Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 29. August 2013, 08:23

Beleuchtete Untersuchungsgruben?

Werte Kollegen!
KM1 hat ja vor Jahren ihren Lokschuppen mit beleuchteten Untersuchungsgruben auf Messen gezeigt. Es gibt auch ein paar Bilder im Netz, ein in warmes, gelbliches Licht gefluteter beleuchteter Lokschuppens inclusive der beleuchteten Untersuchungsgruben ist schon sehr schön anzuschauen!

Was mich zur Frage bringt:
Im Original kenne ich nur "auf Putz" montierte Leuchtstofflampen bzw. auf Putz montierte Lampenkästen mit Schutzgitter für Glühlampen.

Was haltet Ihr von der KM1 Lösung, die Beleuchtung in Aussparungen an der Untersuchungsgrubenwand umzusetzen?

Gibt es einen Hersteller, der vielleicht passende "auf Putz" Lösungen anbietet, die sich für Untersuchungsgruben im Ringlokschuppen anbieten würden?


Viele Grüße,

Kalle

  • »baureihe50« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 108

Beruf: nein, ich arbeite nicht bei der Bild-Zeitung!!!!!, ich bin Bildredakteur!!!!

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 29. August 2013, 08:37

Hallo,

ich meine die ig Spru1 Rhein-Neckar hat solch eine Lampe auf ihrer Seite, das ist ein durchsichtiges Lampen-Teil aus Kuststoff, das man als Leuchtstoffröhre nimmt.

Ich denke es gab nichts, was es nicht gab, allerdings wären Nischen für Beleuchtung aufwendig herzustellen (im Original) Außerdem sind die meisten Lokschuppen ja vor 100 Jahren gebaut worden, da gab es ja nur Glüh-Lampen da hat man keine langen Nischen gehabt. Wenn später Leuchtstoff-Röhren nach gerüstet wurden, dann sicherlich auf der Wand! Ich kenne es jedenfalls nur so.

Ralf.
Eisenbahn-Modellbau in 1

3

Donnerstag, 29. August 2013, 08:45

Hallo,

da die meisten von uns Dampfloks einsetzen stammen die Untersuchungsgruben noch aus Zeiten wo man Handlampen benutzt hat.
Deswegen wären Einbuchtungen falsch, ich denke es müssten Neonröhren oder (bis Ep.3b) "Kellerlampen" sein mit Gitter drüber die aufmontiert sind.

Grüße, Rainer

www.spur1-werkstatt.de
-Nur Wer seine eigene Groesse kennt - laesst anderen die Ihre !!!

-Ich behalte mir vor auf Beiträge nicht zu antworten, wenn sie nicht mit vollem Namen unterschrieben sind.



-meine Homepage: www.spur1-werkstatt.de

4

Donnerstag, 29. August 2013, 16:16

Hallo,

ich halte diese Schiffarmaturen, die Rainer meint, auch für das richtigste. Zu erhalten bei Schiffausrüstern / Modellbauern, z. B. Elde, Krick, Aeronaut oder so.
Auch Hübner hatte solche mal im Programm, Nummer 4083 mit LED, Widerstand und der Außenlampe.

Grüße Peter Hornschu
Peter

Ähnliche Themen