Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 21:10

Forenbeitrag von: »Oliver«

KM-1 V260, Motor defekt

Kalle? Alles in Ordnung? Zuletzt vor 42 Minuten hast Du hier noch was geschrieben, muss ich mir Sorgen machen? Weltuntergangsszenarien brauchen wir wohl nicht skizzieren, vermutlich sind (wie sonst auch oft) die bestellten Ersatzteile bisher nicht geliefert worden. Wenn jetzt die Motoren unterwegs sind, ist doch alles schön. Dies ist der erste V60-Motor, welcher defekt ausfällt und mir bekannt ist.

Gestern, 09:51

Forenbeitrag von: »Oliver«

KM-1 V260, Motor defekt

Hallo Manfred, die Betriebszeit zählt leider nicht die Fahrzeiten, sondern die Zeit, welche der Decoder "unter Strom" verbracht hat. Eine Lok mit 1000 Stunden auf der Uhr kann trotzdem ungelaufen sein, wobei natürlich eine Lok mit 3 Stunden Einsatzzeit keine große Laufleistung absolviert haben kann. Grundsätzlich hast Du Recht, ich wollte nur auf weitere Feinheiten eingehen.

Dienstag, 17. Oktober 2017, 20:19

Forenbeitrag von: »Oliver«

KM-1 V260, Motor defekt

Hallo Matthias, meine Bilder stammen aus meinen beiden V60ern, und ich hatte mehrere fremde V60er offen, es handelt sich definitiv nicht um Bühler-Motoren, sondern um Glockenankermotoren aus chinesischer Produktion. Dies ist der Serienstandard der KM-1 V60. Was in der Beschreibung steht ist das, was vorher geplant war. Durch den Umstieg auf effizientere Motortechnik konnte anstelle des XL-Decoders die H0-Version eingebaut werden, was in der Verbindung mit der dazugehörigen Grundplatine eine dire...

Dienstag, 17. Oktober 2017, 19:04

Forenbeitrag von: »Oliver«

KM-1 V260, Motor defekt

@bbenning: ich würde das eher als Motor FÜR ein Getriebe deuten wollen. Es ist ein normaler Glockenankermotor. Eventuell steht die Endbezeichnung "B" für "Ohne Getriebe, aber mit langer Welle" ... Wenn die Welle für die Getriebebox gebraucht würde, ergebe das sogar Sinn.

Dienstag, 17. Oktober 2017, 19:02

Forenbeitrag von: »Oliver«

KM-1 V260, Motor defekt

... nein, ist er nicht, da 9V-Version. Der Motor hat die Bezeichnung CL2233PKA-10, den link hatte ich oben bereits gepostet ...

Dienstag, 17. Oktober 2017, 18:30

Forenbeitrag von: »Oliver«

KM-1 V260, Motor defekt

... die Achswelle hat einen Durchmesser von 2mm, Länge ab Motorgehäuse 20mm (durch die Schwungmasse, glaube nicht, dass die Schwungmasse als Achsverlängerung gedacht ist). Die Kardanglocke ist per Madenschraube fixiert. Die Schwungmasse ist 10mm stark, 18mm im Durchmesser, einseitig angeschrägt, damit keine Kollision mit den Motorbefestigungsschrauben droht.

Dienstag, 17. Oktober 2017, 18:13

Forenbeitrag von: »Oliver«

... für den Anfang ...

http://www.ibestgear.com/product_212131/…wer-Window.html

Samstag, 14. Oktober 2017, 16:59

Forenbeitrag von: »Oliver«

MBW Tbis 870/871 und NEM Radsätze?

Hallo Andreas, stell bei ebay mal den Filter "nur verkaufte Artikel anzeigen" ein ...

Samstag, 14. Oktober 2017, 16:08

Forenbeitrag von: »Oliver«

MBW Tbis 870/871 und NEM Radsätze?

Zitat von »kluebbe« Die Nichtllieferung ist auch umsatzschädigend, denn ich wollte mir einen Zug aus Gaskesselwagen zusammenstellen. Das unterbleibt jetzt zugunsten anderer Investitionen. Dabei wäre ein solcher Zug mit einer 44 davor ein absoluter Wunschzug nicht nur von mir gewesen. Gruß Klaus ... nicht wirklich, denn die Wagem liegen doch bei den Händlern herum, oder?

