Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 8. Mai 2014, 19:54

Gleise für Draußen

Hallo Spur 1 Freunde,

sind die ehemaligen Hübner Gleise eigentlich freilandtauglich? Wer hat Langzeit-Erfahrungen welches Material bzw. Gleis am besten ist??

Vielen Dank für eure Hilfe.

Beste Grüße

Robert Schmidt

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 990

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 8. Mai 2014, 20:21

Freilandtaugliche Gleise

Hallo Robert,

Für draussen würde ich Dir nur Proform Edelstahlgleise empfehlen.
http://www.proform-spur1.com/9928/9982.html
Ich habe zwei Spur 1 Stammtischkameraden,die grosse Freilandstrecken mit diesen Gleisen und Weichen haben.
Für den Aussenbetrieb meiner Meinung nach ,das Beste.
Schweizer Qualität zu vernünftigen Preisen.
Würde ich sogar hier empfehlen:
http://www.dieselcrew.ch/webcam/gletsch.jpg
Gruss Wolfgang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ospizio« (8. Mai 2014, 20:27)


3

Donnerstag, 8. Mai 2014, 20:59

Hallo Robert,

ich hab die MSM-Gleise+Weichen seit Sommer 2008, bin soeben am erweitern (2.Kreis) siehe Bildl, alt und neu ..

Grüße vom Peter
»derPeter« hat folgende Bilder angehängt:
  • Foto1393.jpg
  • Foto1399.jpg

4

Donnerstag, 8. Mai 2014, 21:30

Ich könnte ihnen ja einen Tip aus Erfahrung geben.......... Da Sie mich jedoch in einer nichtigen Angelegenheit ,öffentlich brüskiert und diffamiert haben, bekommen Sie, aber auch nur Sie, diesen Tip nicht. Mit nicht freundlichen Grüßen Gustel die Blechmütze :D


....mon dieux..... ?( .....,



...dann schließe auch ich mich mal der Empfehlung von Wolfgang (ospizio) an...,.. `ne narrensichere Wahl.....
........., meint mit besten Grüßen, Tilldrick Einsenspiegel

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 990

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 8. Mai 2014, 23:30

Aussen

Hallo Gustl,

Gelitten??
aber bestimmt nicht mit Proformgleisen!!!
Wen ich andere als unwissend bezeichne,dann bringe ich die Fakten auf den Tisch.

Gruss Wolfgang

6

Freitag, 9. Mai 2014, 06:07

PROFORM kann das

Hallo Roland,

wenn Dir das Thema Gartenbahn am Herzen liegt, dann fahr in die Schweiz und schau Dir die Anlage PROFORM an.
Diese Anlage existiert seit über 25 Jahren und ist jedem Wind und Wetter ausgesetzt. Markus Probst ist gerne bereit, nach Terminabsprache, Dir die Anlage vorzuführen und zu erklären.
Nicht nur Wind und Wetter hinterlassen Spuren, auch das Kleingetier führt zu Schäden oder Problemen, die ein Indoorfahrer nicht kennt.
Es fängt bei den Schwellerbänder an, geht über die Schienenverbinder, Stromeinspeisung und hört beim Schienenmaterial auf.
Da hat meines Erachtens PROFORM die meisten Erfahrung!
Weise erdenken neue Gedanken, und Narren verbreiten sie

Heinrich Heine (1797-1856), deutscher Dichter und Publizist

--------------------------------------
Viele Grüße aus bayrisch Schwaben



Beiträge: 2 155

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

7

Freitag, 9. Mai 2014, 09:11

Hallo,
Edelstahl ist wahrscheinlich die beste Lösung. Die Legierung muss natürlich wirklich rostfrei sein.
Dann müssen die Kunststoffschwellen UV-Licht beständig sein.
Da ist wohl PROFORM die erste Wahl.

Stromeinspeisung sollte man mit guter zusätzlicher Ringleitung machen und ca. alle 3m dann einen Anschluss von dieser machen.

Natürlich geht auch Hübner Material o.ä. aber Neusilber korridiert natürlich. Hier sollte man sich unbedingt vom Hersteller bescheinigen lassen, dass die Schwellen UV - beständig sind.
Manche Kunststoffe sind das nicht.
MfG. Berthold

8

Freitag, 9. Mai 2014, 14:49

Hallo Roland !

Wir haben seit über dreißig Jahren Erfahrungen im Garten, jedoch mit LGB.

Das Messingprofil ist sehr pflegeintensiv und keine wirkliche Lösung. Deshalb haben wir outdoor auf Revalda

Edelstahlprofil umgestellt , aber mit LGB Schwellenband wegen der UV-beständigkeit. Die Feldbahn hat Regner

Schwellenband und MÄRKLIN SPUR 1 Profil. Das Märklin Profil ist gut. Das Regner Schwellenband nicht.

Die Krux ist der Kunststoff des Schwellenbandes. Absolute UV_Beständigkeit und auch eine nicht zu große Versprödung durch

entfleuchende Weichmacher sind das größte Problem. Elektrisch sollte man auf jeden Fall an den Stößen Kabelbrücken vorsehen

und viele Einspeisepunkte aus einer parallel verlaufenden Speiseleitung, da Edelstahl nicht so gut leitet wie Messing oder Neusilber.

