Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Putzwolle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 175

Wohnort: Bier-, Glocken- und Spur1-Stadt Apolda

Beruf: noch, bin aber auf der Zielgeraden!

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 5. Februar 2017, 19:40

Märklin 5501 (T3), was ist mir da zugelaufen?

Hallo und guten Abend,
vor einiger Zeit habe ich für ganz kleines Geld die T3 erstanden. Sie sieht ein bisschen durcheinander aus und hat kleine Schäden.

Gab es diese mal so zu kaufen?

Vor der Führerhausrückwand steht ein Lautsprecher und unter dem Dach ist ein großer Decoder eingebaut. Habe ihn noch nicht ausgelesen, fahre aber damit auf DCC. Trotzdem eine schöne Lok, dass sich der Umbau in 89 6001 lohnt. Solange es noch keine bessere gibt.
»Putzwolle« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20170205_1757471.jpg
Es grüßt Peter Megges (Dampfbahnfreunde mittlerer Rennsteig)

http://rennsteigbahn.de/ Dampfbahn in 1:1, 1:32 und 1:87

Sonderfahrt-Prospekt aus 1988 herausgegeben vom DMV BV Erfurt

2

Sonntag, 5. Februar 2017, 19:57

Zulauf

hallo Peter Megges,

da ist eine "Hybridlok" aus Märklin 5501 und 5509 zugelaufen.

Aus dem set 5501 die grüne pr.T3, davon das Gehäuse schwarz gemacht.
Von der 5509 das Fahrwerk und die Beschriftung,

so meine Beurteilung.
--viele Grüße, Dieter--

Beiträge: 181

Wohnort: Paderborn

Beruf: Dipl.-Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 7. Februar 2017, 20:26

Hallo Peter,

ich denke, dass auch das Fahrwerk und das Führerhaus von der 5501 stammen, da das Führerhaus hinten abgeschrägt ist und das Fahrwerk Stangenpuffer hat. Mich wundert nur, wie die komplette Beschriftung der 5509 auf das Führerhaus kommt? Es sind ja nicht nur die Schilder aufgeklebt , sondern es ist auch die komplette weiße Beschriftung vorhanden.
Da es so schön hier hin passt, habe ich noch eine Frage an die Experten. Kann man einfach in die 5501 den Kessel der 5509 einbauen? Wenn ja, frage ich mich, warum hat Märklin das noch nie in dieser Kombination heraus gebracht? Beim Vorbild waren die Kessel ja bei den unterschiedlichen Varianten der T3 auch austauschbar und es gab daher auch die Kombination von abgeschrägten Führerhaus und neuerem Kessel.

Gruß Martin

4

Dienstag, 7. Februar 2017, 21:31

Kesseltausch...

...ist problemlos möglich.....auch der Rest, bis auf das Führerhaus....verständlicherweise....und die verschiedenen Pufferausführungen...geht, aber ggf. nicht zerstörungsfrei...

Gruß

Michael
Epoche 2, die DRG als weltgrößtes Unternehmen.......

5

Mittwoch, 8. Februar 2017, 05:35

Kesseltausch 5501 und 5509

Hallo Peter und T3 interessierte,
Die T3 aus der damaligen KPEV Packung und die DB T3 5509 haben unterschiedlich lange Fahrwerkrahmen, unterschiedliche Führerhäuser und unterschiedliche Kessel.Die Kessel sind tauschbar.
Vor vielen Jahren haben wir eine Kleinserie unterschiedlicher T3 gebaut auch z.Bsp.mit "kurzem" Führerhaus,kurzem Rahmen und Kessel von der 5509.

ein größeres Foto findet man auf meiner Internetseite


Michael Schulz
Michael Schulz
Schulzmodellbahnen und IBT Batteriegroßhandel
Müggelseedamm 70
12587 Berlin-Friedrichshagen
030 56700837
schulzmodellbahnen@gmx.de
www.Schulzmodellbahnen.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »IBT.Schulz« (8. Februar 2017, 05:41)


  • »Putzwolle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 175

Wohnort: Bier-, Glocken- und Spur1-Stadt Apolda

Beruf: noch, bin aber auf der Zielgeraden!

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 8. Februar 2017, 16:13

Hallo,
gab es die Preussenausführung auch in schwarz? Mein Kessel ist jedenfalls nicht umlackiert worden.
Es grüßt Peter Megges (Dampfbahnfreunde mittlerer Rennsteig)

http://rennsteigbahn.de/ Dampfbahn in 1:1, 1:32 und 1:87

Sonderfahrt-Prospekt aus 1988 herausgegeben vom DMV BV Erfurt

7

Mittwoch, 8. Februar 2017, 20:48

Hallo,
gab es die Preussenausführung auch in schwarz? Mein Kessel ist jedenfalls nicht umlackiert worden.
Es gab mal ca 1995 glaube ich bei einem Händler in Sinsheim viele unlackierte T3 Fahrwerke, Kessel und Führerhäuser einzeln.Vielleicht hat jemand daraus eine solche Lok montiert und dann neu lackiert?
Aus diesem "Fundus" haben wir auch seinerzeit die Teile für unsere Kleinserie geschöpft.
Michael Schulz
Michael Schulz
Schulzmodellbahnen und IBT Batteriegroßhandel
Müggelseedamm 70
12587 Berlin-Friedrichshagen
030 56700837
schulzmodellbahnen@gmx.de
www.Schulzmodellbahnen.de

Beiträge: 1 109

Wohnort: Region Hannover

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 9. Februar 2017, 17:12

Hallo Peter,

eigentlich bist du ein Glückspilz.
Habe die T3 mit abgeschrägtem Führerhaus auch und finde sie schick. Ep.1 ist zwar nicht mein Ding aber in schwarz gab es sie ja nicht. Also freu' dich.

Ebenso wie Martin habe ich mich gewundert, dass sie nie wieder aufgelegt wurde. Die Gehäuseform muss ja vorhanden sein. Sonst wird nichts benötigt. Selbst das Fahrwerk ist so konstruiert, dass es übernommen werden kann.

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.