Sie sind nicht angemeldet.

  • »kluebbe« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 379

Wohnort: Hamburg

Beruf: Berufsschullehrer

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 8. November 2016, 01:13

Wärme noch mal das Thema auf

Hallo zusammen,
habe jetzt auch zwei Gleiswechsel auf 120cm x 40cm großen Modulen nach Mannheimer Norm gebaut.
Ich hatte erst Mannis Lösung vorgesehen, aber Weichenzungen, die bis ans Modulende reichen waren mir dann doch suspekt.
Da ich die Zungen der 10°-Weichen nicht ganz bis ans Modulende führen wollte (Gefahr der Beschädigung), habe ich minimal gemogelt und an jeder Weiche lediglich die letzte Schwelle und ca. 3,2 cm Gleis abgetrennt.
Dann schließt die vorletzte Schwelle, die vom Gleisrost getrennt und etwas näher zum Herzstück verschoben wurde, bündig mit dem Modulende ab.
Wenn man jetzt die beiden durchgehenden Gleise zur Modulmitte hin minimal zusammenführt, kann man mit einem 6,5 cm langen Gleisstück die Lücke schließen, ohne dass es zu einem Knick im Gleisverlauf führt.
Für diejenigen, die es genau wissen wollen:
Der Tangens von 10° ist ca 0,176, das bedeutet, dass die Verkürzung der Zwischenschiene um 1,5 cm eine Verringerung des Gleisabstandes um ca. 2,6 mm erfordert. In der Modulmitte beträgt der Gleisabstand bei mir also jetzt nur 154 mm.
Wer jetzt aufschreit, möge einmal den Gleismittenabstand auf einigen bewährten Modulen nachmessen :)
Viele Grüße
Klaus
Klaus Lübbe
Berufsschullehrer und Modellbahner in 1zu32 und 1zu160

  • »1-in-1« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 870

Wohnort: Essen-Steele / Hamburg

Beruf: Wasserschützer/Polizeibeamter

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 8. November 2016, 13:17

Wenn ich mal soweit bin,...

Hallo zusammen,

werde ich es wohl so wie Diesel machen, sein Vorschlag gefällt mir am Besten...

Gruß Andreas

  • »kluebbe« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 379

Wohnort: Hamburg

Beruf: Berufsschullehrer

  • Nachricht senden

23

Freitag, 11. November 2016, 01:23

Bilder vom Gleiswechsel

Hallo zusammen,
anbei zwei Bilder vom Gleiswechsel.
Man sieht die "extreme" Einschnürung in Modulmitte...
Gruß
Klaus
»kluebbe« hat folgende Bilder angehängt:
  • Gleiswechsel_1.jpg
  • Gleiswechsel_2.jpg
Klaus Lübbe
Berufsschullehrer und Modellbahner in 1zu32 und 1zu160

IGMA

IG Spur1 Module Rhein-Neckar

  • »IGMA« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 243

Wohnort: Mannheim

  • Nachricht senden

24

Freitag, 11. November 2016, 11:38

Hallo Klaus,

die Lösung gefällt mir gut.
Kannst Du mal noch ein gutes Übersichtsfoto von der Seite her machen?
Ich nehme es dann gerne auf www.ig1.de in den Bericht und ergänze es um eine Skizze.

Unten: neu in der IGMA Galerie
»IGMA« hat folgendes Bild angehängt:
  • k2-P1040223.JPG
Grüße aus Mannheim
Andreas

  • »kluebbe« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 379

Wohnort: Hamburg

Beruf: Berufsschullehrer

  • Nachricht senden

25

Freitag, 11. November 2016, 12:51

Bilder bei Sonnenschein...

Hallo Andreas,
das mache ich gerne.
Gruß
Klaus
»kluebbe« hat folgende Bilder angehängt:
  • Gleiswechsel_3a.jpg
  • Gleiswechsel_4a.jpg
  • Gleiswechsel_5a.jpg
  • Gleiswechsel_6a.jpg
  • Gleiswechsel_7a.jpg
  • Gleiswechsel_8.jpg
Klaus Lübbe
Berufsschullehrer und Modellbahner in 1zu32 und 1zu160

IGMA

IG Spur1 Module Rhein-Neckar

  • »IGMA« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 243

Wohnort: Mannheim

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 22. November 2016, 11:15

Hallo Klaus,

habe es beim Modulbau im Beitrag Modulgeometrie incl. einer neuen Skizze ergänzt.



unten: neu in unserer Galerie 2016 II
»IGMA« hat folgende Bilder angehängt:
  • k-P1040234.JPG
  • k-P1040237.JPG
Grüße aus Mannheim
Andreas

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher