You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • »Benno Brückel« is a verified user

Posts: 512

Occupation: Technischer Redakteur

  • Send private message

21

Tuesday, July 23rd 2013, 12:19am

Unterschiede zwischen 10 Grad Märklin- und Hübnerweichen

Hallo Spur-1-Freunde,

bei unserem letzten Modulbau-Treffen (21.07.2013) hatte jemand die "neue" 10 Grad-Märklinweiche mitgebracht. Beim näheren Betrachten der Weiche haben wir einen gravierenden Unterschied zur 10 Grad-Hübnerweiche festgestellt.

Der Adapter zum Befestigen des Weichenmotors läßt sich nicht bis zum Einrasten in die dafür vorgesehene Weichenschwellen schieben. Der Grund hierfür ist ein Steckzapfen (roter Kreis) zum Befestigen eines Schienenstuhls (Weichenkleineisen), der zu weit herausragt. Bei der Hübnerweiche ist dieser Zapfen deutlich kürzer und macht den Weg frei für den Adapterzapfen.

Siehe Bilder

Meine Erklärung ist:

Bei Hübner gab es einen Schienenstuhl mit einem kurzen und einem langen Zapfen. Märklin hat den Adapter vergessen und vielleicht auch die Form mit dem Schienenstuhl mit kurzen und langem Zapfen nicht mehr. Dadurch hat auch niemand bei Märklin ausprobiert oder ausprobieren können, ob dieser Adapter sich bis zum Einrasten in die Schienenschwelle einschieben läßt.

Die Lösung dieses Problems isteinfach, wenn man die Weiche noch nicht festverbaut hat - man entfernt den Zapfen durch Fräsen oder Feilen.

mit nächtlichem Gruße (Gute Nacht) auch an Märklin

Benno

Ps.: Interessant ist auch der Unterschied wie die Stellstange an den Schienenzungen befestigt ist (gelber Kreis). Welche Version - Hübner (genietet) oder Märklin (heiß-verpresst) ist wohl stabiler?
Benno Brückel has attached the following images:
  • Spur1-Hübnerweiche+Motoradapter-1.JPG
  • Spur1-Hübner-Weichenadapter-2.JPG
  • Spur1-Märklinweiche-Motoradapter.jpg
  • Spur1-Märklinweiche.jpg
  • Spur-1-Weichenstellbock.jpg
Henschel-Industrie-Diesellok und Güterverkehr im eigenen Hafen.

This post has been edited 1 times, last edit by "Benno Brückel" (Jul 23rd 2013, 12:35am)


22

Tuesday, July 23rd 2013, 6:52am

Hallo Benno,

danke für die gestochen scharfen und aufschlußreichen Bilder!



Viele Grüße,

Kalle

23

Tuesday, July 23rd 2013, 9:49am

Hallo Benno,

vielleicht ist es ja auch nur ein Montagefehler, denn zwei Schwellen weiter links sieht es so aus, als ob dort der Schienenstuhl mit verkürztem (bzw. nach meiner Erinnerung gab es auch welche ganz ohne) Zapfen drin ist.

Grüße
Manfred

Posts: 26

Location: westliches Münsterland

  • Send private message

24

Wednesday, July 24th 2013, 7:02pm

Hallo,

es wäre auch ganz interessant, mal zu erfahren, wann Märklin denn gedenkt, die fehlenden Adapter für die Befestigung der Weichenmotoren nach zuliefern. Bei meinen 15 gelieferten Weichen fehlen diese überall. Laut Aussage meines Händlers liefert Märklin die fehlenden Teile direkt an den Kunden.

Viele Grüße
Ludwig Pieper

25

Wednesday, July 24th 2013, 7:34pm

Hallo

mein Händler sagte mir "schnellstmöglich" steht in der Antwort von Märklin, was immer das heißt ...
.
Gruß Uwe

Module/Segmentanlage im Bau - System Control 7/DCC++ - Rocrail/Rocweb - Epoche V - KBS 393
Meine Anlage - Bahnhof Sommerburg
Meine Videos

26

Thursday, July 25th 2013, 7:22am

Hallo Ludwig,

ich habe meine Fehlteile (Tüte mit den Zusatzteilen zum Weichenmotor) bereit erhalten. Die kamen aber vom Händler.



Viele Grüße,

Kalle

Posts: 26

Location: westliches Münsterland

  • Send private message

27

Friday, July 26th 2013, 7:10pm

Hallo Kalle,

danke für den Hinweis, ich werde mich umgehend an meinen Händler wenden.

Gruß,
Ludwig