Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 1. März 2017, 14:41

Fenstergardinen

Hallo,

ich versuche gerade mein erstes Gebäude im Maßstab 1:32 zu bauen.

Dazu habe ich eine Frage:
Wie stellt Ihr Gardinen dar bzw. aus welchem Material?

Gruß
Joachim

  • »Breezer« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 115

Wohnort: Unterfranken

Beruf: Fahrräder

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 1. März 2017, 15:35

Hallo Joachim,

Papiertaschentücher sind als Grundlage ganz gut...
Viele Grüße

Alexander Lösch



"Deistelbacher Industriebahn" 1:32
auf folgenden Ausstellungen zu sehen
- Model Train Luxembourg 3 & 4 März 2018
"Kosmos Dosen" 1:32 Kleinanlage (mittlerweile in neuen Händen)

Frankenmodell

FREMO:32

Beiträge: 162

Wohnort: Seevetal

Beruf: Mediengestalter

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 1. März 2017, 16:29

Ich nehme diese Fliegengitter für Fenster. Gibt's bestimmt bald wieder billig bei Aldi, Lidl & Co.
Gruß aus Seevetal,
Axel

4

Mittwoch, 1. März 2017, 16:44

Fenstergardinen

Hallo,

vielleicht nicht ganz stilecht, aber wenn´s hilft!
Ich habe Gardinen, allerdings für Truck in 1:32 in meinem shop!

Diese könnten auch sicher gut für Fenster fungieren.

link:
http://my-eshop.info/epages/4bab65a3-864…1/Products/2004

Schaut gern mal rein........

MfG masro
»Dampffreund« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCI0116.JPG
Das Modell - Auto - Studio

[url='http://www.masro.de/']www.masro.de[/url]

5

Donnerstag, 2. März 2017, 06:52

Vielen Dank an Alex, Axel und Masro für die Tipps und Hinweise.

So richtig überzeugt mich aber keine dieser Lösungen.
Bei Papiertaschentüchern weiß ich nicht wie ich die Wellen/Falten (das natürliche Fallen der Gardinen) dauerhaft nachbilden kann ohne dass das Papiertaschentuch dabei zerreist. (...vielleicht hat hierzu ja jemand einen Tipp bzw. eine Bastelanleitung!?)
Das Fliegengitter ist wohl in sich schon zu steif, um überhaupt Falten nachzubilden.
Die Gardinen für Trucks sind nicht ganz das was ich suche.

Fliegengitter und Papiertaschentücher sind sicherlich gut für gerade Gardinen/Vorhänge geeignet.

Ich möchte jedoch diese "altmodischen" - in diesem Fall zeitgemäßen - Raffgardinen nachbilden. (...allerdings ohne Goldkante ;) )
In 1:32 sind diese Falten 2 bis 3 mm groß, so dass man den Unterschied zwischen einer glatten und einer gerafften Gardine, die direkt hinter einem Fenster hängt erkennen kann.

Die Gardinen sollen unerwünschte Einblicke von außen verhindern, da ich keine Lust habe die gesamte Inneneinrichtung der geplanten Gebäude nachzubilden.

Hat vielleicht noch jemand eine andere Idee/anderen Lösungsvorschlag?


(Beispiel: Vorbau von Hickmanns Gasthof provisorisch zusammen gesetzt ohne Zierleisten, unverputzt und ohne Farbe)


Gruß
Joachim

6

Donnerstag, 2. März 2017, 07:57

Gardinen

Hallo Joachim,
ich habe fürs Erste Internetfunde adaptiert.
Sollten provisorisch sein, aber bekanntlich hält nichts länger als eben das ...
Die Vorlagen wurden einfach am Computer auf Maß gebracht,
dann auf einen Draht aufgezogen und mit etwas Abstand zum Fenster eingeklebt.

