Sie sind nicht angemeldet.

21

Samstag, 14. Januar 2017, 11:33

V188


Es wird nur sehr wenige Händler geben, die sich eine Spur 1 Lok in allen Varianten bestellen und ins Lager legen. Die zu erzielende Gewinnspannene, die jeder Händler auch braucht ist dazu viel zu gering. Jeder Händler ist daher froh, wenn die Kunden in seinen Laden kommen und ein Modell bestellen. Bei mir hat noch jeder Kunde sein Modell erhalten, wenn er es vorbestellt hat. Auch Preislich komme ich meinen Kunden meist entgegen, soweit ich kann. Muß aber meistens feststellen, daß es dann doch noch Händler gibt, die offensichtlich bessere Einkaufskonditionen haben, und Märklin Produkte auf dem Mart verramschen. Genau das ist aber der Grund weshalb ich keine Märklin Spur 1 Produkte auf Lager lege.
Jeder der möchte kann aber seine Lok bei mir bestellen. Bin ein kleiner Händler in der nähe von Heidelberg.

  • »speedyxp« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 497

Wohnort: Im Taunus

Beruf: in der Verwaltung und Organisation

  • Nachricht senden

22

Samstag, 14. Januar 2017, 12:07

Hallo,

ich kenne die Mindestmenge nicht die Märklin für das Modell sich auferlegt hat. Aber bei dem Preis den Tante M aufruft könnte es schon in einem kleineren Rahmen sein (für einen Hersteller wie Märklin).
Da ich aus Diskussionen und Gesprächen mit anderen Einsern in der Vergangenheit herausgehört haben will, dass gerade die V188 dem einen oder anderen in der Sammlung fehlte und der uns bekannte Kleinserienhersteller keine weiter mehr auflegte, sollte man doch davon ausgehen können, das ausreichend Bestellungen zusammenkommen.
Die V188 ist kein 94, von welche KM1, Kiss, Märklin, Kohlerausch, Lüdke und Schönlau (ich hoffe ich habe Sie alle) in einer oder nun 2ter Serie aufgelegt wurde und somit in fast jeder Sammlung bereits einmal vorhanden sein sollte. EIne 2te wird nicht jeder brauchen oder haben wollen. Wobei auch ich keine Glaskugel habe oder in die Zukunft sehen kann.

Warten wir es mal ab.

Viele Grüße

Marc
Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.

Beiträge: 166

Wohnort: In der schönen Eifel

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 15. Januar 2017, 08:19

V188/BR288 kommt aus GP

Hallo Spur 1 Freunde,

sicherlich mag das eine interessante Neuheit und Lok sein die Märklin evtl. auf den Markt bringen will bzw. produzieren wird.
Allerdings für so manch einen unter uns 1sern doch eine Nummer zu groß aufgrund des Platzmangels und oder der fehlenden entsprechend großen Anlage im eigenen Heim.

Ich frage mich seit den letzten Jahren warum es eigentlich so oft immer diese Lokgiganten sein müssen bis auf wenige Ausnahmen?
Die Bahn in 1:1 bestand und besteht nicht nur aus Hauptstrecken.
Warum denkt man(n) bei Märklin nicht mal über eine zeitgerechte und technisch auf den Stand der Zeit Neuentwicklung nach bei den typischen Nebenbahnfahrzeugen wie zum Beispiel der T 3,T 9.1 oder E 69 ect.?
Ich bin überzeugt das sich da mehr Abnehmer (Käufer) für finden werden allein schon wegen des Verkaufpreises dieser Lokmodelle.
Und die Freunde der Nebenbahnen würde es erfreuen.
Die Werkzeuge und Formen für diese Fahrzeuge sind doch vorhanden also wo liegt hier das Problem?
Dies ist aus meiner Sicht in der Produktion doch kostengünstiger als ein komplett neu konstruiertes und produziertes Modell oder irre ich mich hier?

Wie seht ihr das?
Das würde mich interessieren.

