Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 22:01

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

E92 schlesische Gebirgsbahn, welches Farbchema und Beschilderung?

Hallo Holger, die Aussagen bei Diener kennst Du? Und die farbige Zeichnung der EG 540 (E91.3). Diener schreibt daß bis zur Einführung des Regelanstrichs noch die preussischen Lackierungsvorschriften galten, also grün, Rahmen rotbraun oder schwarz, Räder rotbraun. Ein Modellbahner, der sich sehr mit der Zackenbahn beschäftigte, ist der Meinung daß die Loks zeitweilig (bayrisch) braun waren. Ab 1926 gab es den Regelanstrich füe E-Loks in blaugrau, Rahmen dunkelgrün, Räder schwarz, Radreifen blank....

Gestern, 19:02

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

E92 schlesische Gebirgsbahn, welches Farbchema und Beschilderung?

Hallo "MS" das ist doch mein Kürzel ;-) bei Proform gab es mal Achstriebe mit Motor. Gruß Michael

Gestern, 18:56

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

MO-Miniatur stellt Motordraisine Klv 12 mit LokSound5-Fahrdecoder vor

Hallo Wolfgang, bitte ruhig Blut, Plaste ist Kunststoff oder umgekehrt, es wird dadurch nicht wertiger. Bin voll deiner Meinung daß ein guter Kunststoff/Plaste nicht abwertend sein muß. Jetzt warten wir mal ab was beide daraus machen, nach der Erfahrung mit der Kostensteigerung beim "Plaste"-Schistra-Bus bestell ich nicht gleich vor sondern guck mir erst an was kommt. Gruß Michael

Sonntag, 17. Februar 2019, 22:04

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Aus WR4ü-39 wird WRüge152

Hallo Bodenburg, sieht sehr schön aus, Günther Kiss kann das schon sehr gut. Die Drehgestelle könnten ja noch jederzeit umgebaut werden, passen auch die von KMS nicht? Die "Längenproblematik" sehe ich eher umgekehrt. Originallange 26m-Wagen sehen auf 2,3m-Radien durch die noch stärkeren Knickwinkel irgendwie nach Strassenbahnfahren aus. Das ist m. E. erst oberhalb 3m erträglich. Gruß Michael

Samstag, 16. Februar 2019, 22:16

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

MO-Miniatur stellt Motordraisine Klv 12 mit LokSound5-Fahrdecoder vor

Hallo Uwe, das gilt auch für "Nichthersteller" heutzutage wirste immer irgendwo kritisiert, wenn de was machst. Am besten, wenn de nix machst. Guruß Michael

Samstag, 16. Februar 2019, 10:40

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

MO-Miniatur stellt Motordraisine Klv 12 mit LokSound5-Fahrdecoder vor

Zitat von »troostmi« ... Oje, wie konnte das nur passieren Herr Brunner und Herr Krug? Von Doppelentwicklungen hat keiner was - hm, vielleicht findet sich noch “eine“ Lösung!? Meint Hallo Michael, hoffe mal auf ein preisgünstigeres MO-Miniatur-Modell, denn 800 Teuro sind schon heftig für ein 10cm Autole. Das gäbe z. B. zwei Talbot-Schotterwagen oder zwei Ss 15-Schienenwagen. Letztendlich müssen wir mal abwarten, welche Funktionsunterschiede die Fahrzeuge haben werden um das Preis-/Leistungsverh...

Freitag, 15. Februar 2019, 23:45

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

MO-Miniatur stellt Motordraisine Klv 12 mit LokSound5-Fahrdecoder vor

Hallo Jürgen, mit einem 2-Achser mit so kurzem Achsstand kommt man noch um den kleinsten Radius, es schlupft halt ein wenig. Gruß Michael

Freitag, 15. Februar 2019, 22:22

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

BR 96 bei KM1 bestellbar

Hallo Gerhard, dieses Problem besteht aber doch immer bei den Kleinserienherstellern. Man muß halt dran glauben daß die Loks auch farblich vorbildgetreu werden - wenn nicht anders beschrieben. Bei Spur1-exklusiv gibts ein paar schöne Abbildungen, wobei ich die mit den grünen Wasserkästen und schwarzem Kessel für Theorie halte. Die grüne Märklin-Lackierung ist m. E. recht vorbildgetreu (entspr. den Angaben bei Diener u. Anderen) und sich dann da bei der Grünen die Linien wegzudenken doch nicht so...

Freitag, 15. Februar 2019, 21:50

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

MO-Miniatur stellt Motordraisine Klv 12 mit LokSound5-Fahrdecoder vor

Hallo Jürgen, meinst Du das ernst? Was sollte denn dagegen sprechen? Gruß Michael

Freitag, 15. Februar 2019, 17:39

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

MO-Miniatur stellt Motordraisine Klv 12 mit LokSound5-Fahrdecoder vor

Hallo Wilfried. auf der KM1-Seite hab ich aber nichts gefunden, finde da nur den Klv/Skl? Gruß Michael

Freitag, 15. Februar 2019, 15:58

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Ladegut für die Panzertransportwagen

Zitat von »torpedopfanne« Moin, ich staune, dass man sich Gedanken über Ladegut für den Schwertransportwagen machen muss. Bei mir stehen etliche davon herum. Märklin hat auch an schönes Ladegut gedacht ... und umgesetzt. Standardbeladung können Thermohauben sein (ähnliche fahren heute noch zwischen Duisburg und Bochum bzw. zwischen Salzgitter und Ilsenburg). Brammen und Strangguß passen genau so wie T-Träger (Hochtief). Nur die blöde Kirchenglocke und der Herkules kommen bei mir nicht auf die G...

