Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 28. Oktober 2006, 10:10

Kesselabmessungen 01.10 und 44er

guten Morgen, nachdem ich die Frage im falschen Forumsteil gestellt habe, nun eine zweiter, hoffentlich richtiger Versuch: kann mir jemand sagen, welche Durchmesser die Kessel der beiden o.g. Lokomotiven haben ?

Vielen Dank

Uwe

2

Samstag, 28. Oktober 2006, 13:26

RE: Kesselabmessungen 01.10 und 44er

Moin Uwe,

BR 01.10 im Ursprungszustand 1. Kesselschuss (mit Wassereinspeisung) lichter Durchmesser 1900 mm, nach Zeichnung.

Gru?

Jan Borgers 2006-10-28

3

Samstag, 28. Oktober 2006, 14:41

RE: Kesselabmessungen 01.10 und 44er

Hallo Jan, mit geht es eigentlich nur darum, die 44er wirkt ja wirklich wie eine Wuchtbrumme - echt gewaltig. Mir hat mal jemand gesagt, dass die 01.10 Neubau den gleichen Kesseldurchmesser hat. Nur wenn man die beiden Loks ansieht, wirkt die 01.10 viel schlanker, vielleicht auch einfach nur eleganter durch die gr??eren R?der.

Wenn ich mir die Bilder ansehe, w?rde ich meinen, der 44er kessel ist deutlich "dicker".

Gruss Uwe

4

Samstag, 28. Oktober 2006, 19:05

Moin Uwe,

also, die BR 01.10 hat 1900 mm lichten Durchmesser dazu kommen 2*16 mm Wandst?rke des Kessels + 2*16 mm f?r die Rauschkammer = 1964 mm / 32 = 61,4 mm.

Meine BR 043 KM-1 hat einen Rauchkammerdurchmesser von 63,5 mm *32 = 2032 mm.

Die "wuchtige Erscheinung" der BR 043 beruht weniger auf dem 2 mm gr??eren Kesseldurchmesser als vielmehr auf dem wuchtigeren "Unterbau" und den im Vergleich zum Kessel kleineren R?dern.
Bei der BR 01 sind die R?der schon eine "Wucht" mit gr??erem Durchmesser als der Kessel.

Bei der hochhackigen S3/6 (2 m Radduchmesser) und der S10 wirken die Kessel gradezu zierlich, obwohl sie es nicht sind.

Gru?

Jan Borgers 2006-10-28

  • »Gerald Thienel« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 468

Wohnort: Oberbayern, Lkr. Miesbach

Beruf: Eisenbahner - von 1:1 bis 1:32

  • Nachricht senden

5

Samstag, 28. Oktober 2006, 22:48

Hallo,

das waren aber bisher nur die Abmessungen des Kessels an sich.
Dazu kommen nochmal ca. 100mm Isolierung plus ein d?nnes Verkleidungsblech.
Das betrifft aber nat?rlich alle Lokbaureihen. Insgesamt d?rfte man beim 44er-Kessel auf ca. 2300mm Au?endurchmesser kommen.
(Beim n?chsten Besuch in meinem Heimat-Bw N?rdlingen werde ich das aber nochmal nachmessen!)
Gerald Thienel

________________________

In Oberbayern - da, wo andere Urlaub machen....

6

Dienstag, 7. November 2006, 13:14

Moin,

nach Zeichnung betr?gt der Au?endurchmesser der BR 44-Rauchkammer 2032 mm 8).

Gru?

Jan Borgers 2006-11-07