Sie sind nicht angemeldet.

  • »Bigboy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Wohnort: Copenhagen

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 7. August 2013, 22:47

SBB Re 4/4 11304

Weiß jemand, ob Re 4/4 11304 betrieben wurde im güterverkehr gemeinsam mit Re 6/6?

Hat jemand bilder von 11304 mit güterwagens?
Best Regards

Paulo Thrige
Togklubben1:32
http://www.togklubben1til32.dk

  • »Ulrich Geiger« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 148

Wohnort: ein Schwabe in Mittelhessen

Beruf: Dipl. Verw-Betriebswirt, Pensionär

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. August 2013, 23:01

Hallo,
ja, das gab es im Vobild. Es gibt daher das "geflügelte Wort" von der "Re 10/10", damit ist die Bespannung eines schweren Zuges mit einer Re 6/6 und Re 4/4 gemeint.
Schöne Grüße
Ulrich Geiger
Ein Schwabe in Mittelhessen
- Wir können alles außer Hochdeutsch -
Anrede: Ich möchte nicht automatisch geduzt werden, sondern nur von persönlich Bekannten. Ich antworte nicht auf Beiträge ohne Klar-Namen und möchte von diesen auch keine Antworten!
(Avatar: mein Himalya-Khumbu-Trekk zum Yeti und noch rd. 5 Tages-Etappen zum Mt. Everest Base Camp, der Kleine Nepali an meiner Seite ist Sherpa-Guide Kumar, im Hintergrund v. l.n. r. Mt. Everest, Lotus, Lotus Shar)

Beiträge: 114

Wohnort: Zürich

Beruf: Lokomotivführer

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 8. August 2013, 08:51

Re 4/4 II mit Re 6/6 ist kein Problem.

Wer er SEHR genau nimmt, müsste darauf achten, dass es G und P ( Division Güterverkehr und Division Personenverkehr) Re 4/4 II gibt. Eine P Re 4/4 ist weniger mit einem G Zug unterwegs. Aber möglich wäre es. Die 11304 mit Klima ist bei P eingeteilt. Aber auszuschliessen ob sie nicht einmal mit einer Re 6/6 zusammengearbeitet hat, ist es nicht. Ich persönlich würde sie als Re 10/10 einsetzen.

Zitat

Auf der Gotthardrampe war manchmal bei sehr schweren Zügen eine dritte Re 4/4 als Bremslok bei Talfahrt in der letzten Hälfte oder am Schluss eingestellt,die mit Funk gesteuret wurde.


Das ist nur bedingt richtig. Die schweren Züge erhalten ab Erstfeld Richtung Süden(seltener in Süd-Nord Richtung) eine Schiebelok am Schluss (früher eine Funklok, heute immer mit Lf bedient) für die Bergfahrt (nicht als Bremslok für die Talfahrt). Diese wird meistens in Göschenen wieder abgehängt und fährt leer zurück nach Erstfeld. Die SBB verzichtet meistens auf den Vorteil der Bremslok. Der Zug wird auf der Talfahrt nur von den Spitzentriebfahrzeugen geführt. Verkehrt ein schwerer Zug ab Bellinzona weiter über den Ceneri, kann die Schiebelok durchlaufen (und wird dann im Gefälle als Bremslok genutzt) und hilft dann auf der Cenerirampe wieder.

Die DB/BLS hingegen nutzt die Möglichkeit der Schiebelok auf der Talfahrt als Bremslok (mit BR185) oft.

Andreas

  • »Bigboy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Wohnort: Copenhagen

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 8. August 2013, 22:50

Danke schön. :thumbsup:
Best Regards

Paulo Thrige
Togklubben1:32
http://www.togklubben1til32.dk

Beiträge: 114

Wohnort: Zürich

Beruf: Lokomotivführer

  • Nachricht senden

5

Samstag, 10. August 2013, 19:19

Kiss SBB Re 4/4 II



Ich habe mir erlaubt ein neues "Thema" zur SBB Re 4/4 II von Kiss zu eröffnen.

Gruss Andreas

6

Sonntag, 11. August 2013, 18:45

Hallo Zusammen,

Re 6/6 und Re 4/4 II sind in jeder erdenklichen Variante kombinierbar. es gibt nur 2 Regeln, 1. höchstens 20 Fahrmotoren. 2. höchstens 4 Lokomotiven.

z.B.

Für beengte Platzverhältnisse: Re 8/8______________2 x Re 4/4



Für traditionelle Schweizer: Re 10/ 10_____________Re 4/4 & Re 6/6 grün/ rot



Für Moderne: Re 10 / 10________________________Re 4/4 & Re 6/6 Cargo look



Für Internationale: Re 8/8______________________2 x Re 421



Für Angeber: Re 18/ 18 :D ____________________3 x Re 6/6



Für den ganz dicken Geldbeutel: Re 20/ 20 :love: __2 x Re 4/4 & 2 x Re 6/6



Ich fotografiere nur die Züge, welche ich auch fahre.

Grüsse aus dem Süden

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »11629« (11. August 2013, 18:57)