Donnerstag, 14. Februar 2019, 17:24

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Dekoder V188 zickt rum.

Hallo Michael, es ist ja eine Zinkdruckguß-Lok und die lassen sich normalerweise einfacher zerlegen als die Messingblechloks. Hab Dir hier mal die Explosinszeichnung verlinkt wünsch Dir viel Erfolg Michael

Donnerstag, 14. Februar 2019, 15:58

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Ladegut für die Panzertransportwagen

Hallo Einser, da mir die 4- und 6-achsigen Panzertransportwagen sehr gefallen, bin ich stets auf der Suche nach passenden Ladegütern statt Panzern. Hierbei sollte das Ladegut zunächst mal - optisch - über 20t wiegen aber auch ein bisschen etwas hermachen. Die häufigsten Ladungen sind Massengüter wie Stahlplatten oder -Stangen, die jedoch meist in Ganzzügen gefahren werden. Als Freund gemischter Güterzüge mit vielen verschiedenen Wagen möchte ich jedoch lieber schwere EInzelstücke bewegen, die da...

Donnerstag, 14. Februar 2019, 10:34

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Februar - Spur 1- Stammtisch Nordhessen in der Brauerei-Gaststätte Knallhütte Baunatal, am Mittwoch, 13.02.2019, ab ca. 19.00 Uhr

Hallo Uli, Danke für die Bilder aber die 75 ist eine Badnerin. @ Ralph: Der Reutlinger Stammtisch tagt auch schon seit 2005. Gruß Michael

Mittwoch, 13. Februar 2019, 23:58

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

BR 70 083 (Museumslok)

Hallo Macel, mit "Unwuchten" hat das hin- und herbiegen der Tachowelle nichts zu tun sondern die Gegenkurbel ist da nicht (mehr) ganz mittig ausgerichtet. Das passiert leicht, kann aber nachjustiert werden. Gruß Michael

Mittwoch, 13. Februar 2019, 22:36

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Anlage Wuppertaler Straße. Teil 6: von Lampen, Laub und Lokomotiven.

Hallo Michiel, sehr schön geworden mit dem Fabriktor, man sieht halt immer wieder daß Du den richtigen Blick für Details hast. Ein alter Trick wäre noch ein Spiegel auf der Wand, dann geht die Welt dort optisch weiter. Gruß Michael

Mittwoch, 13. Februar 2019, 22:31

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Dekoder V188 zickt rum.

Zitat von »Janimann« ... Durch den Ausbau der Telex ist ja bereits die Gewährleistung eingeschränkt. Gruss Jan Hallo Jan, die Demontage der Telex gemäß Anleitung hat überhaupt keinen Einfluß auf die Garantie. @ Michael: Hast du die Steckverbindung zwischen den Loks geprüft? Gruß Michael

Mittwoch, 13. Februar 2019, 22:22

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

BR 96 bei KM1 bestellbar

Hallo Schweineradiusfürchter, vielleicht sollte der Hersteller vorschreiben daß Meterradien nur im Tunnel erlaubt sind? Bei der 96 ist der Meterradius mit zwei Drehgestellen kein wirkliches Problem und in größeren Radien fällt die Drehbewegung des hinteren Fahrgestells kaum auf. Aber vielleicht findet KM1 auch eine Lösung zum festlegen des hinteren Fahrgestells bei größeren Radien? Ich bin auf alle Fälle zuversichtlich daß das eine tolle Lok wird. Die Meterradius-gängigkeit der Baureihe 59 wird ...

Dienstag, 12. Februar 2019, 20:58

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

BR 96 bei KM1 bestellbar

Hallo Mallet-Bezwinger, hab mal ein bissle rumgemalt Die obere Skizze zeigt die 96 mit +/-1mm seitenverschieblichen Achsen im 1020mm-Radius. Die obere Strichpunktlinie ist die Mitte zum Parallelgleis bei 165mm Gleisabstand, die der Kessel und die Wasserkastenecke deutlich überschreiten - man könnte sagen die Lok hätte das "Big Boy-Syndrom". Die Pfeile zeigen die Anlagepunkte der Räder bei ausgenutzter Seitenverschiebung der jeweiligen Achsen Bei der unteren Zeichnung ging ich von +/- 2,5 mm seit...

Dienstag, 12. Februar 2019, 14:49

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Stammtisch Ruhr im Februar 2019

Hallo Dieter, die Druckabsenkung war mir schon bekannt, nur hing die halt mit dem Kesselbauwerkstoff zusammen, der bei den 16bar dann schon längerfristig nutzbar gewesen wäre. Um wieder 20bar zuzulassen wäre ein Kessel mit den üblichen Kesselbaustählen, also ein Neubau notwendig geworden und da wären wohl neue Zylinder, u. U. aus dem vorhandenen Einheitslokprogramm, die kostengünstigere Wahl gewesen zumal die größeren Kolbengewichte durch Herabsetzung der zul. 175km/h ja kein Betriebsproblem erg...