Sie sind nicht angemeldet.

  • »Dash 8« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 653

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

1

Freitag, 11. Juli 2014, 19:52

Dieselqualm ? ja selbstverständlich

Hallo,

Ich schreibs mal hier rein, bei den US-Bahnern gibt es anscheinend ein anderes Verständnis zum Dieselqualm, oder nur bei mir ?
Vorweg, es macht sich da wohl keiner Sorgen ob die Farbe vom Qualm stimmt. Mit einem solchen Anspruch würde ich das Hobby aufgeben.

Achtung jetzt kommen Emotionen...

Für mich ist es ein Hochgenuss wenn so ein Consist von vier schweren Dieseln mit ca. 16-17000 PS einen schweren Zug schleppen muß.
Das muß man auch im Modell hören und sehen. Ein schwer arbeitender Diesel im Modell muß auch zur optischen Unterstützung qualmen, die Menge kann man einstellen.
Wenn ich das nachstellen würde, mit meinen Maschinen, der Sound ist gigantisch, man fährt mit angezogener Handbremse,also kleine Fahrstufe den Zug an
und lässt den Diesel hochlaufen bis der Turbo pfeift, der Decoder erhöht die Heizleistung des RGs dementsprechend. Das hat mit dem Fähnchen einer Dampflok
nicht viel gemeinsam, das ist Power...

Emotion Ende.

Man muß sich mal das Innenleben einer US Diesel Modelllok ansehen,ob in Spur 0 oder hier in 1, der RG ist das mit Abstand größte Bauteil mit bis zu drei Heizwendel. Und wird direkt vom Decoder angesteuert. In Verbindung mit einem sehr guten und kräftigen Sound die Standartbausteine in jeder Lok.
Gehäuse und Antrieb entsprechend der jeweiligen Loktype.
Wer sich hier von den Deutschbahnern einen US Diesel gönnt baut ihn meist auf DCC um und der halbe Spass ist dahin, mäßiger oder sogar falscher Sounddecoder
und der RG wird leistungsmäßig durch Serienschaltung der Heizwendel so beschnitten das nur noch ein laues Lüftchen weht.
Ein völlig anderer Anspruch aber jeder soll und muß mit seiner Bahn glücklich werden.
In dem Sinne
Grüße Jan

One gauge

Ich habe zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem

2

Dienstag, 15. Juli 2014, 09:09

Dieselqualm

Hallo Jan,

Dieselqualm ja, aber...
Ich nehme an, daß Du über Loks mit MTH-Decoder schreibst. Die kann ich leider nicht fahren lassen, denn DCC ist nun mal zu Hause und auch im Verein neben Motorola der Standard. Da kann man sicher träumen, die Realität ist anders.
Im Übrigen habe ich meine VO1000 mit dem MTH Raucherzeuger über einen Massoth-Decoder in Betrieb, das heißt hatte. In der Wohnung geht das garnicht und nach einem Decodertausch, habe ich den Raucher auch nicht wieder angeschlossen.
Was mich in dem Zusammenhang interessiert, hat denn jemand in der Runde schon eine MTH-Lok mit dem DCC-fähigen Decoder. Bis jetzt sieht es so aus, als wenn da noch nichts gekommen ist.
»G-F7« hat folgendes Bild angehängt:
  • 9306 mit RAuch.jpg
Gruß G-F7

Beiträge: 1 093

Wohnort: Region Hannover

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 15. Juli 2014, 11:27

Moin,

diese Frage stelle ich mir auch.
Habe immer noch Bedarf an einer Dash 8. Möchte aber auf den Umbau und das "Räder abdrehen" gern verzichten. Auch wenn das bei easygleis gut geklappt hat.
Hatte gehofft, daß auf der neuen Homepage von easygleis etwas dazu gesagt wird. Aber die ist m.E. mehr als dürftig.
Auch bei den Wagen würde ich mir gern das Gesamtbild ansehen - Pustekuchen.
Von neuen Formteilen träume ich schon lange nicht mehr. Jetzt schweife ich aber ab.

Werde Michael Neidhardt bei Gelegenheit ansprechen (müssen).