Viele Grüße Jan
»64iger« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC6370sm.jpg

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gerald (02.03.2017), butschby (02.03.2017)

  • »Breezer« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 115

Wohnort: Unterfranken

Beruf: Fahrräder

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 2. März 2017, 08:23

Hallo Jan,

wenn das ein Papierausdruck ist, sieht das sehr überzeugend aus
und natürlich auch das drum herum :thumbsup:
Viele Grüße

Alexander Lösch



"Deistelbacher Industriebahn" 1:32
auf folgenden Ausstellungen zu sehen
- Model Train Luxembourg 3 & 4 März 2018
"Kosmos Dosen" 1:32 Kleinanlage (mittlerweile in neuen Händen)

Frankenmodell

FREMO:32

Beiträge: 162

Wohnort: Seevetal

Beruf: Mediengestalter

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 2. März 2017, 08:50

Die Steifigkeit ist gerade der Vorteil der Fliegengitter. Man kann sie prima von Hand falten und hinterher passend zuschneiden. Die Falten bleiben bestehen.
Gruß aus Seevetal,
Axel

9

Donnerstag, 2. März 2017, 11:04

Gardinen

Hallo Joachim,

versuch mal Tempos in eine zuerst dünnflüssige Mischung aus Ponal und Wasser zu tauchen. Etwas trocknen lassen, formen und mit dickerer Mischung wiederholen. Dann kommst Du dahin. Zum Schluß Ponal pur. Ich habe so schon, eine zur Beladung, hochgeklappte LKW Plane erstellt.

Gruß Frank

10

Donnerstag, 2. März 2017, 11:05

Für blickdichte (Über-)Gardinen könnte man auch die etwas dickere, leicht strukturierte Alufolie verwenden wie sie auf den Verpackungen für z.B. Halbfettmargarine unter dem eigentlichen Plastedeckel verwendet wird. Ich habe dieses Material für Flaggen verwendet, weil ich weder mit dünnem Stoff noch mit Papier ein brauchbares Ergebnis für Flaggen im Wind - -aber nicht bei Stärke 8 - erreichen konnte. Das Material läßt sich gut in Form bringen und ist danach formstabil, kann aber dennoch hinterher noch angepaßt werden.

Matthias
-----------------------------
www.spur1-leipzig.de

11

Donnerstag, 2. März 2017, 11:07

Alex hat recht, der Ausdruck wirkt wirklich überzeugend.

Die Idee mit dem Draht ist gut und werde ich ausprobieren.
Auch die Idee eines "Provisoriums" aus dem Internet werde ich verfolgen.

Fliegengitter werde ich auch mal testen. In Verbindung mit einem Draht sollte sich die Gaze auch bändigen lassen.
Gegebenenfalls lässt sich auch echte Gardine verwenden.

Ich teste alles mal aus.

Falls jemand noch weitere Ideen/Anregungen hat...


Gruß
Joachim

12

Donnerstag, 2. März 2017, 11:15

Bei Tempos habe ich etwas Magenschmerzen bei der Formbildung und Haltbarkeit.


Die Form (Geraffe) könnte man zwar mit Drähten oder kleinen Rohren erzeugen und auch die Haltbarkeit mit Ponal steigern, aber beides zusammen anzuwenden sehe ich als Problem, da - wenn der Kleber durchgetrocknet ist - die Drähte/Rohre nachträglich nicht mehr entfernt werden können (da sie am Taschentuch kleben bleiben). Ziehe ich die Drähte/Rohre vor dem Durchtrocknen heraus, reißt mit großer Wahrscheinlichkeit das Taschentuch oder - wenn nicht - ist es im feuchten Zustand ohne die stützenden Drähte/Rohre nicht Formstabil.


Gruß
Joachim

13

Donnerstag, 2. März 2017, 11:25

Hallo

ich verwende gerne Teebeutel dafür, die lösen sich im Wasser nicht auf und die lassen sich gut färben und dann auch formen. Auch als Planen verwendbar - über eine Kiste oder ein Auto oder.....

Die stoffähnliche Oberfläche kommt schon recht nahe ans Original.
.
Gruß Uwe

Module/Segmentanlage im Bau - System Control 7/DCC++ - Rocrail/Rocweb - Epoche V - KBS 393
Meine Anlage - Bahnhof Sommerburg
Meine Videos

14

Donnerstag, 2. März 2017, 13:04

Taft oder Chiffonstoff für Vorhänge!
Mut zur lebensbejahenden Farbe.

RAL 7011 oder 7021

Gruß vom Michael

15

Freitag, 3. März 2017, 06:15

Vielen Dank auch an Uwe und Michael für die zusätzlichen Anregungen.
Ich werde auch diese Tipps beherzigen und testen.


Gruß
Joachim