Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 5. Juli 2016, 16:13

Zusätzliche Steuerung für die Drehascheibe

Hallo, eine Frage: ich steuere meine kleine Anlage mit der Ecos 1.

Meine KM1 Drehascheibe wird selbstverständlich auch über die Ecos gesteuert. Aufgrund der Planung bzw Lager der DS ist diese praktisch fast immer im Einsatz. Deswegen geht mir praktisch ein Regler für die Steuerung der Loks "verloren". Gibt es die Möglichkeit - außer einen Funkregler - noch eine zusätzliche Steuerungseinheit - wie eine zweite Ecos, Märklin 6021 oder was auch immer, an die Ecos anzuschließen mit der ich die DS steuern kann?

Wie gesagt, letzte Möglichkeit ist ein Funkregler von KM1 oder ESU, aber das würde ich gerne erst mal vermeiden.

Bin gespannt ob da was möglich ist. Vielen Dank

Uwe

Beiträge: 388

Wohnort: Thüringen

Beruf: Unruheständler

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 5. Juli 2016, 19:14

Also ich habe an der Ecos 4 Stück Märklin 60652 Regler

http://www.ebay.de/itm/2x-Marklin-60652-…9wAAOSwvg9XVuy5

und steuere damit zusätzliche Loks.

Man braucht nur ein Zwischenkabel - die Nr. weis ich im Moment nicht.

;bahn;

3

Dienstag, 5. Juli 2016, 19:35

Hallo Uwe

Eigentlich müsste die ESU Ecos einen Snifferanschluss besitzen an derer Du ein Altsystem zB eine Märklin 6021 als zusätzlichen Fahrregler anschliessen kannst !
Bei meiner Ecos 2 geht das ! Als seperater Handregler nutze eine Händy App(TouchCap) mit einem 15EURO Router ,das ist als zusätzlicher Handregler für mich die bessere Wahl und !
Gruss Holger

Beiträge: 388

Wohnort: Thüringen

Beruf: Unruheständler

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 5. Juli 2016, 19:48

Das ist eine Frage der Anlagengröße.
Ich habe so 6 Loks im Direktzugriff und kann von jedem Regler die Speicher verwenden.
z.Bsp. pro Strecke


:) ;bahn;

5

Dienstag, 12. Juli 2016, 22:17

Mal eine Frage zu dem Thema: ich hbe gerade Trackcontrol von Uhlenbrock entdeckt. Sehe ich das nach einem schnellen Blick über die HP richtig, dass ich dieses System auch zum stellen meiner wenigen 'Weichen und per Drehknopf auch zur Steuerung der Drehscheibe - in VErbindung mit meiner Ecos benutzen kann?

Danke für eure Antworten

Gruss Uwe

Beiträge: 86

Wohnort: Adelsdorf, Bayern

Beruf: Dipl.-Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 13. Juli 2016, 00:48

Ich würde zur Erweiterung fer ECoS auch die "alten" günstig zu bekommenden MobileStation 1 empfehlen.
Für Smartphones und Tablets auf Android Basis ist die kostenlose App ECoS Controlller ideal:
https://play.google.com/store/apps/detai…cos.train&hl=de


Gruß Thomas
vor allem Epoche 3, aber auch andere wenns gefällt :-)

7

Mittwoch, 13. Juli 2016, 09:24

Klingt gut. Nur wie kommuniziert das Handy mit der Ecos1 ?

8

Mittwoch, 13. Juli 2016, 09:38

Hallo Uwe,

Router, Fritz Box o. ä., + App z. B. Touch Cap. Funktioniert bei mir seid Jahren gut.

Viele Grüße
Peter Hornschu
Peter

9

Mittwoch, 13. Juli 2016, 09:40

Klingt gut. Nur wie kommuniziert das Handy mit der Ecos1 ?


Auf das Handy wird eine App installiert. Für Apfel Handys: Touchcab. Für Android Handys gibt's die "ECoS Controller App".
Das Handy hängt in Deinem WLAN.
Die ECoS Zentrale hängt in Deinem LAN.

Nun muss nur noch die Zentrale in der Handy App gefunden werden und schon geht's los mit Zugsteuerung, Weichen schalten oder eben Drehscheibe drehen ... :D

Siehe hier: Video

Viele Grüße,

Kalle

10

Mittwoch, 13. Juli 2016, 12:03

Sorry fuer die nervigen Fragen, aber das ist nicht mein Spezialgebiet: Kann ich einen eigenen kleinen wlan Router nur fuer ecos und die app verwenden? Mein eigenes Netzwerk ist in dem Raum nicht das Beste...

Vielen Dank
Uwe

11

Mittwoch, 13. Juli 2016, 12:21

Sorry fuer die nervigen Fragen, aber das ist nicht mein Spezialgebiet: Kann ich einen eigenen kleinen wlan Router nur fuer ecos und die app verwenden? Mein eigenes Netzwerk ist in dem Raum nicht das Beste...


Hallo Uwe,

nur wer viel frägt, kriegt auch viele Antworten! =)

Das von Dir gewünschte Szenario ist das, was ESU als Bundle (Mobile Control II mit WLAN Router) verkauft.

Das Mobile Control II ist ja nix anders wie ein Android Handy, halt zusätzlich mit motorischem Regler und ein paar Tasten zum drücken ...

Deine Lösung wäre also:

- WLAN Router, welcher z.B. das WLAN Netz "Handy" bereit stellt.
- Dein Handy bucht sich nun nicht mehr in Dein bestehendes WLAN ein, sondern in "Handy".
- An dem WLAN Router sollte auch ein LAN-Anschluss sein. Dort steckst Du das LAN-Kabel für die ECoS Zentrale rein.

Soweit das Konstrukt in Kürze.

Wenn alles klappt, dann holt sich Dein Handy und auch die ECoS eine IP-Adresse vom DHCP Server Deines WLAN-Routers.

Nun die App starten und schon sollte die App die ECoS Zentrale finden ...

Viele Grüße,

Kalle

12

Mittwoch, 13. Juli 2016, 12:39

Hallo Kalle,

So hatte ich das erhofft. Vielen lieben Dank

Uwe

Ähnliche Themen