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

  • »Dash 8« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 653

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. Juli 2014, 22:27

Sommerloch ?

Hallo,

Ja Georg, mit den Decodern die keiner mag geht das sehr gut, deshalb keine nähere Beschreibung...

Und Udo, wenn ich als Händler seit über drei Jahren keine Neuware im Regal stehen hätte, wovon sollte ich denn die Bildchen hernehmen...
Was ich da sehe ist doch auch nur aus dem Online-Katalog von 2013, aus dem es nichts gibt...

Im Februar war Michael Neidhardt bei mir und erzählte das es bis Ende Jahres nichts Neues gibt...

Die Gerüchteküche in den US Foren beschreibt folgendes, wenn der Verkauf aus dem 2013 Katalog erfolgreich ist, wird über Neukonstruktionen nachgedacht.
Naja, das wäre ja ein schlechter Start, anscheinend ist der Markt so im Eimer das es sich nicht lohnt.

Anscheinend läßt sich da mit der Spur S mehr verdienen, MTH hat letztes Jahr die Firma Helper Service aufgekauft und steigt mit deren Material und der Umrüstung auf DCS mit PS3 Decodern in diesen Markt ein. Das sind schöne Modelle...

Vielleicht müssen die Geschichtsbücher der Modellbahnen bald um One Gauge erweitert werden :D

Das war alles nicht sooo ernst gemeint wie es geschrieben wirkt, ich mach mir da keine Sorgen, werde mir demnächst mal neue Infos holen...

Noch zum Thema ansich, habe da ein paar besondere Dieselstinker entdeckt, die müssen alle mal zur Werkstatt....

http://www.youtube.com/watch?v=TMrvcdwfLDQ

http://www.youtube.com/watch?v=XxqndSQV2Zo

http://www.youtube.com/watch?v=cb1cOWdTW7E
Grüße Jan

One gauge

Ich habe zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem

5

Freitag, 18. Juli 2014, 21:08

Dieselqualm

Hallo,

einen habe ich auch noch. Meine ex Aristo RS3 als der Qualm noch ging:

[video]http://s1gf.de/index.php?page=VideosPlay&vid=60[/video]
Gruß G-F7

Beiträge: 1 093

Wohnort: Region Hannover

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

6

Montag, 18. August 2014, 18:20

Moin,

habe inzwischen mit Michael Neidhardt gesprochen.
Die neuen DCC-tauglichen Loks sind noch nicht verfügbar (sollen wohl demnächst geliefert werden).
Spurkränze für Märklin-Gleis sind kein Problem, weil er inzwischen auf passende Tauschachsen zurückgreifen kann.

Und habe endlich eine Dash-8 bestellt (die Vorbildauswahl ist das Problem).

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

  • »Dash 8« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 653

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 19. August 2014, 13:14

Wer die Wahl hat....

Moin Udo,

Nun das ist ja Geschmacksache und da gibt es zum Glück nicht nur den von mir :)

Zu den angebotenen Modellen, 4 achser, gehe davon aus das die nicht in Frage kommen....
Das Gehäuse ist um eine Sektion oder Tür zu lang, dito zu den sechs Achsern.

Bei den sechs Achsern hat die Ausführung der NS das alte Führerhaus ( Narrow-Nose ), drei Cab Nummern, 8301,8306 und 8319 wobei letztere mit der Lackierung von Conrail rumfährt. Alle Nummern haben ein konkretes Vorbild.

Bei der UP gibt es nur die 9448, die fährt noch immer mit den " Wings " und damit für mich interessant, wenn ich nicht schon zwei hätte, aus der letzten Serie. :)
Und schau dir nicht die grausligen Fotos im Katalog an, meine sehen viel besser aus, vielleicht mach ich noch Bilder.
Diese Variante ist immer sehr begehrt und schnell weg.

CSX gibt es mit den Nummern 7862, 7867 und 7881 , auch alle mit Vorbildern.


