könnte es demnach auch ein Handrad für den Kipprost sein.

MfG

Schwerlast und Strassenroller

3

Sonntag, 2. April 2017, 11:40

Hier noch weitere Bilder des Handrades bei der Kohle Lok:




Gruß basti

5

Sonntag, 2. April 2017, 12:17

Ich habe leider nur ein Dia der Heizerseite der 44Öl.
Das große Handrad ist der Ölschieber, nur leider ist es bei KM1 reichlich groß geraten.
Oberhalb des Handrades gibt es übrigens im Original noch eine Skala.

Nur als Anhaltspunkt...
Das Handrad sollte im Durchmesser etwa halb so groß, wie die Gesamthöhe der Bosch-Schmierpumpe sein.

Gruß
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mf pur« (20. Oktober 2017, 19:05)


6

Sonntag, 2. April 2017, 12:18

Hallo zusammen,

nach Durchsicht aller mir zur Verfügung stehender Unterlagen, hatte die BR 44 mit Kohlefeuerung an Stelle des Handrades ein Kurbel, wie hier am Handmuster korrekt dargestellt
http://spur-1.at/lok/wp-content/uploads/2010/09/BR-44e.jpg

Diesen wirklich sehr kleinen Schönheitsfehler kann man aber doch wenn man will, relativ einfach beseitigen.
Wenn man das Handrad an der Betätigungsstange für den Kipprost abzwickt und eine Kurbel auf den Stummel aufsetzt ist die Sache erledigt.
Die Kurbel selbst ist von so einfacher Bauart, dass sie aus Messingprofil in kurzer Zeit zurechtgefeilt werden kann.
Mit Sekundenkleber-Gel befestigt und schwarz (wie sie im Original meist anzutreffen war) angepinseln - fertig!
Wenn man sich die Sache noch einfacher machen will, können auch 2 Speichen und der Reif des Handrades entfernt werden, was sicher auch ein gutes Ergebnis bringt!

Ich werde ein Bild einstellen, sobald ich die Korrektur ausgeführt habe.

Grüße
Karl

7

Sonntag, 2. April 2017, 16:03

Handrad im Führerhaus

Liebe Kunden,

der beanstandete "Ölschieber" ist eine Bauvariante der Kipprostbetätigung, dei bei der BR 44 auch Verwendung fand. Alternativ war statt des handrades eine einfache Kurbel montiert.
Hier handelt es sich also nicht um ein falsches Detail, sondern um eine andere Bauart der Kurbel für die Spindel des Kipprostes. Nur zur allgemeinen Information.

Herzliche Grüße
Andreas Krug

8

Sonntag, 2. April 2017, 17:24

Vielen Dank Herr Krug,

für die Info.
Wollte auch garnichts beanstanden, sondern nur wissen, wozu das Handrad/Kurbel da ist.
Nun wissen wir Bescheid und jeder kann darüberhinaus nach Lust und Laune nun sein Modell "indivualisieren".

Danke auch an alle Anderen für Ihren Antworten und Bilder.

Viele Grüße
basti

Roland Hesse

unregistriert

9

Sonntag, 2. April 2017, 19:11

Handrad/ Kurbel

VON MIR GELÖSCHT .

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Roland Hesse« (3. April 2017, 14:21)


10

Sonntag, 2. April 2017, 20:34

Hallo Andreas,

diese Kipprostkurbel ist beim Vorbild steckbar und kein Lokpersonal lässt diese in den Arbeitsbereich des Heizers ragende Kurbel stecken. Üblicherweise lehnt sie am linksseitlich am Stehkessel oder an Haken an der Tendervorderwand, wie das allerdings mit einem Handrad gehen soll, erschliesst sich mir nicht. Am vorbildgetreuesten ist es wohl, die Welle am "Steckpunkt" (s. Zeichnung) abzutrennen.



Gruß
Michael

11

Sonntag, 2. April 2017, 20:53

Hallo liebe KM1-BR 44 Liebhaber,

habe jetzt ein Insider-Gerücht gehört:
Sie wird noch mal aufgelegt und in Kurzfristiger Herstellung und Auslieferung (ca.2023).
3 Stück in Foto-Anstrich (Leider schon für einen Händler reseviert)
5 Stück in grau mit Normaltender (Auch schon für diesen Händler reseviert)
15 Stück in schwarz/rot (noch zwei Lieferbar)
25 Stück mit Wunschnummer, Schilder liegen bei. (noch 8 Lieferbar)
Alle wieder mit ESU-XL-Decoder
Alle in Finscale
Leider nur an Kunden mit der Platin-Kundenkarte.
Preis 3990,- 20% bis 1.April 2017

Grüße
Gerhard

12

Sonntag, 2. April 2017, 21:12

Was die Stückzahlen angeht würde ich gerne eine anonyme Umfrage starten. Es kann ja nicht sein das trotz Aufruf hier nur zwei Leute die graue 1263 mit Versuchswannentender haben. Ebenfalls würde mich noch interessieren warum die Lok nun in RAL 7021 kam und die Räder RAL 7011 sind.
Mut zur lebensbejahenden Farbe.

RAL 7011 oder 7021

Gruß vom Michael

13

Sonntag, 2. April 2017, 21:16

... dass das ein FAKE ist, erkennt man am ESU-Decoder ...
Schöne Grüße vom Oliver.

14

Sonntag, 2. April 2017, 21:25

@ Michael Staiger: die Kurbel habe ich heute noch in einer BR38.10 gesehen, platzschonend befestigt innen an der Führerhausseitenwand (Heizerseite)
Schöne Grüße vom Oliver.

15

Sonntag, 2. April 2017, 23:02

alles Wurscht oder was

Mir ist manch' eine Meinung hier von gewissen "1'ern" zum Detail einer Lokomotive auch Wurscht - wenn man schon keine Ahnung hat...bin ich für jede Detailinfo dankbar. Die Modelle haben ihren Preis, der sicher nicht vielen Wurscht ist...

16

Montag, 3. April 2017, 12:52

Hallo Zusammen,

mir ist ehrlich gesagt nicht ganz klar, was die Inhalte in Beitrag 9 und ab Beitrag 11 (ohne 14) mit dem Eröffnungs-Thema zu tun haben...

?( :huh: :|

Klar ist es frustierend, wenn man sein vorbestelltes Modell der 44'er nicht bekommt und "alle Anderen" eins haben.
Ich kann da auch ein Lied von singen!
Aber trotzdem, lasst uns hier bei der Sache bleiben und eröffnet bitte dazu einen eigenen Beitrag.
Herzlichen Dank.

@ Michael: vielen Dank für die tolle Skizze.
Die Steck-Kurbel wäre doch noch ein interessantes Zubehörteil!?!
Ja, der eingeschränkte Arbeitsbereich des Heizers war auch der Grund für meine Frage.

Mit besten Grüßen vom basti