Sie sind nicht angemeldet.

21

Montag, 2. Februar 2015, 09:09

Bilder 01 531

Hallo Phil,

habe ein paar Bilder der 01 531 in den Bilderhost hochgeladen.











Schöne Grüße
Otti

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Otti.65« (2. Februar 2015, 09:15)


22

Montag, 2. Februar 2015, 10:38

01.5 ÖL-Version

Hallihallo !

Hab mir die Lok seinerzeit in Sinsheim schon mal angesehen und jetzt eben auch nochmal die tollen Bilder.

Kann es sein ,daß der obere Teil des Öltenders - also unbeholfen ausgedrückt "der HUT" zu flach nachgebildet ist. Ich habe das "gefühlt" höher in Erinnerung .

Oder gab es ggf auch etwas flachere Ausführungen ? Ich denke da an die DRost 50er welche es ja auch mit Öltender gab .

Grüße Roland
fahre und sammle Epoche II - gehe aber auch schon mal fremd ;)

  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 185

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

23

Montag, 2. Februar 2015, 11:58

Hallo Roland,

ich denke das passt schon so. Die 01.5 ist ja erheblich höher als die 50, somit wirkt der Öltender an der 01 niedriger als an der 50. Leider ist am Handmuster immer noch die Frontschürze falsch. Ich bin mir aber ziemlich sicher bei der Serienversion wird es dann richtig sein.


Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

  • »Der Phil« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 249

Wohnort: Leipzig

Beruf: Azubi Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung

  • Nachricht senden

24

Montag, 2. Februar 2015, 14:12

Moin moin,
danke Otti. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

VG Phil
VG aus Leipzig wünscht Der Phil

Bahnvideo´s von mit gibt´s hier: https://www.youtube.com/user/derphil1000

  • »1-in-1« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 933

Wohnort: Essen-Steele / Hamburg

Beruf: Wasserschützer/Polizeibeamter

  • Nachricht senden

25

Montag, 2. Februar 2015, 19:32

Hallo Erich,

wie so oft sehr schöne Fotostrecken.
Wenn ich mir die Drehgestellblenden der 4achsigen Preussen anschaue, dann wird´s wohl vermutlich noch etwas dauern, bis die in Serie gehen werden.

Gruß aus Hamburg
Andreas

26

Dienstag, 3. Februar 2015, 12:07

KM 1 BR 10, Handmuster auf der Nürnberger Messe

Lieber Erich,

bei Deinem Engagement in Sachen Fotografieren und Dokumentieren könnte man glatt auf die Idee kommen,
dass Du Deine Patienten vernachlässigt:-))

Nein, nun im ernst, perfekte Bilder, sehr schön von Dir aufbereitet und dokumentiert. Vielen Dank!

Die BR 10 von KM 1 ist sehr gut getroffen und es wird ganz sicher wieder ein sehr schönes und hochwertiges Modell.

In der abgelichteten Version sehen wir sie in dem Zustand, wie sie sicherlich nur sehr große Radien problemlos
durchfahren kann, oder?

Im Auslieferungszustand werden zum Befahren von kleineren Radien, lt. Hinweis in der KM 1 Broschüre
"Fahrzeuge Frühjahr 2015", Zylinderverkleidungen mit Radausschnitten verbaut sein.

Konnte man diese Situation auf der Nürnberger Messe begutachten und gibt es gfls. davon auch Bilder?

Ich habe mal von den Märklin HO Modellen 37080 und 37082 Bilder angefertigt und füge sie mit ein.
Ist das die von KM 1 angedachte und umgesetzte Lösung?

Vielleicht kann Herr Krug diese Frage hier beantworten und vielleicht gibt es ja schon Erfahrungen darüber,
bis zu welchem Radius die Zylinderverkleidungen ohne Radauschnitt montiert bleiben können.
Ich denke, das interessiert nicht nur mich.

Wenn das so umgesetzt und ausgeführt wird, dann ist das so voll in Ordnung, denn der Einsatz bei kleineren Radien
erfordert nun einmal Zugeständnisse im Vergleich mit dem großen Vorbild.

Kiss hatte bei der 01.10 mit Verkleidung die "Klappenlösung", was mit ein bißchen Nacharbeit
auch eine akzeptabele Lösung war.

Wie auch immer, ohne Kompromisse und Zugeständnisse müsste die Lok wohl bei den meisten Spur 1ern
in der Vitrine bleiben und das wäre, zumindest für mich, keine Lösung.

Die Vorbestellfrist wurde ja bis zum 15.02.15 verlängert und das macht mir das Grübeln über
eine Kaufentscheidung in den nächsten Tage nicht leichter:-))

Grüße aus dem "Lippischen"

Wolfgang


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wolfgang brinkmann« (3. Februar 2015, 12:17)


27

Dienstag, 3. Februar 2015, 12:32

Hallo,

ich gehe mal ganz stark davon aus das mindestens der 230er Radius ohne kastration zu befahren ist. Aber es wäre schon gut zu wissen, wo in etwa die Grenze für die Alternativlösung ist.

