Sie sind nicht angemeldet.

  • »reteproom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Wohnort: CH - 4600 Olten

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

1

Montag, 23. Mai 2016, 20:43

Mein neues Bauprojekt

Guten Abend miteinander
Habe ein neues Bauprojekt. Werde darüber berichten.
Gruss Peter
[img][url='http://spureinsforum.de/pichost/bilder.php?id=bfa4d1fd4d2cb345fb523d760a2881f0'][img]http://spureinsforum.de/pichost/img/jpg/TH_bfa4d1fd4d2cb345fb523d760a2881f0.jpg[/img][/url][/img)
»reteproom« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1250894.jpg

  • »1-in-1« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 997

Wohnort: Essen / Hamburg

Beruf: Jede Menge mit Wasserschutz

  • Nachricht senden

2

Montag, 23. Mai 2016, 22:04

Oh Mann, das schaut ja sehr spannend aus. Hut ab... :thumbup:

Und bei dem Platz den Du wohl zur Verfügung hast, könnte ich glatt neidisch werden. Werd ich aber nicht, sondern freue mich für dich, wenn auch unbekannterweise =)

Gruß Andreas

3

Montag, 23. Mai 2016, 22:28

Wow, sehr beeindruckend!!
Ich werde dran bleiben :thumbup: .


Gruß, Gunnar

4

Dienstag, 24. Mai 2016, 16:35

Hallo Peter,

das ist eine sehr schöne Brücke!!! Wer ist der Hersteller? Oder selbst gebaut?! =)

Viele Grüße,

Kalle

  • »reteproom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Wohnort: CH - 4600 Olten

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 24. Mai 2016, 20:27

Platz und Brücke

Guten Abend
Der Platz ist auch bei mir sehr beschränkt. Der Raum ist knapp 5 Meter lang. Die Brücke stand schon sehr, sehr lange Zeit ganz oben auf meiner Wunschliste. Gibt aber halt mehr ein Standmodell zum hin und her fahren. Inspirieren liess ich mich vom Säckenviaduckt unterhalb Gurtnellen. Dann zu den vier Brücken. Alle stammen aus der Werkstatt von Peter Fiedler in Welzow. Ganz grosse Arbeit. Sehr empfehlenswert! Als nächstes steht nun das Verputzen der Steinbogenbrücken an. Dann bräuchte ich noch einen Tip zu den Felsen. Diese werde ich mit den Silikonformen von Woodland nachbilden. Hat jemand eine gute Idee zu der Giessmasse. Gips scheint mir bei der Menge zu schwer. Dentalgips ist noch schwerer. Woodland scheint für seine Felsen einen Art Schaum zu verwenden. Bei der Menge die ich aber benötige bräuchte ich eine halbe Milchkanne. Besten Dank.
Gruss Peter

  • »1-in-1« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 997

Wohnort: Essen / Hamburg

Beruf: Jede Menge mit Wasserschutz

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 24. Mai 2016, 21:28

Alternative Styrodur....

Hallo,

wie wäre es mit diesem Material. Ist eigentlich auch kein Geheimtipp mehr, sondern findet in allen Bereichen des Modellbahnbaus Anwendung.

In einigen Ausgaben der HP 1 ist die Bearbeitung des Materials mittels Raspel und Co. sehr gut beschrieben. Auch lässt sich das Material gut sägen und schnitzen und es ist nicht zuletzt ein sehr leichtes Material.

Gruß Andreas

  • »kluebbe« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 567

Wohnort: Hamburg

Beruf: Berufsschullehrer

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 24. Mai 2016, 22:55

Säcken-Viadukt

Hallo Peter,
der Säcken-Viadukt hat aber kein Brücken-Teil sondern besteht ausschließlich aus gemauerten Bögen:

Die Brücken harmonieren zwar gut mit den Bögen, könnten aber eher die alten Gotthard-Brücken (Intschi,...) von dem Umbau darstellen auch wenn die Art des Fachwerkes nicht genau stimmt.
Gruß
Klaus
Klaus Lübbe
Berufsschullehrer und Modellbahner in 1zu32 und 1zu160

  • »Breezer« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 136

Wohnort: Unterfranken

Beruf: Fahrräder

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 24. Mai 2016, 23:18

Hallo Peter,

ich verwende Füllspachtel (Moltofill), der härtet nicht so schnell aus wie Gips. Ansonsten wende ich die Alufolien Methode an...
Füllspachtel auf Unterbau (Modur, Syrodur oder Drahtgewebe mit Papiertücher) auftragen, Alufolie aufdrücken nach 1 Stunde
abziehen und weiterbearbeiten/verfeinern mit Skalbell...wenn ausgetrocknet dann wird das Ganze mit Wasserfarben behandelt...



Viele Grüße

Alexander Lösch



"Deistelbacher Industriebahn" 1:32
auf folgenden Ausstellungen zu sehen
- Maarn 2019
"Kosmos Dosen" 1:32 Kleinanlage (mittlerweile in neuen Händen)

Frankenmodell

FREMO:32

  • »reteproom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Wohnort: CH - 4600 Olten

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 25. Mai 2016, 20:44

Vorbildsituation Säcken

Guten Abend
Es ist mir bewusst, dass der Säckenviaduckt aus 11 Steinbogenelementen besteht. Was ihn jedoch aus meiner Sicht besonders macht, ist die Tatsache, dass man keinen tiefen Taleinschnitt modellieren muss, sondern die Bücke mehr oder weniger parallel zu einem abfallen Hang verläuft. Ca. 15 - 20 Meter vor der Brücke ist dann der letzte Absatz, bevor die Wand in die Reuss hinunterfällt. Ich werde das so machen, dass ich hinter der Brücke Felsen mache, die rasch ansteigen und oben in einem Absatz münden. Vor der Brücke ähnlich aber umgekehrt. So habe ich mittelfristig eine schöne Landschaft ohne dahinter die Wand zu sehen. So zumindest stelle ich mir das vor, respektive ist mein Plan. Ich werde am Wochenende aus Karton eine grobe Vorstellung bauen, damit ich prüfen kann, ob meine Phantasie stimmt oder mit mir durchgeht! Hab ich schon bei meinem letzten Diorama so gemacht. Hat anschliessend dann noch die eine oder andere Korrektur gegeben.
Gruss Peter






»reteproom« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1250864.jpg
  • P1250865.jpg

Ähnliche Themen