Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 13. August 2013, 21:25

Baureihe 10

Hallo,
habe heute bei etwas schlechterem Wetter im Urlaub mal wieder ältere Literatur durchstöbert.
Dabei fielen mir Berichte der Baureihe 10 auch wieder auf.

Obwohl diese wegweisende, aber vom Strukturwandel eingeholte Konstruktion, nur zu Zwei Prototypen reichte,
wäre eine anlagen- und fahrtaugliche Ausführung von K, oder auch nochmals von K ( da war ja schon mal eine angeboten)
oder von M sicherlich ein Treffer, oder?

Schließlich war sie die leistungsstärkste DB Schnellzug-Dampflok, mit eigenständigem Design.
--viele Grüße, Dieter--

2

Dienstag, 13. August 2013, 22:26

Hallo Dieter!

Bei Ebay wird eine angeboten: Kiss BR 10

Kostet allerdings 'ne Kleinigkeit... ;(

Gruss,
Gunther.

3

Mittwoch, 14. August 2013, 07:20

Dann warten wir doch lieber, bis die Lok von KM1 aufgelegt wird, oder?! :D
(ich würde auch eine nehmen!)

Viele Grüße,

Kalle

4

Mittwoch, 14. August 2013, 07:27

Hallo 10er- Fans,

ich habe auch schon überlegt ob eine BR10 machbar ist.
Das Problem ist der Radius und das die Lok nur 11 Jahre lief und das nur in der Epoche3.
Um einen guten Preis zu erziehlen muss die Lok 1020er Radius fahren. Dies geht aber nur
mit riesigen Radausschnitten, wo sie im Original nicht sind, oder federnden Klappen.
Nach der sehr polemischen Diskussion über solche Klappen habe ich das Projekt aufgegeben.
Riesige Radausschnitte möchte ich aus optischen Gründen nicht machen.
Vieleicht hat ja ein anderer Hersteller da mehr Mumm, aber für große Radien gibt es schon
zwei tolle Loks, der Markt wäre nur für eine 1020er Lok da.

Grüße, Rainer

www.spur1-werkstatt.de

-Nur Wer seine eigene Groesse kennt - laesst anderen die Ihre !!!

-Ich behalte mir vor auf Beiträge nicht zu antworten, wenn sie nicht mit vollem Namen unterschrieben sind.



-meine Homepage: www.spur1-werkstatt.de

5

Mittwoch, 14. August 2013, 09:51

Hallo Rainer,

da auch für mich die 10er der letzte große Wunsch ist, auf die ich warte mal eine andere idee: könnte man das Vorläufergestell nicht sich beweglich machen ? Das merkt doch bei der Verkleidung kein Mensch. Keine Ahnung ob dies das Problem lösen würde. Wobei ich jetzt ohne wieder eine Diskussion anstossen zu wollen sagen muss, wer so eine Lok durch den 1020er Radius quält . . . . . . . . .
Könnte man wenn alle Stricke reissen nicht eine Art Bestellumfrage machen, damit man weiss werd so eine Lok haben will um dann den exakten Preis zu kalkulieren ? Dann können Kunden und Hersteller in eine zweite Runde gehen und man sieht, ob das Projekt verwirklicht werden kann. Ist zwar etwas aufwendiger, aber man spielt am Ende mit offenen Karten.

Gruss Uwe

Beiträge: 2 163

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. August 2013, 13:04

Hallo Uwe G.
beweglich ist das Vorlaufdrehgestell eh. Das Problem ist in der Verkleidung zu suchen, der Vorläufer und Nachläufer muss dann weit raus.
Ich habe meine Dingler BR 10 auf 2,20m Radius runter bekommen, viel geht da nun nicht mehr ohne gravierende Änderungen.
Ich werde sie aber noch mit einem ESU XL 4.0 aufrüsten, besser zu synchronisierende Hallsensoren auf der 3. Kuppelachse (Andreas Besthorns Magnethalter),
dann soll ein Raucherzeuger hinein (Ich warte auf den neuen von ESU).

Nach schon länger gemachten, diversen Verbesserungen kann sie ja inzwischen sehr gut fahren.
MfG. Berthold

Roland Hesse

unregistriert

7

Mittwoch, 14. August 2013, 17:14

Auf dem KM1 - Sommerfest

wurde der Wunsch nach einer BR 10 in einer Gesprächsrunde mit Herrn Krug diskutiert - ich glaube es ging sogar um eine Classic-Line - Bei allem Interesse an der Lok ansich wurde seitens KM1 die selben Gründe benannt wie von unserem Rainer Hermann bereits weiter oben geschrieben. Dieses Modell lässt sich nicht mehrfach aufwärmen , da keine Varianten ableitbar sind.

Ich kann die Äußerungen von KM1 nicht wörtlich wiedergeben- aber Sinngemäß wurde gesagt .. Die 10er kommt erst dann wenn alles andere abgegrast ist - und dann sicher eher in Messing !

Das Thema Radientauglichkeit wurde da noch gar nicht weiter berücksichtigt.

Inwieweit und wie viele Spur 1 die 1020er Fahrbarkeit eines Modells als entscheidendes Kaufentscheidungskriterium ansehen . das können "Eingeweihte" besser beurteilen und die werden sich da schon Ihre Gedanken gemcht haben - denn eins ist sicher - auch wenn Die Lok nicht in mein Beuteschema passt- die 10er ist ne richtig schmucke Loksche.

