Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 31. August 2016, 20:45

kleine Rangieranlage 3,45 x 3,25 in planung

Seit längerem schaue ich immer mal wieder in diese Forum
rein.



Bis anhin hatte mein SBB Krokodil auf einem Brett etwas Auslauf. Jetzt ergibt
sich die Gelegenheit für eine L-Förmige Fläche mit den Massen 3,45m x 3,25m und
einer tiefe der Schenkel von 0,5m respektive 0,4m. Nicht gerade viel aber
sicher besser als nichts.



Geplant habe ich mit dem 1394er Radius, ausser der einten Weiche oben recht wo
zu einem Freiverlad oder ähnlichem führen wird. Jetzt nähme es mich wunder was
Ihr dazu sagt. Über Kritik, Verbesserungen oder andere Vorschläge würde ich
mich freuen.





Gruss Dani
»Dani« hat folgendes Bild angehängt:
  • Gleisplan_(1024_x_768).jpg

  • »JenSIE« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 480

Wohnort: Rheinhessen

Beruf: Service-Techniker

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. September 2016, 06:22

Hallo,
das sieht eigentlich ganz nett aus, und mit einer Köf oder V60 mit kurzen Waggons lässt sich da gut rangieren, aber ich schätze, dass das Krokodil zu lang ist, da passt ja kaum ein Waggon mit auf die Ausziehgleise, oder?

3

Donnerstag, 1. September 2016, 07:12

Ich habe zuhause noch weniger Platz, daher kann ich das alles sehr gut nachvollziehen. Den Plan finde ich gut, vielleicht die beiden Weichen oben rechts als Bogenweichen in den Bogen verlegen, dadurch würde die Nutzlänge der beiden Gleise deutlich vergrößert. ich wünsche weiterhin viel Spass beim planen und bauen.
Viele Grüße aus Köln an alle Spur1-Freunde

und allzeit HP1

Claus-Peter Gehring

(Piet)

4

Donnerstag, 1. September 2016, 21:18

Guten Abend





Ein Köf oder eine andere kleine Rangierlok steht bei mir schon noch auf der Wunschliste. Das Krokodil und ein SBB Güterwagen ist 90cm lang über die Puffer gemessen. Somit sollte ich die Weiche oben rechts gerade noch umstellen können wenn ich mit dem Krokodil rangiere.
Die Weichen i Bogen ist auch nicht schlecht, auch unten noch eine andere Variante mit einem Hosenträger. Ich bin mir jedoch nicht sicher ob das dann schön aussieht. Oder ob dort nicht eine zu grosse Anhäufung von Weichen ist. Man hätte natürlich mehr spiel Möglichkeiten.





Gruss Dani
»Dani« hat folgendes Bild angehängt:
  • 022d.jpg

5

Sonntag, 11. Dezember 2016, 19:42

Einige Zeit ist vergangen. Und die Anlagegrundfläche ist
gebaut. Jetzt kann ich direkt mit Weichen und Geleisen planen. Da ist mir
schnell aufgefallen das der Märklin Gleisabstand doch recht gross ist. Wenn ich
die Weichen zuschneide um einen Gleisabstand von 13cm zu erhalten. Ergeben sich
gleich neue Möglichkeiten. Das Auszugsgeleis rechts reicht für das Krokodil und
ein Güterwagen oder für den Köf (ist inzwischen zum Fuhrpark dazugekommen J) und zwei Wagen. Die
hintere Ausweiche sollte einige cm höher zu liegen kommen als die vordere. So
das keine zu grosse ununterbrochene Gleisfläche entsteht.


Werde sicher noch mit den Weichen herum experimentieren ob
ich noch eine bessere Variante finde.


Über Verbesserungsvorschläge und Kritik würde ich mich
freuen.


Gruss Dani
»Dani« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1001_(1024_x_768).jpg
  • 20161211_15748_(1024_x_768).jpg

6

Sonntag, 11. Dezember 2016, 22:00

Hi Dani, auf der Fläche kann man schon viel machen. Vielleicht kommt der Tip jetzt zu spät, aber ich würde bei so einer kleinen Fläche mit so vielen Gleisverbindungen auf jeden Fall ein flexibles Gleissystem nehmen - am besten Hegob mit Echtholzschwellen. Die Gleisverläufe sind damit völlig individuell planbar und der Kostenfaktor ist bei weniger Gleisen nicht ganz so übel wie bei einer großen Anlage. Die Anlage wird völlig anders aussehen als mit Fertigsystemen und Du konntest zudem so planen, dass Du - bei den geplanten Fahrzeugen - mit Schraubenkupplungen fahren kannst. Ich habe genau vor der gleichen Frage gestanden mit vergleichbarem Platz und diese beiden Entscheidungen (Gleis und Radien) wirst Du nie bereuen, denn sie werden sich jeden Tag im Betrieb auszahlen..... Falls Du bei Märklin/Hübner bleibst, denk wenigstens and die Radien und versuche, den einen kleinen Radius, den Du geplant hast zu vermeiden.
Viele Grüße von Frank

Ähnliche Themen