Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »axelb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Wohnort: Kamen

Beruf: Bankkaufmann

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 9. März 2017, 10:41

Einstieg in die Schmalspur/Rollbockgrube

Nach meinem Umzug soll im Keller eine Anlage nach Vorbild der württembergischen Schmalspurbahnen entstehen. Da das Angebot im Original schon nicht umfangreich war, zwei Dampf-und eine Diesellok, ist es im Modell auch nicht gerade besser. Auch bei den Wagen setzt sich dies fort. Ein Lichtblick sind die Rollböcke. Hiermit besteht die Möglichkeit vollspurige Wagen einzusetzen. Rollböcke gibt es aktuell von KM1 und mit Glück auch noch von Dingler.
Zur Umsetzung der Fahrzeuge wird dann eine Rollbockgrube benötigt. Diese ist bei der Firma Feld-Großbahn zu kaufen. Erworben habe ich das Grundmodell plus ein Erweiterungselement. Diese Anlage ist dann ausreichend für drei Rollbockpaare. Hier der komplette Bausatz
»axelb« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_5194.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »axelb« (11. März 2017, 08:37)


  • »axelb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Wohnort: Kamen

Beruf: Bankkaufmann

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. März 2017, 11:11

Der Aufbau der Grube erfolg auf einer Sperrholzplatte. Das ermöglicht ein Verschieben der Grube bei der Planung. Die Teile sind passgenau und können mit ein wenig Kleber fixiert werden
»axelb« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_5195.jpg
  • IMG_5196.jpg
  • IMG_5197.jpg

Beiträge: 1 029

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. März 2017, 11:55

Hallo Axel,

schöne Sache ... aber weshalb hast Du das nicht unter "Spur 1e" eingestellt?

Unter "Spur 1 allgemein" findet man das später nie wieder ...

... meint Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei sehr schönen Loks greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

  • »axelb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Wohnort: Kamen

Beruf: Bankkaufmann

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 9. März 2017, 12:23

nach dem beizen erfolgt der Einbau der Gleise. Dann ist die Festlegung des genauen Standpunktes für das automatische Entkuppeln festzulegen
»axelb« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_5198.jpg
  • IMG_5199.jpg
  • IMG_5201.jpg
  • IMG_5202.jpg
»axelb« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_5200.jpg (107,86 kB - 65 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. Juli 2017, 06:37)

  • »axelb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Wohnort: Kamen

Beruf: Bankkaufmann

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 9. März 2017, 14:43

so der Entkuppler ist ausgerichtet, jetzt gehts ans Einschottern. Der Bahnarbeiter wirft noch einen kurzen Blick über die Grubenwand
»axelb« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_5204.jpg

6

Donnerstag, 9. März 2017, 15:13

Hallo axelb,

ein schönes Thema!

Planst Du Module oder eine ortsfeste Anlage?
Gibt es schon konkrete Pläne oder bisher nur gewisse Rahmenbedingungen?


Gruß
Joachim

  • »axelb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Wohnort: Kamen

Beruf: Bankkaufmann

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 9. März 2017, 15:39

Es steht ein Raum ca 5 X 5 m zurVerfügung. Es soll eine feste Anlage werden. Bahnhof mit Rollbockgrube, Stückgutübergabe und Betriebsmitteilübergabe. Ein kleiner Lokschuppen mit Bekohlung soll auch noch dazu.

Beiträge: 474

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 9. März 2017, 18:11

Sehr schön

Hallo ,

schön unsere Gemeinde der Schmalspurer wächst langsam . Sehr gut dukomentiert . :thumbsup: . Weiter so ich bin gespannt .

Grüsse von Thomas aus den Taunusbergen
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

9

Donnerstag, 9. März 2017, 21:23

Hallo,
danke für die Bilder und den Baubericht, ich will dieses Jahr auch noch eine Rollbockgrube bauen (nachdem die 1e Drehscheiben fertig sind), funktioniert das Ankoppel- und Abkoppeln einwandfrei?

Gruß Gerhard

Beiträge: 94

Beruf: Schaumstoffexperte für die Automobilindustrie.

  • Nachricht senden

10

Freitag, 10. März 2017, 09:04

Zunehmendes Interesse an Schmalspur

Ja, dann wird es vielleicht mal Zeit für eine Neuauflage des IVk und IIVk mit dazugehörenden Wagen und Rollwagen.

