Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Sonntag, 16. September 2018, 20:35

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Kompakte Anlage

Hallo Frank, einfach dies Beitragskette von vorne durchschauen, da gibts schon einige Infos. Und mit der Suche findet sich noch mehr. Gruß Michael

Freitag, 14. September 2018, 20:53

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Funktionsfähige Ausgleichshebel in Spur1?

Hallo zusammen, es wäre wichtig zu prüfen ob die Ausgleichhebel auch wirklich arbeiten, denn bei neuen Fahrzeugen sitzen Achslager und/oder Hebel durch Farbe oder Grate festsitzen. Auch die Laufachse ist zu prüfen ob sie genügen Federweg hat. Hatte eine alte KM1-44 erlebt, bei der die Laufachse die ersten 3 Kuppelachsen aushob d.h. man konnte ein Stück Papier unter allen dreien durchziehen. Um die Funktion zu prüfen, sollte man einen schmalen Blechstreifen, mind. 0,5mm besser 1mm dick, auf einer...

Freitag, 14. September 2018, 19:43

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Preußische Reisezugwagen von Wunder im Anlageneinsatz

Hallo Uwe, in der Praxis wirkt sich das mit einer gleichmäßigen Gewichtsverteilung auf die mit Ausgleichhebeln verbundenen Räder aus, d. h. diese Räder werden immer - auch bei Gleisunebenheiten - mit ihrem Lokgewichtsanteil belastet. Das erzeugt die größtmögliche Haftreibung all dieser Räder = Zugkraft und dadurch auch die bestmögliche Stromübertragung zum Decoder. Beides ist nur von Vorteil für den Betrieb, Gleisunebenheiten sind im Modell eher vorhanden als bein Vorbild. Man müsste jetzt halt ...

Freitag, 14. September 2018, 11:52

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Preußische Reisezugwagen von Wunder im Anlageneinsatz

Hallo Christian, hilf mal bitte einem einfachen Schwaben: Was heisst "Schabbewachsen" ? Gruß Michael

Donnerstag, 13. September 2018, 22:17

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Preußische Reisezugwagen von Wunder im Anlageneinsatz

Hallo Günter, danke für Infos zur Radiustauglichkeit, denn da war ich mir nicht sicher ob die sehr flexiblen Faltenbälge auch noch unter 2m Radius gehen. Das freut mich und hilft mir auch etwas bei der Anlagenplanung. Gruß Michael

Donnerstag, 13. September 2018, 19:17

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Preußische Reisezugwagen von Wunder im Anlageneinsatz

Zitat von »Einsenspiegel« ...und ich für meinen Teil hätte lieber Loks, wie damals....ohne Ausgleichshebel,...ebenfalls ohne elektronische Gimmicks,...und tauglich zum stressfreien Fahrbetrieb...zuhause und auf Modultreffen..., ich fahr` nämlich Zuhause... Oh....komme vom Thema des Fadens hier ab....(die schönen Wunder Wagen)... ...,sorry...wollt`s aber trotzdem sagen.... Hallo Einsenspiegel, die Loks von damals gibts doch auch heute noch, wo liegt das Problem? Die neue 94 von KM1 bekommt funkt...

Donnerstag, 13. September 2018, 18:38

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Steigungen Heimanlage

Hallo Martin, die jahrzehntealte Märklin-55 hat ein völlig starres Fahrwerk, so daß nur 3 Räder wirklich aufliegen und Vortriebskraft erzeugen können. Die einzige gefederte Achse hat kaum Anpressdruck, hier könnte eine härtere Feder schon etwas helfen, damit hätten dann immerhin 4 Räder ständig Haftung? Michael Kuhr hatte vor Jahren seine 55 mit Federung ausgerüstet und einen Beitrag dazu geschrieben. Gruß Michael

Donnerstag, 13. September 2018, 15:28

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Preußische Reisezugwagen von Wunder im Anlageneinsatz

Hallo Berthold, das wäre eine schöne Sache aber so weit wollte ich in meinen Ansprüchen nicht gehen, zumal funktionierende Ausgleichshebel m. E. aus Stahl und überdimensioniert hergestellt werden müssten, um das unvermeidbar überdimensionierte Gewicht tragen zu können. Eine 80 Tonnen schwere Lok dürfte in 1:32 nur 2,44 kg wiegen! Tatsächlich erreicht so manche das doppelte. Ausgleichhebel sollten auch eine Entgleisung hinnehmen können ohne gleich zu verbiegen. Bei Bockholt und Proform sind Ausgl...