BNSF gibt es mit den Nummern 828, 844 und 853, das sind alles ehemalige ATSF Santa Fe ( rot Silber ) welche erst in den letzten Jahren die Lackierung der BNSF bekommen haben und vom Vorbild her noch relativ neu und sauber aussehen.

Neu ist eigentlich nur die Variante Amtrak 4 achser, die anderen hat es schon gegeben, wenn ich nicht irre.

Bei den sechs Achsern kann man die Haftreifen auf die mittlere leerlaufende Achse verbannen und hat dann echte Stromabnahme von vier Achsen.
Und die Schienenschleifer werden einfach abgeschraubt.
Alle Loks ab der letzten Serie von 2011 haben schon niedrige Spurkränze für das Märklingleis, ich hab nur die Harley Davidson Variante von 2009 bei der das gemacht werden musste.

So jetzt nur noch aussuchen.... :thumbsup:
Grüße Jan

One gauge

Ich habe zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem

Beiträge: 1 093

Wohnort: Region Hannover

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 19. August 2014, 14:09

Bei mir ging es darum, eine Bahngesellschaft zu erwischen, die nachweislich Erzzüge transportiert hat.
Also habe ich im Netz gesucht. Unter anderen habe ich Loks der CNW gefunden. Als mir Michael Neidhardt sagte, daß er noch eine vorrätig hat - habe ich zugegriffen.
Meine aufgerüsteten Erzwagen von Piko-MDC und die umgebauten von LGB benötigten noch eine Zuglok (die VO 1000 war ja nur geschummelt).
Hätte gern noch eine zweite CNW (unpowered) genommen, aber die sind ausverkauft.
Muß auch so gehen.

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

  • »Dash 8« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 653

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 19. August 2014, 21:17

Dash 8 CNW

Hallo

Ups,da hab ich wohl etwas falsch verstanden, na egal, kann man ja trotzdem stehen lassen.

Die Lok der CNW kenn ich, müßte die mit dem Narrow Cab sein von 2004, da sind natürlich die Spurkränze hoch.
Den Dummy dazu gab es auch, Cab Number 8515, die waren aber seeeehr selten und den letzen hat der Onkel Jan selber, und das schon 5 Jahre. :D

Da hab ich noch zwei Bildchen zu, neu und jetzt...

Und im Netz gibt es ein schönes Video der Lok, die hat einen erstklassigen Cab Chatter, also Gespräche vom Lokpersonal.

https://www.youtube.com/watch?v=5nyYNX4K…BdV8jf0f2fUIfBA
»Dash 8« hat folgende Bilder angehängt:
  • BILD0761.JPG
  • BILD0903.JPG
Grüße Jan

One gauge

Ich habe zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem

Beiträge: 1 093

Wohnort: Region Hannover

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 20. August 2014, 15:00

Ach ... Du hast den ...

Dank für die Bilder.

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

  • »Dash 8« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 653

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 31. August 2014, 12:41

Am Sonntag darf der Opa qualmen

Moin,

Heute war Zeit zum qualmen, dazu wurden zwei Diesel mit eine Verbundadresse betrieben, nennt sich " Lash up ", das geht mit ein paar Tasten und fertig.
Die Loks laufen synchron, sie sind tachogeregelt, also keine lästigen Einstellungen.
Beleuchtung usw. stellt das DCS- System selber um. Das Video, ein wenig wackelig geworden, besser gehts nicht mehr... ;(
Man kann natürlich auch drei Loks nehmen, bei langsamer Fahrt rechne ich ca. 2,5 A pro Lok.
Der Klang ist durch das Handy leider verfälscht, aber die Turbos pfeifen und hinten ist noch Udos Dummy dran zum schieben.
Und schon ist die Bude verqualmt..... Flucht... :D

;guckstduhier; https://www.youtube.com/watch?v=FbRY8xNN…cyIiXg398nG3bMw
Grüße Jan

One gauge

Ich habe zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dash 8« (2. September 2014, 00:19)


Beiträge: 1 093

Wohnort: Region Hannover

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

12

Montag, 1. September 2014, 11:21

Sagenhaft ... die Modelle, die Anlage und die Videos. Bin sprachlos.

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

Ähnliche Themen