Bei der Feldbahn versuchen wir wir demnächst unser Glück mit Bankirai Echtholzschwellen und Märklin-Profil , ob es klappt steht in den Sternen.

Am besten hörst Du Dich mal um welcher Kunststoff bei den Anbietern der Gleise verwendet wird. Luran-S den Lehmann verwendet hat ist da

schon ganz gut. Wenn Du nix rausbekommst hilft nur der Test in der prallen Sonne über mindestens ein Jahr.

Auch ganz wichtig ist Berücksichtigung der Längenenänderung des Profils durch Temperaturschwankungen, da sollte das Gleisbett auch drauf eingerichtet sein.

Viel Erfolg

Gruß
Wolfgang

9

Freitag, 9. Mai 2014, 19:29

Hallo Robert,
ich habe seit ein paar Jahren Edelstahl Gleis von Miha, allerdings in Code 250. Eingeschottert ist es optisch nur unwesentlich höher als ein Spur 1 Gleis, dennoch kleiner als ein LGB (Code332) Gleis. Weichen habe ich teilweise selbst gebaut (auch Miha), habe aber auch fertige von SunVal in Neusilber als auch in Edelstahl. Der Vorteil dieser höheren Gleise ist ganz klar die Betriebssicherheit im Aussenbereich. Und: es können auch mal Gastfahrer mit LGB Fahrmaterial kommen, die hohen Spurkränze passen aufs Profil ohne auf den Schienenstühlen zu rattern (gerade noch so).
Grüße aus dem Westerwald
Oliver Baumann

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Oliver Baumann« (9. Mai 2014, 19:35)


10

Samstag, 10. Mai 2014, 12:40

zum thema:
Habe auch gute Erfahrungen mit den Proform 3 m Flexgleisen gemacht. Ringleitung, Einspeisung in die 3m Stücke und Schienenverbinder von Mä..
Weichen ebenfalls im outdoor Bereich Proform.
Haben auch nach Schneckenbegehungen oder Maulwurfsattacken etc. eigentlich immer gut funktioniert.
Schwellenband von Proform erscheint mir sehr beständig gegen Sonneneinstrahlung und damit praktikabel...
MfG
M. Jaegers

11

Donnerstag, 15. Mai 2014, 15:01

^^
Haben auch nach Schneckenbegehungen oder Maulwurfsattacken etc.



Das klingt ja fast süß....... ^^ ^^

Maulwurfsattacke - ich scheiß mich weg :tongue:

Spaß aus.... Klar, die kleinen Buddler haben eine irre Kraft...... bei uns ist es aber ein Labbi mit unbändigem Spieltrieb.
Mein Avatar heißt Lilli und liebt das Toben über alles.
Daher auch Zutrittsverbot für den Mobakeller ;-)

Gerald

Gerald

  • »Gerald« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 569

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Finanz-Magier

  • Nachricht senden

12

Freitag, 16. Mai 2014, 15:33

ich scheiß mich weg


Auch nicht schlecht :D
Liebe Grüsse,
gerald ehrlich

Beiträge: 249

Wohnort: Komme aus S.-H., lebe in Franken

Beruf: Archivar i.R.

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 18. Mai 2014, 10:33

KleingetierHallo,

Hallo,

den Schnecken, Maulwürfen, Wühlmäusen usw. möchte ich noch Ameisen (die viel Sand transportieren) hinzufügen. Hatte früher mal eine LGB-Gartenanlage und so meine Erfahrungen gemacht. Schnecken sind keinesfalls lustig, wenn man sie überfährt - eine klebrig-schleimige Sauerei (und leid tut's einem auch noch) X( . Freilich ist mir auch einmal eine Lok am Schneckenhaus einer Weinbergschnecke entgleist... :D Selbst die gut verkapselten Lehmann-Weichen- und Signalantriebe waren irgendwann von Kleingetier "erobert" worden. - Was die Hübnergleise angeht, so hatte Hübner selbst in seinen Katalogen nach meiner Erinnerung nur die kleineren Radien und die Geraden als freilandtauglich bezeichnet, auf jeden Fall nicht die Weichen und ihre Antreibe. Märklin hingegen hatte sein Stahlgleis freilandtauglich konzipiert, wohl im Hinblick auf die "Maxi"-Bahn, die selber nur bedingt freilandtauglich war. - Meine LGB-Strecke im Garten bedurfte übrigens keiner zusätzlichen Stromeinspeisung bzw. Ringleitung - aber das würde ich nicht zum Regelfall machen. - Ich fahre jetzt ausschließlich auf Hübnergleisen, aber nur im Innenbereich. Von einer Ausfahrt in den Garten habe ich wegen des großen (Unterhaltungs-)Aufwands abgesehen.
Übrigens: Mein Märklin-Krokodil durfte auch auf den Lehmanngleisen im Garten mal eine Runde drehen - es ging!

Einen schönen Sonntag
wünscht

Werner ("Aquarius") :)

Ähnliche Themen