Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 5. Februar 2017, 10:28

Decoder 59080 und fehlende Herzstückpolarisation

Hallo,
ich verwende den Weichenantrieb Märklin 59079 (H1019-1) und den passenden Decoder Märklin 59080 (H1032-1). Mein Problem: An dem Herzstück ist kein Strom. Die drei Leitungen vom Antrieb/Decoder zur Weiche sind ok. Wird nur der Antrieb verwendet, hat das Herzstück Strom. Wird der Decoder zwischengesteckt, ist das Herzstück stromlos.
Der Fehler müsste als am (neuen) Decoder liegen. Oder kann man beim Einbau/Programmieren etwas falsch machen, sodass die Herzstückpolarisierung entfällt? Ich möchte hier noch einmal nachfragen, bevor ich den Decoder zurücksende.
Viele Grüße, Jörn
^
"Railway Modeling is a social hobby" (Fremo)

2

Sonntag, 5. Februar 2017, 10:35

Hallo Jörn,
Zum Stellen der Weiche mußt Du beim Decoder Anschluß 2 und 4 benutzen der Anschluß 3 wird mit dem Herzstück verbunden damit ist die Polarisierung vorhanden.
Gruß
A. Schöpp

Beiträge: 2 099

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 5. Februar 2017, 11:06

Hallo Jörn,
der Umschalter befindet sich im Weichenmotor, die Leitung 3 des Decoders ist durchgeschleift.
Hier mal den Durchgang mit einem Multimeter messen.
Auch die Leitungen 2 + 4 werden zur Stromversorgung des Decoders benutzt, sind aber auch durchgeschleift zum Umschalter im Motor.
Auch hier kann man Durchgang messen.
Falls es im Weichenherz Kurzschluss gibt müssen die Anschlüsse zu 2 + 4 vertauscht werden.
Vielleicht mal den Decoder öffnen und die Platine heraus nehmen und dann die Verlötungen der Stecker anschauen.
MfG.

4

Sonntag, 5. Februar 2017, 15:37

Hallo Jörn,

bitte mal die Platine herausnehmen, und mit einer mikrometer-feinen Säge exakt horizontal die Platine durchsägen.
Dann müssten die inneren Leiterbahnen zu sehen sein, um die es hier geht ...

Das war jetzt natürlich Quatsch, aber sehen kann man an dem Decoder nix, da es sich um 4-Layer Sandwichaufbauten handelt.
Da müssten halt auch die INNEREN Lötstellen kontrolliert werden.

Wenn mit dem identischem Anschluss an den Klemmen 2, 3 und 4 es analog funktioniert, muss es auch mit dem Decoder dazwischen funktionieren.
Kannst Du digital über den Decoder die Weiche schalten?
Schöne Grüße vom Oliver.

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 506

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 5. Februar 2017, 17:49

Decoder Märklin-Weichen

gut das dieses Thema gerade ansteht .
die Gebrauchsanleitung verdient ja zunächst einige Beachtung . B.Benning hatte mir in den letzten Tagen schon geholfen da ich z.Zt. an meinem 3.Abstellbahnhof baue und dort diese Märklin-Weichen 59083-59084 einbaue .
Zunächst hätte ich glatt übersehen die Betriebsart für DCC einzustellen , also an dem Tastenklavier Schalter 10 auf ON . Danach die gewünschte Adresse gemäß Liste einstellen .
Zur Sicherheit habe ich das Ganze an der Ecos separat auf dem Programmiergleis durchgeführt .
Es zeigt sich dann sofort ob die Polung zu den Anschlüssen 2 + 4 stimmt . Wenn nicht , reagiert die Ecos mit Kurzschluss bei angeschlossenen Herzstück auf Anschluss 3 .
Nach dem evtl. notwendigen Umpolen auf 2 + 4 ist die Weiche betriebsbereit und das Herzstück beschaltet .
Den Antrieb nach Möglichkeit wie in dem Beispiel Seite 25 bogenseitig montieren , sonst kann es passieren das die Ausrichtung für das Gleisbildstellpult der Ecos nicht stimmt .

Was mich jetzt allerdings interessiert und aus der Beschreibung nicht hervorgeht . Wie sind die Anschlüsse 1 sowie 5 ; 6 ; 7 ; 8 ; 9 beschaltet ? Gibt es einen Schaltplan ?

Nach Möglichkeit möchte ich in dem Abstellbahnhof zu den Weichen ein Lichtsignal schalten .

Zur Abwechslung ein Foto vom Gleisumbau .
Abstell.-und Durchfahrbahnhof 3 .
Links ; 4 Abstellgleise in Fahrtrichtung von je 6 Meter Länge .
die 56702 fährt bereits auf dem Richtungsgleis der zweigleisigen Rampe und wartet hier auf das ansetzen der Schiebelok bis Block Martfeld .
der SVT 137 kommt gerade auf dem Gegengleis von oben und fährt in die Abstellgruppe , schwach im Hintergrund sichtbar .
die Weiche ganz rechts führt entweder von der EKW her in die Steilstrecke A oder geradewegs in die Steilstrecke B , oben rechts der Spitzkehrenbahnhof erkennbar .

macht noch einiges an Arbeit bis die Züge 50 cm höher ankommen , das wird schon und ist ja auch der Sinn von unserem schönen Hobby .