Viele Grüße und immer Hp1
Michael

24

Sonntag, 15. Januar 2017, 09:55

Hallo,

unabhängig aller Vermutungen und auch jetzt schon der ein oder anderen Kritik an dem Modell
oder dem nur erscheinen bei ausreichender Bestellung, verständlicherweise, ist die Wahl nicht
die verkehrte. Dieser Diesel Bolide fehlt schon lange in der Fertigungsreihe der Hersteller.
Die wenigen Modell die die Firma Antal gefertigt hat und zu dem Modell von Märklin 2000€
teurer ist entspricht auch nicht mehr dem technischem Modellstand von 2017.

Diese Diskussion über Sinn oder Unsinn des Modells flammt jedes Mal wieder auf wenn das Modell
zu Diskussion einläd, auch hier im Forum schon 2005.

Ich begrüße die Entscheidung von Märklin sich diesem Modell in vielen Varianten anzunehmen.
Sowohl die Modellwahl als auch der Preis, für ja eigentlich zwei Loks, ist es ein guter Griff.

Der eine wünscht sich kurze Loks, der andere eben große. Ist es nicht nur darauf zu beschränken
das es viele kleine Heimanlagen gibt, sondern auch die Sammler und Modulisten die große Loks
sehr gut verwenden können.

Wenn man sich die "Neuzeit" Modelle von Märklin ansieht, sind sie durchweg kaufbar und die Qualität
überzeugt mich.
Kräftige und gut detaillierte Dieselloks sind ja auch nicht so breit gestreut das man sagen kann das es
ein Modellüberangebot gibt.

Viele Grüße
Peter Hornschu
Peter

25

Sonntag, 15. Januar 2017, 10:02

Hallo,
die V188 ist wohl ein ziemlicher Brummer, aber sie macht sich wegen der zweiteiligen Bauweise auch auf kleineren Radien gut, besser als z.B. die Ludmilla. Das Bild meiner V188 hat Erich Schmidt in der Knallhütte Aufgenomen.

mfg
Rüdiger Reiß
»Rüdiger Reiß« hat folgendes Bild angehängt:
  • k-A1b-PA141423-Z1.JPG

Beiträge: 134

Wohnort: Metronom-City Niedersachsen

Beruf: Freiberufler

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 15. Januar 2017, 11:20

Hallo Spur 1 Freunde,

sicherlich mag das eine interessante Neuheit und Lok sein die Märklin evtl. auf den Markt bringen will bzw. produzieren wird.
Allerdings für so manch einen unter uns 1sern doch eine Nummer zu groß aufgrund des Platzmangels und oder der fehlenden entsprechend großen Anlage im eigenen Heim.
Zitat Ende.

^
Ja, das mit dem Platz ist immer so eine Sache. Ich selbst hab das Kriterium, dass jede Hobbyanschaffung grundsätzlich auf Sinn und Unsinn geprüft wird, sonst käme ich schnell in die Gefahr des Eisenbahn Messis. Dazu gibt es einfach viel zu schöne Angebote, aber alles geht dann doch leider nicht. Eine weiteres Hauptkriterium ist die Anschaffungsgrenze von 1000 € für ein Einzelstück, die nur sehr wohl überlegt überschritten wird. Die V188 liegt preislich darüber. Kein KO-Kriterium, vor allem weil ich diese Bauart in den 70ern noch in Bamberg in Betrieb gesehen habe, aber trotzdem eine Vorlage für die Finanzabteilung, zumindest die im Kopf.

Daher kann ich oben genannten Einwand nur zu gut verstehen, auch wenn hier hauptsächlich die Größe und nicht der Preis im Vordergrund steht.
Zur Anregung für Kleinbahnmodelle kann ich nur hinzufügen, dass einige Modelle in unterschiedlichen Preis- und Qualitätsstufen bereits auf dem Markt gelandet sind. Dabei aber wie die E69 von Märklin Maxi es anfangs trotz geringem Preis und kleiner Größe es auch schwer hatte Käufer zu finden. Der geplante aber nie realisierte Maxi Schienenkäfer hat jedoch bereits im Vorfeld sehr viel Interesse geweckt. Die Spur 1 ist eben ein schwieriger Markt mit viel nötigem Feingefühl Produkt und Käufer zu finden.
Ein schönes Hobbywochenende,
Gruss
Jan

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Janimann« (15. Januar 2017, 18:10)


27

Sonntag, 15. Januar 2017, 11:32

Natürlich macht eine große Lok schon etwas her. Deswegen werden die ja wohl auch relativ gut verkauft. Ich glabe die wenigsten Spur 1er, die eine 01, 18, vielleicht auch die 05 bestellen, haben eine Anlage, wo sie dieße ausfahren können. Manchmal stehen die auch auf Rollböcken. Bei einer Dampflok kann man dann das laufen der Gestänge beobachten, E- und Dieselloks sind da nicht so Interessant. Aber in der Vitrine sehen die auch gut aus.