Oliver, du hast ja vermutlich den besten Draht zu KM1 . . . . . . könntest du versuchen eine Klärung der Frage zu bekommen ?

Danke Uwe

28

Dienstag, 3. Februar 2015, 16:46

Hallo Uwe G

Vielleicht hilft die Aussage zur damaligen 01.10-Stromlinie vorübergehend weiter, bis konkreteres veröffentlicht
werden kann.

Dort stand für die im Fahrwerk und der Verkleidung im vorderen Bereich ähnlichen 01.10 geschrieben: 2300 mm.


Mal sehen - meine, so oder so ähnlich wird das werden. Wir warten halt noch ab, aber mehr als 2300 glaube ich
eher nicht; weniger ??

mfG, der Einsbahner

  • »speedyxp« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 548

Wohnort: Im Taunus

Beruf: in der Verwaltung und Organisation

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 3. Februar 2015, 19:36

Hallo,

wenn man sich die Lok bei geöffneten Klappen ansieht, wird schnell klar, dass der Vorläufer nicht viel Spiel hat zu den Kolbenstangen. Auch wenn diese entfernbar wären, wird dieser Abstand (Vorläufer - Klappe/Zylinder) nicht viel größer.
Hoffnung für Fahrer bis 1500er Radius sehe ich hier nicht. Ich denke 2000er oder größer müssen liegen, damit die Lok auch mal eine Kurve fahren sollte. Auch würde es doch sehr merkwürdig aussehen, wenn diese größe Maschine durch den 1020 Raduis dampfen würde :D .

Viele Grüße

Marc
Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.

30

Dienstag, 3. Februar 2015, 19:58

KM 1 - Angaben zum Radius bei der BR 10

Auf der Messe Nürnberg habe ich nicht nach der Radiustauglichkeit der BR 10 gefragt, aber den KM 1 Katalog "Fahrzeuge Frühjahr 2015"
für 5,- € mitgenommen.

Zum Radius sind hier folgende Angaben zur BR 10 gemacht:
- neueste Kinematik zwischen Lok und Tender für vorbildgerecht engen Kuppelabstand,
- Mindestradius 1020 mm,
- dem Modell liegen gratis zum Austausch für große Radien und für die Vitrine Zylinderverkleidungen ohne Radausschnitte bei !

Hieraus lese ich, das die BR 10 mit Radausschnitten in der Zylinderverkleidung ausgeliefert wird und für Mindestradius 1020 mm tauglich ist.
Eine Angabe, ab welchem Radius die zum Austausch beiliegenden Zylinderverkleidungen ohne Radausschnitte montiert werden können,
ist nicht vorhanden.

Hier noch der Link zum o.g. Katalog: http://www.km-1.de/KM1_Fahrzeuge_2015_web.pdf
(BR 10 auf den Seiten 18 und 19)
Grüße aus dem Westerwald
Erich Schmidt

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Erich Schmidt« (3. Februar 2015, 21:58)


Beiträge: 2 107

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 3. Februar 2015, 21:50

Hallo zusammen,
ich denke, es wird ähnlich sein, wie bei meiner Dingler BR10, mit voll herunter gezogener Verkleidung wird 2,30m Radius gut möglich sein.
Alle kleineren bekannten Radien werden so kaum gehen, hier wird die Verkleidung mit Ausschnitt o.ä. fällig.
Die Kolbenstangenschutzrohre spielen nicht so die große Rolle, da man Sie eh im Betrieb nicht sehen kann und könnten deshalb heraus geschraubt werden/bleiben.
MfG.

32

Mittwoch, 4. Februar 2015, 10:46

Hallo liebe Spur1er,


an der Stelle möchte ich mal kurz einhaken - ich hatte damals auch eine Dingler BR10 in meinem Besitz, die laut Beschreibung nur bis max. Radius 2300mm einsetzbar war - nachdem ich aber mit einem Fräser das Innenleben der Verkleidung ganz geringfügig etwas abgefräst hatte (also nicht mal die Verkleidung selbst, sondern Verstrebungen in der Verkleidung) konnte ich die Maschine sogar auf einem Radius von 1710mm einsetzen; von außen war das auch überhaupt nicht sichtbar. Daher denke ich, dass ein Radius von 1710mm auf jeden Fall konstruktiv machbar wäre. Eine andere Möglichkeit wäre natürlich, dass man die BR10 als "Indizierfahrt" vor einem Messzug einsetzt, denn hier waren des Öfteren die Verkleidungen seitlich geöffnet; müsste man halt sehen ob es eine Möglichkeit gibt diese Klappen zu fixieren bzw. ob die Lok dann noch durch das Lichtraumprofil passt.
Ich hoffe dass KM1 zumindest den Radius von 1710mm realisieren kann.