Grüße Roland

8

Mittwoch, 14. August 2013, 18:10

freut mich

Schön, daß der Hinweis auf die Baureihe 10 doch auf Resonanz stößt.

Es war mir dabei schon bewußt, daß Dingler und Kiss schon beachtliche Modelle dieser Baureihe auf den Markt
brachten.
In der Preisklasse um die 2500-3000 euro könnte ich sie mir aber dennoch mit Marktchancen vorstellen.
Und mit anlagentauglich meinte ich "Heimanlagentauglich", d.h. 1020, oder wenigstens 1200/1394 tauglich.

Man könnte das Problem der Kurvenläufigkeit ja auch so lösen, wie es beispielweise Rivarossi schon damals
bei der H0 Lok tat: einfach für den unteren Teil der vorderen Puffer/Zylinderverkleidung zwei auswechselbare
Elemente beilegen. Einmal mit Ausschnitt über dem vorderen Vorläufer, für Radien < 2300 Radien, und ein weiteres
ohne Ausschnitt für die > 2300-Fahrer oder Vitrinen Sammler.

Daß die Lok nur in Epoche 3 einsetzbar ist, halte ich (noch) für kein Problem - ist diese Epoche doch (noch) die
verbreiteste. Und als Museumslok kann man sie auch bis heute einsetzen - die 10 001 erhalten, wenn auch
nicht betriebsfähig.

Und mit ein wenig Fantasie kommt man leicht auf 4-5 Ausführungs-Varianten für die beiden Loks.

Also warten, hoffen und weiter im Gespräch halten, vielleicht hilft`s
--viele Grüße, Dieter--

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dieter Birk.« (14. August 2013, 18:43)


9

Donnerstag, 15. August 2013, 10:15

Nachdem KM1 immerhin eine 01.10 Stromlinie so hinbekommen hat, dass sie fahrbar ist, warum sollte ein ähnliches Konzept kombiniert mit einem in sich beweglichem Vorläuferdrehgestell (typisch Deutsche Bandwurmbezeichnung :D ) nicht machbar sein ? Das man diese Lok eben nicht durch die ganz engen Radien quälen kann, muss man halt beachten. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Und es gibt ja inzwischen ein paar Hersteller mehr, vielleicht "erbarmt" sich jemand der 10er zu einem bezahlbaren Preis.

Gruss Uwe

10

Donnerstag, 15. August 2013, 10:36

01.10 Stromlinie von KM1

Hallo Uwe,

der Hinweis sei erlaubt, dass die KM1 01.10 "verkleidet" nur ab einem Radius größer 2 m lauffähig war/ist. KM1 wollte ja seinerzeit keine Kompromisse machen und hat während der Konstruktion hierauf hingewiesen, so dass jeder Kunde sich entscheiden konnte.

Gruß
Reinhard

11

Donnerstag, 15. August 2013, 14:46

eben

hallo Reinhard

genau so ist es !!. Und deshalb mein genannter Vorschlag mit den ZWEI auswechselbaren unteren Verkleidungsteilen
a la Rivarossi.

Dann wäre für jeden Anspruch und jede Verwendung was dabei. < 2300-Fahrer müssen in diesem Falle zu optischen
Kompromissen bereit sein. ( ich wär`s) Sonst geht es definitiv nicht mit der Lok auf kleineren Radien.
--viele Grüße, Dieter--

12

Donnerstag, 15. August 2013, 17:53

Hallo Dieter, wenn dies das Problem lösen sollte - auch klasse. Ich wäre dabei !

Gruss Uwe

13

Freitag, 16. August 2013, 15:22

Hallo,

also ich habe damals auch die BR 10 von Dingler ein wenig nachbearbeitet (hauptsächlich an den Kolbenstangenschutzrohren, die man ja unter der Verkleidung eh nicht sieht) und siehe da die Lok lief problemlos auf Radien von 1710mm. Da man bei diesen Loks damals noch nicht so sehr auf Kurvengängigkeit etc. achtete, wäre es evtl. bei einer Neukonstruktion sogar möglich den Radius von 1390mm zu schaffen.

Grüße

Dominik

  • »speedyxp« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 606

Wohnort: Im Taunus

Beruf: in der Verwaltung und Organisation

  • Nachricht senden

14

Freitag, 16. August 2013, 18:54

Hallo,

ich glaube nicht wirklich an eine Neuauflage der BR10.

Und das wurde ja hinreichend auch von vielen Spur1 Produzenten gesehen.

Den Fans der BR10 bleibt also nur das Kiss oder Dingler Model.

Viele Grüße

Marc
Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.

15

Sonntag, 10. November 2013, 19:58

Weiterhin: B R 10

Hallo,
habe heute, mal wieder bei schlechtem Wetter, (siehe Beitrag 1) die Baureihe 10 durchleuchtet.

Was mir auch noch auffiel: ist sie doch die einzige Dampflok, bei der vorne und hinten die rote Schlußbeleuchtung
durch je zwei gesonderte rote Lampen realisiert wurde.

Vorne übrigens unter den weißen Hauptlampen, hinten, am Tender, über den weißen Hauptlampen.

Würde mich freuen, wenn dieser schwarze Schwan mal in der heute "üblichen" Preisklasse realisiert würde.
Varianten zwischen 1958 und 1968, und zwischen 10 001 und 002, gäbe es sicherlich einige.
--viele Grüße, Dieter--

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dieter Birk.« (10. November 2013, 20:09)


Ähnliche Themen