Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 3. Juli 2013, 20:08

Oechsle wird schon verramscht

Hallo Freunde,

da liegt doch die Rechnung für meine vorbestellte Schmalspurlok auf dem Schreibtisch, schon wird die Lok in der Bucht für 300 (!) Euronen billiger angeboten... :cursing:
Es ist sicherlich davon auszugehen, dass der Händler dennoch etwas verdient...

Ich weiss nicht, ob sich KM 1 mit dieser Preispolitik einen Gefallen tut...ich fühle mich als Vorbesteller jedenfalls verarscht (sorry)!

Beste Grüße

Robert Schmidt

2

Mittwoch, 3. Juli 2013, 20:19

Der Verkäufer bietet die Epoche IIIa und V für 1660,- inkl. Versand an, nur die Epoche IV kostet 1910,- bei ihm?

Seltsam.

Nachtrag: Vorbestellpreis war 1690,- Euro
Schöne Grüße vom Oliver.

3

Mittwoch, 3. Juli 2013, 22:37

Hallo zusammen,


habe die Anzeige auch gesehen und mich bei genauer Betrachtung über die
Preisunterschiede sehr gewundert. Ich glaube da hat einer etwas gemacht
ohne viel nachzudenken, sonst ließe sich diese Preispolitik nicht erklären.

Ich wünsche mit das sich die Lok gut verkauft und wir noch auf viele schöne
Schmalspurmodelle von KM1 hoffen können.

Viele Grüße

Frank

  • »pprinz« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 349

Wohnort: Wo man keine Flughäfen bauen kann

Beruf: ja

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 4. Juli 2013, 08:25

Guten Morgen Forum,

ich habe als "Spätbesteller & Neuling" auch zuerst ein blödes Gefühl gehabt, ein Ansatz von Ärgern.

Wenn wir es aber von der positiven Seite betrachten, wenn es nicht ein Einzelfall mit einer handvoll vorbestellten Modelle ist und er sie schnell los werden will.

Könnte es für uns nicht von Vorteil sein, das solche Leute früh in der Projektphase der Tssd "kräftig" vorbestellen und evtl. erst diese Serie ermöglichen?

Wie groß ist dieser Markt für dieses Thema in der Spur 1? Wenn ich mir die Anzahl der Forenmitglieder anschaue, ist er klein.

Ich finde die Politik von KM1 aber trotzdem bedenklich, "ich Kunde, könnte es mir ja merken" ;-).

Was wird sich an meinem Verhalten ändern, wenn es kein "Bucht-Ausrutscher" ist?

Modelle, bei denen die Vorbestellfrist vorbei ist, bestelle ich nur im Mindestmenge, aufstocken tue ich später, da die Bucht sich ja füllt?

Bei den Personenwagen scheint es ja keinen Vorbestellpreis zu geben, schade. Oder gabe es einen?

Haben wir als Schmalspurhobbyisten die Nerven zu warten und auf die späte Gelegenheit zu hoffen?

Ich wohl nicht.



Schönen Tag und eine "kurze" Wartezeit auf die Dame.

Peter Prinz

  • »baureihe50« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 109

Beruf: nein, ich arbeite nicht bei der Bild-Zeitung!!!!!, ich bin Bildredakteur!!!!

  • Nachricht senden

5

Freitag, 5. Juli 2013, 09:31

Hallo,

ich verstehe die Diskussion nicht. Dann liegt doch der Preis nur 30 Euro unter dem Vorbestell-Preis. Da geben doch andere Händler noch mehr Rabatt. Für mich also alles "normal". oder?

Ralf
Eisenbahn-Modellbau in 1

6

Freitag, 5. Juli 2013, 09:55

Hallo,

die Fa. Sester in Paderborn macht es immer so, egal von welchem Hersteller, 1 - 2 Modelle werden zu super Konditionen angeboten dann folgt der "Normalpreis". Wer dort anruft und dann direkt über den Tresen kauft kann nochmal was sparen, sogar noch mal von den Superangeboten wird etwas runter gerechnet. Freie Marktwirtschaft eben.

Grüße
Peter Hornschu
Peter

Beiträge: 1 109

Wohnort: Region Hannover

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

7

Freitag, 5. Juli 2013, 11:47

Hallo Peter,

der Vorbestellpreis der Personenwagen lag bei 550 €.

Bei der Tssd kann ich mich wirklich nicht wegen 30 € unterm Vorbestellpreis aufregen.

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

8

Freitag, 5. Juli 2013, 12:39

...und mit Kundenkarte gibt es mehr...


Ähnliche Themen