Viele Grüße
Dominik

33

Mittwoch, 4. Februar 2015, 19:09

Die Konstruktion der Lok sieht vor, dass die ausschnittlosen Verkleidungen beim Mindestradius 2300mm montiert bleiben können.
Schöne Grüße vom Oliver.

34

Mittwoch, 4. Februar 2015, 20:06

Guten Abend,

ich bin der Meinung, daß wir alle froh sein sollten, daß die Firma KM1 diese Maschine radientauglich für 102 cm konstruiert und baut.
Gleichfalls bin ich der Meinung, daß diese Konstruktion bestimmt in der Weise umgesetzt wird, daß wir alle damit leben können - das "Know-How" und die Innovationsfreude ist bestimmt vorhanden.

Laßt den "engen", den "ach so Vorbildwidrigen", zu denen ich mich auch trotz 55-jähriger Beschäftigung mit der Sache zähle, die Freude, den "Schwanengesang" deutscher Dampflokkunst durch die Kurven zu quälen - nicht jeder hat eine Anlage, die nur aus ein paar Geraden mit einem "Unendlich-Radius" besteht - und man sollte nicht vergessen, daß diese Maschine bestimmt nicht in dieser Ausführung zu diesem Preis angeboten würde, wenn es diese "Vorbild-Eisenbahn-Unwissenden" nicht gebe.

Grüße 39 201
Jürgen Stadelmann

35

Mittwoch, 4. Februar 2015, 21:37

guten Tag,

finde diesen Beitrag von 39 201 (J.S.) voll im Ziel.

Es ist doch so, daß die ALLERWENIGSTEN Spur 1 Freunde eine eigene Anlage mit Radien 2321 (und größer) betreiben.
Insofern bin auch ich sehr angetan davon, daß hier eine 10er angeboten wird, die Radien < 2321 fahren kann- unter
Zuhilfenahme des mehrfach erwähnten Austauschteils mit Aussparung im Bereich der vorderen Achse des
Vorlaufdrehgestelles der seitlichen Schürzenverkleidungen.

Schön, daß hier eine up to date Konstruktion dieser bemerkenswerten Lok " die 1:32 Welt " erblicken wird, die so, oder
so -je nach Bedarf -die Wünsche ALLER befriedigen kann, die diesen schwarzen Schwan Ihr eigen nennen möchten.

( Die vielen Modulfahrer werden ohnehin die unausgeschnittene Seitenschürze verwenden, da ab 2321 ja kein Problem. )

ALLEN wird gedient, "und das ist gut so"

mit freundlichen SPUR1 Grüßen, dr. wolf

36

Mittwoch, 4. Februar 2015, 23:49

Hallo 10er-Freunde,

hab da mal ein bisschen mit den Originalzeichnungen herumlaboriert für die, die ein bisschen mehr können als 1m-Radius aber 2,3 nicht erreichen - weil da halt die Wand, das alte Modellbahnerproblem, ist.
Ich hab jetzt mal vorausgesetzt daß die Lok im Zylinderbereich etwas breiter ist, so wie die anderen Loks auch und die 2. Querschnittzeichnung dazu etwas angepasst. Da die KM1-BR10 den 2,3m-Radius mit der Vitrinenschürze Fahren kann und Dominik ohne äusserlich sichtbaren Aufwand mit 1,7m fahren kann, dürfte es mit meinen durch gelbe und grüne Linien angedeuteten Verkleidungskürzungen wohl bis 1,4m-Radius ohne allzu große optischen "Zerwürfnisse" gehen? Blau markiert ist die Ausschnittshöhe für Radien bei dem das Laufrad aus der Schürze herausschwenken muß.
Um übermäßiges Ausschwenken zu vermeiden sollten bei Radien ab etwa 1,4m an der 1. und 3. Kuppelachse die Seitenverschiebbarkeit festgelegt werden, dann scheuert die vordere Laufachse weniger oder gar nicht in der Schürze.

Gruß
Michael
»Michael Staiger« hat folgende Bilder angehängt:
  • BR10 Schnitt Zylinder gespiegelt markiert.jpg
  • BR10 Schnitt Zylinder gespreizt markiert.jpg
  • BR10 Längsansicht m Zierleisten.jpg

37

Donnerstag, 5. Februar 2015, 07:03

... dürfte es mit meinen durch gelbe und grüne Linien angedeuteten Verkleidungskürzungen wohl bis 1,4m-Radius ohne allzu große optischen "Zerwürfnisse" gehen?


Hallo Michael,

danke für die Überlegungen! Darf ich Dir dann meine Lok nach Auslieferung schicken, damit Du sie für den 1,4 m-Radius "ertüchtigst"? :)

Wenn ich das Teilchen "geschlossen" fahren könnte, wäre das natürlich das i-Tüpfchen!!! (mein Mindestradius ist 1,4 m ... primär vorgegeben durch die Hübner'schen 15 Grad Weichen/DKWs, etc.)

Viele Grüße,

Kalle