Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 10. Februar 2015, 22:32

Märklin BR78 Bügel über Pleulstange

Hallo,

an meiner BR78 gibt es rechts wie links solche roten Bügel am Ende der Kreuzkopfbahn, welche das Pleul umfassen. Die werden von den Schrauben der ersten Achse angeschlagen, sodaß die Lok taumelnd fährt. Ich habe sie ausgebaut und damit fährt sie sauber ohne taumeln. Nur ohne diese Teile sieht es etwas nackt aus. Bei der Kiss 78 sind diese Bügel auch montiert und es sieht schon sehr stimmig aus. Meine Überlegung ist, die erste Achse in ihrem Seitenspiel einzuschränken und diese Bügel aus dünnem Blech nach zu bauen. Hat hier schon jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Gruß
maxvolker
»maxvolker« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sicherungsbügel.JPG

2

Dienstag, 10. Februar 2015, 23:24

Hallo maxvolker,

dein Bild ist leider so schlecht daß nicht zu erkennen ist ob der Fangbügel nur falsch montiert ist, denn eigentlich dürfte er nicht streifen.
Das Seitenspiel der Achsen zu bergrenzen ist immer eine gute Lösung um den Lauf der Loks zu verbessern. Es hängt nur vom zu befahrenden Mindestradius ab wie weit man das treiben darf.

@all:
Zur korrekten Bezeichnung von Lokteilen gibt es hier eine Hilfe - man kann ja nie alles wissen:
<http://dlok.dgeg.de/72.htm>

Gruß
Michael

3

Mittwoch, 11. Februar 2015, 09:34

Hallo maxvolker,

darf man erfahren um welches Modell (Artikel-Nr.?) es sich handelt? Meine MÄRKLIN 78er (78 474 = 5507) besitzt auch die Steuerung aus Gussteilen - nur den Fangbügel hat sie nicht !

Viele Grüsse vom Hatze

4

Mittwoch, 11. Februar 2015, 10:01

Hallo Hatze,
die Fangbügel lagen bei Märklin immer im Zurüstbeutel und mussten extra montiert werden. Sie waren nur für die Vitrine gedacht da bei der 78, 38, und 55 durch die Beweglichkeit der Achsen die Treibstangen im Fangbügel klemmen.
An der 80 waren die Bügel normalerweise montiert.

Gruß
Achim

5

Mittwoch, 11. Februar 2015, 10:43

Hallo Achim,

vielen Dank für Deinen kompetenten Hinweis - das erklärt doch auch das Problem von maxvolker! Und deckt sich mit meinen Erfahrungen mit den beiden MÄRKLIN-Loks, die ich beide gebraucht erstanden habe: Meine 78er hat keine Fangbügel, sie waren jedenfalls nicht mehr dabei und meine 80er hat montierte Fangbügel und zickt auch manchmal im Fahrbetrieb herum! Also alles klar ... für mich jedenfalls! :)

Liebe Grüsse vom Hatze

6

Mittwoch, 11. Februar 2015, 21:23

Fangbügel an BR78

Hallo Michael,
die Fangbügel sind symetrisch, man kann sie nicht verkehrt aufstecken.

Hallo Hatze,
es ist die Art.-Nr.5507.

Hallo Achim,
vielen Dank für die Info, dann werde ich die Teile erstmal weglassen.

Gruß
maxvolker