Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 1. Februar 2017, 20:46

Viele Neuheiten online / Messebericht aus Nürnberg Teil 1 und Teil 2

Liebe Modellbaufreunde,

inzwischen sind auf meiner Seite viele Neuheiten online.
Schuco, Weise, Woytnik usw.

Am schnellsten zu finden auf der Seite
http://asoa.de/neuheiten.htm

Gerade bin ich aus Nürnberg zurück.

Highlight war für mich der neue Koffersatz von Plus models.
Den Bausatz soll ich für Dortmund bekommen (hoffentlich klappt das). Unser daraus erstellten Fertigmodelle erwarte ich dann für Sinsheim.

Von Miniart kommen weitere tolle Ausstattungsteile und neue Zivilfiguren, darunter auch ein Set Eisenbahner (die aber erst zur Jahreswende)

Auch in der ASOA pro EINS Linie gibt es etwas zu berichten.

Der Kaelble Radlader wird neu aufgelegt. Ziel dafür ist Sinsheim.
Da die Kalkulation noch nicht endgültig steht, ist der Preis noch nicht fix.

http://asoa.de/spur1pro_kaelble.htm

Schuco ist dieses Jahr arg traktorlastig. Modellbauer mit DDR-Thema (z.B. Harzer Schmalspurbahn) freuen sich über den Famulus aus Nordhausen.

Auch UH widmet sich weiterhin älteren Traktormodellen. Als Handmuster war der erste Allrad-Deutz zu sehen. Die konktete Ausstattung ist aber noch offen.
Das wird aber nicht das einzige für Epoche 3 interessante Modell von UH sein. Mehr dazu im Lauf des Jahres.

Auch Weise hat noch nicht alle Karten für 2017 aufgedeckt. Ich vermute aber, dass es sich dann wieder eher um aktuelle Modelle gandeln wird.
Schnell lieferbar ist ein schwarzer Unimog mit iffener Kabine.

Auch aus Holland gibt es neue Figuren, die sich vorallem um das Thema Landwirtschaft drehen.

Die MoMiniatur-Neuheiten (190er SL und Mercedes Benz Lastwagen LP 608 sollen am Wochenende eintreffen.


Noch ein paar Gedanken zu kürzlich ausgelieferten Artikeln.

Epoche 4 Freunde haben von Revell einen fast perfekten 1970er VW Köfer bekommen.

Die Büromöbel von Miniart enthalten zwei Bausätze, aus denen man ganz einfach einen Bahn-Fernsprecher machen kann: Einfach die Kurbel auf der Seite weglassen.
Wer es genau nimmt, der feilt noch den Halter für den Telefonhöhrer etwas niedriger.

Weiter neu von Miniart sind das Formsignal und der Wassrkran.
Ersteres macht sich gut als Ladegut oder in der Signalmeisterei.
Der Wasserkran bietet die entscheidenden Beschläge für alle denkbaren Abwandlungen. Wen der Maßstab 1:35 dort stört, der greift zu etwas längeren Plastikrohen.

Viele Grüße aus München

Klaus Holl
ASOA

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Klaus Holl« (2. Februar 2017, 19:26)


2

Donnerstag, 2. Februar 2017, 19:25

Messebericht Teil 2

Liebe Modellbaufreunde,

KM1 zeigt in Nürnberg nicht nur den
kompletten Schmalspur-Personenzug (also mit Packwagen) sondern auch
viele Serienversionen der BR 44. Von Versuchswannentender bis zur Öllok
reicht der Reigen. Hinter dem Tresen schmückt über (gefühlte) drei Meter
eine Großaufnahme des Fahrwerkse die Wand. Mann kann sich da überhaut
nicht mehr sattsehen. Unüberhörbar arbeitet eine DR 01 mit dem neuen
Decoder auf einem Rollenprüfstand. Obwohl die Lok in der Messeumgebung
natürlich nicht leise eingestellt sein kann, klingt der Lautsprechen
extem klar und unverzerrt. Das ist eben CD-Auflösung mit 16 Tonspuren.
Die Zylinderschläge scheinen fast frei im Raum zu stehen. Eben wie bei einer guten Stereoanlage.

Auch bei ESU gibt es was zu sehen.
Das Handmuster der belgischen NOHAB, jedoch noch mit falschem Tank und nicht komplettiet.
Lange
war es ja unklar, wieviel Geld ESU in die Hand nimmt, um die Belgische
und Luxemburger Bauform zu realisieren. Die sind ja Lizenzfertigungen
und keine "echten" Nohabs.
Es hat sich Einiges getan: Neue Schnauzen, neue Drehgestellblenden und etliche Detailänderungen. Die neuen Tanks kommen noch.
Es wird also nicht wie man befürchten könnte eine umlackierte Dänin sondern eine "echte" Belgierin.

Weinert bringt auch Neues an Spur 1 Zubehör.
Wichtig
ist der Schubkarren aus Messingfeinguß. Dazu kommt eine Stechkarre in
DB Bauform, Ölkannen und ein Zaun mit Betonsteinen (aus Kunststoff)

Der
Lanz-Dreschkasten von Busch ist ein relativ kleines Modell. Also keine
Doppelentwicklung zum Ködel und Böhm von Schuco, der ja gerade
ausgeliefert worden ist.

Schuco hat die Preise für einige Modelle
stark, für andere moderat gesenkt. Das geschieht unter gleichzeitiger
Kürzung des Händlerrabatts (teilweise bereits zum zweiten Mal)
Das entwertet natürlich das Lager der Fachhändler und löst nicht nur Begeisterung aus.

Im neuen MiniArt Katalog finden sich weitere Überraschungen.

Besonders hat es mir ein Set "am Bahnsteig" angetan. Der Gepäckträger mit seinem Kofferkuli ist eine Augenweide.

Viele Grüße

Klaus Holl

3

Sonntag, 5. Februar 2017, 00:10

Als Nachtrag noch 2 Bilder:

ESU Belgierin


Plus Model Koffer


Leider sind die Bilder nicht so geworden, wie ich das gehofft hatte.
Aber vielleicht besser als gar keine...

Viele Grüße

Klaus Holl

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher