Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 4. Februar 2017, 10:49

Reparatur Absturzschaden

Hallo Spur 1er,

da lauf ich doch im wallenden Gewand durch die Garage - und, huch, einen alten Messing Personenwagen (eine gute Bastelarbeit, vor ewiger Zeit mal in der Bucht geschossen)vom Regal abgeräumt... :(

Ich hatte schon Allerschlimmstes befürchtet, aber das weiche Messing hat offenbar durch Verformung viel Energie abgefangen. Durch den Absturz sind allerdings einige alte Lötflächen aufgeplatzt.

Kann man das mit Sicherheit 30+ Jahre alte Messing wieder löten (Flamme) gibts da Hilfsmittel? (Besonderes Lötasser o.ä.) Oder lieber doch Sekundenkleber?

Vielen Dank für eure Hilfe.

Beste Grüße

Robert

2

Samstag, 4. Februar 2017, 12:13

Hallo Robert,

eine Lötung ist deutlich stabiler, als eine Klebung.
Ich würde mit ausreichend lötwasser einfach nachlöten.
Brauch man eigentlich nur warm machen und ggf. andrücken.

Gruß Michael

Beiträge: 1 313

Wohnort: Jena

Beruf: Freiberuflicher Projektmanager

  • Nachricht senden

3

Samstag, 4. Februar 2017, 13:54

Hallo Robert,

ich würde auch löten, da stimme ich mit Michael überein. Wenn Du hast, dann verwende dafür ein Widerstandslötgerät. Damit kannst Du ziemlich genau die betroffene Stelle gezielt erwärmen, ohne die Umgebung zu sehr mit zu erwärmen. Und natürlich auch Lötwasser, wie Michael schon schrieb.
Beste Grüße Holger Danz
IG Spur 1 Mitteldeutschland

Zu meinem Avatar: Mein "Tigerkind" beim Kinderfest - im Hintergrund ihr Papi :-)

4

Samstag, 4. Februar 2017, 16:22

Hallo Robert,

für einen "guten Rat" wäre ein Bild der Schadstelle nicht schlecht.
So bleibt es recht theoretisch...

Grüße

5

Samstag, 4. Februar 2017, 20:11

Absturzschaden

Hallo Robert,

Hat sich der Wagen beim Absturz verzogen? Ich wollte mal einen Reparieren, aber leider wäre die Instandsetzung einem Neubau gleichgekommen,
Die Banane war ein Totalschaden, Messing kann sich toll kalt verformen.
Schönen Abend,
Robert

Ähnliche Themen