Donnerstag, 13. September 2018, 11:16

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Preußische Reisezugwagen von Wunder im Anlageneinsatz

Hallo Einser, die Lokgewichte sind m. E. nicht wirklich ein Problem, allenfalls zu "leichte" Getriebe könnten Probleme machen. Gußloks (z.B. KM1 BR 01, 23, 50, V60, V100, alle Märklin-Loks) machen mit ihrem hohen Gewicht ja auch keine. Wichtig ist nur, vor allem bei Dampfloks, eine ausreichende Schmierung der Gleitlager. Je näher ein Modell am Vorbild ist um so näher muß eben auch die Schmierung dem Vorbild entsprechen! Es sind auch nicht alle Messingloks zu leicht, meine alte Kiss-44 zieht ohne...

Mittwoch, 12. September 2018, 23:03

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Preußische Reisezugwagen von Wunder im Anlageneinsatz

Hallo Günter, ein toller Zug, danke für die Bilder. Hab heute den Schlafwagen gewogen = 3,6kg, die Rheingold- und Orientwagen je 4kg (ausser den Packwagen, die hatte ich nicht gewogen). Da kommen beträchtliche Gewichte zusammen so daß man bei Steigungen Messingloks gewichtsmäßig auf Zinkgußloks bringen sollte um genügend Zugkraftreseve zu haben. Kunststoffwagen haben halt auch ihre Vorteile ;-) Gruß Michael

Dienstag, 11. September 2018, 19:06

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Sechsachsiger Schlafwagen von Wunder

Hallo Einser, hab mir erlaubt meinen Beitrag vom preuss. Stahlwagen (Wunder) als neues Thema zu kopieren und noch ergänzt. Es handelt sich um einen 6achsigen Schlafwagen der m. E. als "Verstärkungswagen" gut zu den Orient-Wagen passt und einen schönen Farbtupfer bildet. Zunächst der Zug am Stück, leider fehlt noch die württ. Klasse C, deshalb musste die bad. IVh ihn von Karlsruhe bis München bespannen Im Nachschuß der Schlafwagen hinten dran. Hier in einer 3%-Steigung, die die IVh fast besser pa...

Montag, 10. September 2018, 20:54

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

ESU ABC-Bremsstrecke zum 2ten

Bei ESU muß die art der Bremstrecke und die Bremsfunktion eingestellt werden. Steht in der Betriebsanleitung, wie.

Montag, 10. September 2018, 20:52

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

ABC-Bremsstrecke

Hallo "W..." man kan eine einfache Weiche immer nur von einer Seite aufschneiden, die Schutzfunktion muß also mit umgestellt werden. Gruß Michael

Montag, 10. September 2018, 20:41

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

Schmalspur Personenwagen KM1

Hallo Schmalspurer, könnte mir vorstellen daß das eine Kreidetafel zum anbringen über dem Briefkasten ist. Der Postschaffner schrieb dann das Ziel (-Postamt) der eingeworfenen Briefe drauf. Ist natürlich nur geraten. Gruß Michael

Montag, 10. September 2018, 13:54

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

G 10 Bremsgestänge

Hallo Werner, die Bremsenteile gibts auch in der Spur1-Werkstatt, dann eben aus Messing. Die Märklin-Kunststoff-Fangschlaufen sind eh maßlos zu dick, da würde ich schmale (Dosen-) Blechstreifen verwenden. Die kann man in passender Breite für die vorhandenen "Ösen" zuschneiden und einkleben (s. Bild m. Hübner-Teilen). Auf dem Bild fehlt noch der Umlenkhebel von der Bremsspindel zum Bremsherz über der Achse. Gruß Michael

