Sie sind nicht angemeldet.

  • »K.P.E.V.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 118

Wohnort: Paderborn

Beruf: Dipl.-Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 25. September 2016, 20:25

Ein schönes Buch für die Freunde der frühen Epochen: Unbekannte Meister der Eisenbahn-Photographie

Unter dem Titel "Unbekannte Meister der Eisenbahn-Photographie - Die Lokomotiven der Länderbahn- und Reichsbahnzeit" ist ein Bildband vom Autor Dr. Thomas Samek in der Verlagsgruppe Bahn erschienen.

Der ;guckstduhier; Blick in das Buch zeigt die Seiten 11 bis 18 in hoher Auflösung, weshalb sich der Klick auf den Link sicher für alle Freunde der Epoche 1 lohnt.

Ich habe mir das Buch gegönnt und kann sagen, dass der Vorgeschmack nicht zu viel verspricht. Bis auf eine Ausnahmen kannte ich noch keine Abbildung aus dem Buch.

Meiner Meinung nach ist das Buch eine ideale Ergänzung zu dem schon 2012 erschienenen Buch "Die Eisenbahn zu Kaisers Zeiten" aus dem EK-Verlag., von dem es ;guckstduhier; ebenfalls eine Vorschau gibt.

Viel Spaß beim Gucken (und Kaufen). Oder schreibt einfach schon mal einen Wunschzettel. Wenn man aktuell beim Discounter einkauft, merkt man es ja: Bald ist schon wieder Weihnachten.

Gruß Martin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »K.P.E.V.« (26. September 2016, 06:23)


Viadukt

unregistriert

2

Montag, 26. September 2016, 09:38

Danke für den Tipp

Hallo KPEV - Martin,
vielen Dank für den Tipp. Ich habe auch schon überlegt, das Buch zu kaufen, jetzt weiß ich, daß ich es kaufen werde. Wenn die anderen Bilder im Buch ähnlich gut sind, wie die in der Vorschau gezeigten, dann ist das wirklich eine tolle Edition.
Vielen Dank und schöne Grüße
Michael M. (Viadukt)

3

Montag, 26. September 2016, 21:39

Alle Bilder in s/w ;( ...
^
"Railway Modeling is a social hobby" (Fremo)

4

Dienstag, 27. September 2016, 11:56

Alle Bilder in s/w ;( ...
Duhhhh.... Damals gab's überhaupt noch kein Farbaufnahmen...... :wacko: :wacko:

  • »K.P.E.V.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 118

Wohnort: Paderborn

Beruf: Dipl.-Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 27. September 2016, 13:54

Farbaufnahmen

Alle Bilder in s/w ;( ...


Interessant, dass die Bemerkung ausgerechnet von jemandem kommt, dessen Avatar aus einem s/w-Foto besteht. ?( :lachtot:


Dass es gar keine Farbaufnahmen aus frühen Epochen gibt, stimmt aber auch nicht so ganz. Sie sind zwar selten (meistens keine echten Farbaufnahmen sonder nachträglich koloriert), aber es gibt sie. Anbei der Hinweis auf zwei solcher Kleinode. Sogar mit bewegten Bildern!

;guckstduhier; Berlin 1900 in Farbe

;guckstduhier; Berlin 1900 Teil 2


Viel Spaß beim Ansehen und staunen.

Gruß Martin

  • »Schlepp_Tender« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 335

Wohnort: Made in Austria

Beruf: Dipl.MMC, Weichenbauer, PixelAkrobat

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 28. September 2016, 10:37

Berlin Anhalter Bahnhof

Für alle Fans der frühen Epochen.

Hier zu sehen, von einem *Virtuellen Künstler* der in der Digitalen Welt diesen berühmten Bahnhof und dessen *drum herum* wieder hat aufleben lassen.
Alle Sequenzen sind am Computer generiert, einfach mal hinschauen und sich faszinieren lassen.

https://www.youtube.com/watch?v=99UXHgPngEc

Viel Spaß beim anschauen. L.G.
Federzungen-Weichen mit Format!

7

Mittwoch, 28. September 2016, 14:42

Duhhhh.... Damals gab's überhaupt noch kein Farbaufnahmen...... :wacko: :wacko:


Gab es, es war allerdings nicht einfach...
http://www.loc.gov/exhibits/empire/gorskii.html
http://www.prokudin-gorsky.ru/English/index.shtml
https://commons.wikimedia.org/wiki/%D0%A…%BA%D0%B8%D0%B9

MfG
Patrick

Ähnliche Themen