Die Preise steigen so langsam ins Unermessliche für die Hübners.

Ich ware auf alle Fälle dabei!

Gruß,

Alain

11

Freitag, 10. März 2017, 10:04

?


Ja, dann wird es vielleicht mal Zeit für eine Neuauflage des IVk und IIVk mit dazugehörenden Wagen und Rollwagen.


@ Alain,

gemeint sicher die "VII k" oder?

Könnte mir gut vorstellen, daß nach der V 51 und den württ. Güterwagen dann der sächs. Fuhrpark fröhliche
Urständ feiert. Zumindest die 4 achsigen sächs. Personenwagen -ausg. Packwagen- sind z.Z. aber noch sehr gut
zu bekommen.

Zuvor aber noch bitte das Pendant zu den Rollböcken: Den Schmalspur-Transportwagen: 1e/m auf 1

mfG, der Einsbahner

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Einsbahner« (10. März 2017, 11:51)


Beiträge: 94

Beruf: Schaumstoffexperte für die Automobilindustrie.

  • Nachricht senden

12

Freitag, 10. März 2017, 11:42

Neuauflage

Genau, VIIk, manchmal sind die Finger schneller als das Gehirn.
Und warum nicht mal die Neubau VIIk.
Alles noch live und hautnah zu erleben.

Schönes Wochenende!

Alain

13

Freitag, 10. März 2017, 13:07

Wenn es sich lohnt, wird ein Hersteller früher oder später entsprechende Loks und Wagen auf den Markt bringen.

Was ich bisher - in meiner jungen Spur 1e Zeit - noch gar nicht gesehen habe, sind sächsische Güterwagen (GGw - Gattung 764, OOw - Gattung 785, Klappdeckelwagen oder Rungenwagen).
Es gab zwar mal von Besig verschiedene sächsische (Güter-)Wagen, aber bisher habe ich davon noch keinen einzigen irgendwo auf dem freien Markt sichten können. Die sind wie vom Erdboden verschluckt! (Wahrscheinlich wird einer, wenn er denn mal auftaucht und in den freien Handel gelangt, mit Goldstaub aufgewogen!)
kann jemand etwas zu diesen Wagen sagen? (Gab es davon vielleicht jeweils nur 10 Stück ...oder weniger?)

Feld scheint sich mit dem sächsischen 5,5m-Rollwagen und den verschiedenen Kupplungen mit Sachsen etwas anfreunden zu wollen. Wer weiß...
Der 5,5m-Rollwagen ist zwar etwas kurz für die späteren Epochen, aber vielleicht kommt da ja noch etwas nach...


Gruß
Joachim

14

Freitag, 10. März 2017, 13:36

Ja,
bei der VIIk bin ich sofort dabei, die württ. Güterwägen werden ja von Km-1 kommen
(laut Katalog Seite 288 ) ebenso die V51.

Gruß Gerhard
[img]https://www.google.de/imgres?imgurl=https%3A%2F%2Fwww.elriwa.de%2Fmedia%2Fimage%2Fthumbnail%2F41072_1000x700.jpg&imgrefurl=https%3A%2F%2Fwww.elriwa.de%2Fprodukte%2Floks%2Fspur-tte%2Fdampfloks%2Fveit%2F88536%2Fveit-41072-dampflok-vii-k-99-1772-5-dr-ep.iv-v&docid=o4OexArf73vZ4M&tbnid=rwnuWRcuGPlPhM%3A&vet=1&w=1000&h=618&client=firefox-b&bih=897&biw=1689&q=Vii%20K&ved=0ahUKEwjgwvOg-cvSAhUBlCwKHQM8D6QQMwgbKAEwAQ&iact=mrc&uact=8#h=618&imgrc=rwnuWRcuGPlPhM:&vet=1&w=1000[/img]

  • »axelb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Wohnort: Kamen

Beruf: Bankkaufmann

  • Nachricht senden

15

Freitag, 10. März 2017, 14:08

Zum Abschluss der Rollbockgrube noch das gute Stück eingeschottert, die Ränder der Sperrholzplatte sind absichtlich noch nicht weiter gestaltet um später einen fließenden Übergang zu bekommen. Zum Ankuppeln der Rollböcke folgendes: Bisher habe ich diese nur von Dinger, von KM1 bereits bestellt und bezahlt, sollten also die Tage noch kommen, abkuppeln an der richtigen Stelle klappt hervorragend. Auf dem Weg zurück springt der runde Kupplungskopf öfter über den Stift am andere Rollbock, hier muß ich noch nacharbeiten oder eine andere Lösung finden. Ich will aber abwarten bis die Teile von KM1 gekommen sind, vielleicht ist das ja nur ein Problem bei den Dingler Böcken.