Sonntag, 9. September 2018, 22:54

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

1:32 trifft 1:1 im SEH Heilbronn 08.09. - 09.09.2018

Noch ein paar Bilder der Messing-Handmuster bei KM1 Leig-Einheit für Stückgut-Schnellverkehr Behelfspersonenwagen, darüber ein Blick auf die Bremsanlage der Leig-Einheit Die Gittertüren an den Plattformen sind m. E. erst bei Museumswagen so angebaut worden, urspünglich war da nur ein hochklappbarer Geländerstab. Über den Türen waren üblicherweise Lampen zur Plattformbeleuchtung Gruß Michael

Sonntag, 9. September 2018, 22:12

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

1:32 trifft 1:1 im SEH Heilbronn 08.09. - 09.09.2018

Hallo Pierre, klar "stimmt" der Orient so nicht wirklich bzw. ich hab keinen Bildbeleg gefunden, könnte aber m. E. so in den 1950er Jahren gefahren sein, der DSG-Schlafwagen als Verstärkung angemietet. Kann man denn Ep. II - Orientwagen von Ep. III äusserlich unterscheiden? "CIWL immer reinrassig" möchte ich mit ein paar Bildern der Eisenbahnstiftung widersprechen: Es gibt dort noch weitere Hier mein eigentlicher "Traumorient" Der dürfte im Modell rein techn. nicht möglich sein da schon bei geri...

Sonntag, 9. September 2018, 16:04

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

1:32 trifft 1:1 im SEH Heilbronn 08.09. - 09.09.2018

Hallo Einser, hab mir von den preuss. Stahlwagen einen 6achsigen Schlafwagen gegönnt, da der m. E. gut zu den Orient-Wagen passt und einen schönen Farbtupfer bildet. Zunächst der Zug am Stück, leider fehlt noch die württ. Klasse C, deshalb musste die bad. IVh ihn von Karlsruhe bis München bespannen Im Nachschuß der Schlafwagen hinten dran. Hier in einer 3%-Steigung, die die IVh fast besser packt als die 39 (ebenfalls KM1) Muß da also noch Maßnahmen zur Zugkraftsteigerung ergreifen. Die Gangseite...

Donnerstag, 6. September 2018, 21:38

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

G 10 Bremsgestänge

Hallo Bremser, hab den "Frauengunst" gerade nicht greifbar aber wenn er eine Druckluftbremse hatte dann steht das am Rahmen dran. Denke aber daß der Wagen nur eine Handbremse hatte, das vereinfacht dann die Sache deutlich. Man bräuchte dann nur den Bremsgestängesatz von Märklin mit vier Bremsdreiecken, zwei Bremsherzen und ein paar Drähten als Zugstangen. Bei einigen Hübnerwagen sind die Umlenkhebel zur Handkurbel im Bremserhaus als Zurüstsatz beigelegt, der könnte als Muster zum Nachbau dienen....

Mittwoch, 5. September 2018, 22:38

Forenbeitrag von: »Michael Staiger«

V188/BR 288 kommt aus GP

Hallo V188-Freunde, hab bei meiner V188 die Tage den Übergang zwischen den beiden Lokhälften aufgehübscht. Nachdem bei DSO zwei Zeichnungen gezeigt wurden, hatte ich eine Vorstellung wie die eigentlich recht schmalen Übergangsbleche aussahen und daß jeweils wohl ein Handgrif neben den Türen angebracht waren. Eigentlich wollte ich die nicht sonderlich schönen Kupplung und den Kabelbaum verdecken, was wie man sieht trotz Verbreiterung der Übergansbleche nur bedingt gelang. Die Handgriffe sind aus ...