28

Sonntag, 15. Januar 2017, 13:36

Hallo Michael,

ein neues Modell muß recherchiert, konstruiert und die Formen hergestellt werden. Dabei ist es relativ unerheblich, ob man eine lange oder kurze Lok machen will. Auch die Materialkosten sind dabei relativ unerheblich. Deshalb kann eine "kleine" Lok "technisch auf den Stand der Zeit" nicht wirklich billiger angeboten werden, zumal sie dennoch Sound, Rauch und Telex haben sollte. Wegen dieser Ausstattungsdetails sind auch die vorhandenen Formen der T3 oder T9.3 nutzlos, die E69 war eh´ nur ein MAXI-Blechbiegeteil weitab deiner Ansprüche bezüglich "Stand der Zeit"
In nä. Zeit kommt ja von KM1 die "Berg", kleiner gehts kaum und die E32, V60 und die 75 würde ich auch als "klein" definieren. Die kleine Kiss-98 (Gtl 4/4) ist auch bestimmt noch zu bekommen und die Mallet kommt dort ja demnächst.
Bin da der Meinung daß es durchaus einige "kleine" Loks gibt und Du dich vielleicht von den "Umtrieben" um die Großloks ein bischen blenden liesst?
Ich denke, wir können mit der Entwicklung der Spur1 insgesamt in den letzten Jahren höchst zufrieden sein!

Gruß
Michael

Beiträge: 47

Wohnort: Hamburg

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

29

Montag, 16. Januar 2017, 15:22

Zu viel große und zu wenig kleine Loks?

Was ist "zu viel" oder "zu wenig"? Ich habe mehr Schnellzugloks als ich zusammen fahren lassen kann, und damit zu viel? Gerne lasse ich mal die eine oder andere mit einem kurzen Zug auf meiner Terrasse fahren. Mit gefällt das. Ein Betrieb einer großen Lok auf einem Rollenprüfstand mit Geräusch und Rauch beeindruckt auch Leute, die sonst nichts mit der Modellbahn am Hut haben. Kleine Loks haben für mich als Modellbahner aber auch ihren Reiz. Eine 98.7, obwohl deutlich teurer als die V 188, ist bestellt. Kleine Loks kann ich mit stimmigen Zügen fahren lassen, aber in der Regel auch immer nur einen. Habe ich also schon zu viele Loks oder vielleicht nur zu wenige kleine? Ich sehe das nicht so. Wenn sich jemand hochwertige Armbanduhren kauft, kann er auch immer nur eine sinnvoll tragen. Ist Sammeln von Uhren also sinnlos. Diese Dinge sind jedes für sich kleine mechanische Wunderwerke. Die Begeisterung dafür ist sicherlich ein nachvollziehbarer Grund, solche Dinge zu sammeln. Warum dann nicht auch Modelle der Spur 1? Auch diese beeindrucken durch hohe Komplexität, die begeistern kann. Ob groß oder klein, solange sie durch ihre Ausführung begeistern können, gefallen sie mir. Ich freue mich auf die V 188 und wünsche ihr Erfolg, aber natürlich, wenn die Lücken bei den "Kleinen" (BR 54, preußisch oder bayerisch, BR 56.20, BR 64, BR 66, BR 81, BR 92, preußisch, bayerisch oder badisch, BR 94 als württ. Tn, und manches andere) geschlossen werden, bin ich auch dabei.

Gruß aus Hamburg

Ernst (BR 61)

30

Mittwoch, 18. Januar 2017, 09:40

In der Bucht werden schon welche aus Paris angeboten. Über 55000 Stk. Seien verfügbar. 188
Mut zur lebensbejahenden Farbe.

RAL 7011 oder 7021

Gruß vom Michael