Schöne Grüße
Günter
»gschmalenbach« hat folgende Bilder angehängt:
  • Weichenantrieb---Decoder--M.jpg
  • P1060118.jpg
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

  • »kluebbe« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 433

Wohnort: Hamburg

Beruf: Berufsschullehrer

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 5. Februar 2017, 18:04

Beschaltung von Weichenantrieb und Decoder

Hallo Günter,
die Anleitung ist wirklich sehr, sehr knapp gehalten.
Im Analogbetrieb wird die Weiche über die Anschlüsse 1,5,9 gesteuert, d.h. wenn Wechselspannung an 1,5 anliegt läuft die Weiche in die eine und wenn Wechselspannung an 5,9 anliegt in die andere Richtung.
Digitalspannung wird in 2,4 eingespeist und nur im Decoder verwendet.
Wenn man das Weichenherz über die Digitalspannung polarisiert, gibt es hierfür den Anschluss 3.
Besser ist es natürlich, den Umschalter 6,7,8 hierfür zu verwenden, wobei je nach Weichenstellung 6-7 oder 7-8 geschlossen sind.
Dann wird das Herzstück an 7 und 6 und 8 an die Backenschienen angeschlossen.
Gruß
Klaus
Klaus Lübbe
Berufsschullehrer und Modellbahner in 1zu32 und 1zu160

7

Sonntag, 5. Februar 2017, 18:46

Hallo Oliver, hallo Bbnning, hallo 1er,
die Weiche kann ich digital schalten. Der Decoder hat an Anschluss 3 auch Durchgang. Es müsste also funktionieren. Ich kann mir den Fehler gerade nicht erklären. Werde mir das heute Abend noch einmal anschauen.
Gruß, Jörn
^
"Railway Modeling is a social hobby" (Fremo)

Beiträge: 2 099

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 5. Februar 2017, 19:31

Hallo Jörn,
auch die Leitungen 2 + 4 müssen Durchgang haben.
MfG.

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 506

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

9

Montag, 6. Februar 2017, 11:25

Decoder Märklin-Weichen

Hallo Berthold , Hallo Klaus , Hallo Alexander ,

das Problem ist inzwischen gelöst , ich habe die Schaltplanskizze entsprechend ergänzt . Anlage 1

diese kpl.Märklin Weicheneinheiten hatte ich von Anbeginn für die weiteren Abstellbahnhöfe vorgesehen .
Bei den anderen bereits fertigen Abstellbahnhöfen habe ich Hegob 10 ° Weichen gelegt und mit Esu-Weichenatrieb sowie Switch-Pilot und Switch-Extension beschaltet . Ist mehr allerdings Aufwand .

Wichtig in den Abstellbahnhöfen mit diesen Märklin-Weichen , das die Züge zuverlässig vor geschlossenen Weichen stehenbleiben und ich eine von weiten sichtbare optische Rückmeldung habe .
Die Lage der Weichen wird zuverlässig in dem Gleisbildstellpult der Ecos angezeigt .
Jeweils ca. 1,2 Meter vor der Ausfahrt aus dem Abstellbahnhof ist die rechte Schiene isoliert und wird über den Umschaltkontakt 7-6 oder 7-8 mit Fahrstrom versorgt .
Dabei lässt sich dann auch leicht mit einer großen Leuchtdiode die Freistellung anzeigen .
Mehr geht immer , ich denke das reicht für den Zweck .

Unten noch ein Foto vom Rohbau der Ausfahrt .

Danke für die Hilfe

Günter
»gschmalenbach« hat folgende Bilder angehängt:
  • Märklin-Weiche  59083-59084.jpg
  • Abstellbahnhof-3--Ausfahrse.jpg
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

10

Montag, 6. Februar 2017, 23:00

Asche auf mein Haupt ...

... tja, wie soll ich es sagen :whistling: ? Ich habe den Antrieb falsch herum eingebaut ;( Bis auf die Herzstückpolarisation hat alles funktioniert. Der Fehler trat erst auf, als ein kleiner Hütschefiddel auf dem Herzstück stehen blieb. Der Fehler ist möglich, da das Bauteil symmetrisch ist und es auch über Kopf eingebaut werden kann. Jetzt kann ich alles wieder ausbauen :wacko:
Aber: Vielen Dank für die Hilfe hier! Ohne Eure Infos wäre ich nie auf den Fehler gekommen.
Viele Grüße und nochmals vielen Dank, Jörn
^
"Railway Modeling is a social hobby" (Fremo)

Ähnliche Themen