You are not logged in.

  • »Michael Staiger« is a verified user
  • "Michael Staiger" started this thread

Posts: 3,896

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

1

Saturday, December 31st 2016, 2:48pm

ESU Loksound V4.0 (H0), ? zur Anfahrverzögerung

Hallo Decoderspezialisten,

hab einen Schienentraktor mit einem ESU LokSound V4.0 - Decoder gekauft und für meine Bedürfnisser programmiert.
Da gibt es auch die Funktion "Anfahrverzögerung", da soll erst der Motor hochdrehen und dann das Fahrzeug anfahren. Leider tut es das bei meinen Einstellversuchen nicht, manchmal bin ich mit dem kleinen Traktor schon 1m gefahren, bis der Motor hochdreht.
In der Anleitung steht daß bei CV 124 Bit 3 zu löschen sei um die Funktion auszuschalten, in der CV-Tabelle steht bei CV 124 daß Bit2 für "Anfahrverzögerung" zuständig ist. Beide Bits stehen auf 1 und verändern auch den Gesamtwert beim Stellen korrekt. CV 3 steht auf 40.
Was mach ich falsch? Muß ich da noch andere CVs auf bestimmte Werte einstellen, damits geht?

Wünsche Allen ein gesundes und erfolgreiches 2017
Michael

This post has been edited 1 times, last edit by "Michael Staiger" (Dec 31st 2016, 2:54pm)


Posts: 33

Location: 73xxx

Occupation: Vertriebsingenieur

  • Send private message

2

Saturday, December 31st 2016, 3:59pm

Hallo Michael,

was steht denn bei Dir in CV124 für ein Wert drin?
CV124 Bit2 hat bei ESU die wertigkeit 4 damit solte es doch klappen denke ich,
sonst mail mir mal das File,
oder schau es doch mal im Lokrogrammer an -> die Software läuft auch ohne den Programmer:-)
Sonst können wir den ja mal beim Stammtisch in Glems mit meinem auslesen..
Gruß und guten Rutsch MIcha
Greetings Mick :D

This post has been edited 1 times, last edit by "0815Mick" (Dec 31st 2016, 4:14pm)


  • »Michael Staiger« is a verified user
  • "Michael Staiger" started this thread

Posts: 3,896

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

3

Saturday, December 31st 2016, 5:36pm

Hallo Micha,

eben das klappt leider nicht, hatte Bit 2 mehrfach aus und wieder eingeschaltet, ohne eine Veränderung zu erzielen.
Deshalb meine Vermutung daß ich noch irgend eine weitere CV verstellen müsste?

Gruß und guten Rutsch
Michael

4

Saturday, December 31st 2016, 6:14pm

Hallo Michael,

das wird normalerweise im Sound-Fahrablauf hinterlegt.
Da kannst Du mit CVs wenig machen.
Schöne Grüße vom Oliver.

Moderationen sind immer als solche gekennzeichnet! (neu in 2019)

  • »Michael Staiger« is a verified user
  • "Michael Staiger" started this thread

Posts: 3,896

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

5

Saturday, December 31st 2016, 7:02pm

Hallo Oliver,

das hatte ich befürchtet, da aber in der CV-Liste die Möglichkeit der Änderung aufgeführt ist hoffte ich halt daß es auch geht.
Werd dann mal nächstes Jahr einen anderen Sound aufspielen lassen.

Guten Rutsch
Michael

Posts: 2,237

Location: Erfurt

Occupation: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Send private message

6

Sunday, January 1st 2017, 9:24am

Hallo Michael,
man muss beides machen, Anfahrverzögerung einschalten, dann in dem Zustand, der im Übergang req > 0 folgt, das Häkchen Drivelock setzen. Der Zustand enthält den Sound z.B. Motorstart.
Drivelock verhindert, dass die Lok während des Abspielens des Sounds in diesem Zustand losfährt.
req = requestierte Geschwindigkeit.
Wenn man nicht beides macht, funktioniert es auch nicht.

Also, genau wie Oliver schon schrieb, nur im Soundablaufprogramm zu machen, dazu braucht man allerdings das komplette Soundfile.
MfG. Berthold