Als nächstes kommt die Stückgutübergabe (wenn KM1 die Schienen liefert) oder Betriebsmittelübergabe dran. Bei letzterer bin ich noch auf der Suche nach einem Fahrgestell für den Schmalspurtransportwagen. Der Versuch diesen bei Fine Art Engineering zu beschaffen schlug fehl. Der Wagen wird wegen fehlender Nachfrage nicht gebaut. Bleibt mir nur der Selbstbau wie seinerzeit die DRG: altes Länderbahnfahrwerk mit Schienen verstehen und fertig ist der Wagen. Die Suche nach einem passenden Fahrwerk habe ich schon begonnen.

Schönes Wochenende

Axel
»axelb« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_5306.JPG
  • IMG_5307.JPG
  • IMG_5308.JPG
»axelb« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_5309.jpg (129,99 kB - 40 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. Juli 2017, 06:37)

Beiträge: 1 029

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

16

Freitag, 10. März 2017, 14:42

Also ...

ganz so knapp waren die 1e-Güterwagen von Besig nicht.
Sie waren m.E. sehr gelungen - vor allem der Klappdeckelwagen hatte es mir angetan - allerdings recht hochpreisig.

Die VII K war, nachdem Hübner die Einstellung der Schmalspurbahn ankündigte, durch den Resteverkauf sogar relativ günstig - genau so wie die dazu passenden Personenwagen.

Dass Herr Feld, wenn Rollwagen, dann den 5,5m-Wagen herausbringt war naheliegend - 8m und 9m (ziemlich selten) gab es ja von Hübner.

Für mich ist es gleich, ob Sachsen oder Württemberg, denn ich mag beide. Allerdings ist die Vorbildauswahl in Sachsen deutlich größer und im Original überall noch anzutreffen ...
... bis auf die Neubau-VI K. Die habe ich leider nie kennengelernt.

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei sehr schönen Loks greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

17

Freitag, 10. März 2017, 16:01

Schmalspur-Transportwagen

.... das Pendant zu den Rollböcken: Den Schmalspur-Transportwagen: 1e/m auf 1

guten Tag,

dieser Wagen war schon mal Thema hier im Forum:

- Siehe Beitrag 5 hier: Original beim Öchsle

- schönes Modell hier: Modell

Der Wagen ermöglicht es, auch ohne 1e Gleise, z. b. eine 1e-Lokomotive ins Aw zu überführen.

mit freundlichen SPUR 1e Grüßen, dr. wolf

  • »Peter Prinz« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 307

Wohnort: Wo man keine Flughäfen bauen kann

Beruf: ja

  • Nachricht senden

18

Freitag, 10. März 2017, 17:53

Hallo,
endlich geht mal einer das Thema an :thumbsup: :thumbsup:

Ich bin mal gespannt, wie das mit dem Bremsgestänge unter den Güterwagen funktioniert.

Grüße

Peter

P.s.

Der Thread könnte doch besser nach Schmalspur, wo wir die Breitspurer nicht so langweilen dann 8)
FREMO:32 / FREMO:32e
http://schmalspur1.blogspot.de

  • »Peter Prinz« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 307

Wohnort: Wo man keine Flughäfen bauen kann

Beruf: ja

  • Nachricht senden

19

Freitag, 10. März 2017, 17:59


Der Versuch diesen bei Fine Art Engineering zu beschaffen schlug fehl. Der Wagen wird wegen fehlender Nachfrage nicht gebaut ....


Wo wurden diese mal beworben?


Peter
FREMO:32 / FREMO:32e
http://schmalspur1.blogspot.de

  • »axelb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Wohnort: Kamen

Beruf: Bankkaufmann

  • Nachricht senden

20

Freitag, 10. März 2017, 18:13

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »axelb« (12. März 2017, 11:57)