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 21:54

Forenbeitrag von: »Oliver«

G R A U E Dampfloks, DRG/DRB (und Länderbahn) im Allg. - und speziell BR 44

Hallo Loko, ich kann gerade nicht sehen, was Du meinst , vielleicht den dreipoligen Anschluss für eine Servogesteuerte Rangierkupplung?

Dienstag, 10. Oktober 2017, 21:02

Forenbeitrag von: »Oliver«

Sterben wir Einser aus?

Zitat von »Einsenspiegel« ...und nach meiner bescheidenen Meinung gehörte das Thema unter "Klatsch und Tratsch"... ... da steht es doch auch ... jetzt ...

Dienstag, 10. Oktober 2017, 07:09

Forenbeitrag von: »Oliver«

Sterben wir Einser aus?

Guten Morgen, es wäre vermessen, davon auszugehen, dass dieses Forum hier eine repräsentative Mehrheit der Käuferschicht des Spur1-Marktes sei. Mit so wenigen Käufern gäbe es 90% der jetzigen Hersteller mit Sicherheit nicht mehr in der Spur1. Wir sind also zahlenmäßig nicht die Mehrheit, aber vermutlich bei der Lautstärke der Wahrnehmung weit vorne ... Schätzungen gingen immer von über 10000 Käufern in der Spur1 aus.

Montag, 9. Oktober 2017, 20:23

Forenbeitrag von: »Oliver«

Sterben wir Einser aus?

Zitat von »Jörn« Dieses Forum hat zur Zeit 883, das Spur 0 Forum 2391 Mitglieder. Hallo Jörn, das liegt auch daran, dass wir hier ungenutzte accounts regelmäßig ausfiltern. Insgesamt waren hier bis heute 2308 Personen registriert. Zu dem restlichen Thema versuche ich mal dezent im Hintergrund zu bleiben, so als Jungspund (47) ...

Montag, 9. Oktober 2017, 14:24

Forenbeitrag von: »Oliver«

01TREFF in die Niederlande, 10 und 11 Februar 2018

Zitat von »becasse« @Olli: ohne Dich geht es doch überhaupt nicht?!! Du sollst einfach dabei sein! ... dann kann Elmar sogar beruhigt seine Loks einsetzen ...

Montag, 9. Oktober 2017, 12:53

Forenbeitrag von: »Oliver«

01TREFF in die Niederlande, 10 und 11 Februar 2018

Hi Michi, ... noch 'ne Überraschung, ich komme auch ...

Sonntag, 8. Oktober 2017, 15:38

Forenbeitrag von: »Oliver«

Hübner Köf 3 Rangierkupplung defekt

Hallo Hans, wenn jemand die Kupplungen hochgedrückt hätte, wären mit Sicherheit die Betätigungsstangen krumm gebogen worden, kann ich mir nicht wirklich vorstellen. Ich würde hier eine Anfrage an die Märklin-Service-Abteilung empfehlen: Service@ maerklin.de In den Betreff "Reparatur Hübner Köf3, bitte zu Hd. Herrn Dederich" schreiben, und auf Antwort warten, kann auch etwas dauern. Ich habe die Mechanik auch schon selber gerichtet, traue das auch dem Karl zu, würde das aber eher nicht der Allgem...

Samstag, 7. Oktober 2017, 13:26

Forenbeitrag von: »Oliver«

Märklin E 18 Lieferbar

Zitat von »Manfred Dinte« Bei den Messemustern von Märklin waren diese Griffstangen zum Teil auch lose. Dort waren es Messinghalter, die sich unter der zu hohen Spannung der Griffstange aus der Verlötung (-> silbrig) am Gehäuse gelöst hatten. Messingteile am Zinkdruckguss-Gehäuse anlöten ist nicht möglich, hier kann nur geklebt, gepresst und/oder geschraubt werden.

Freitag, 6. Oktober 2017, 14:44

Forenbeitrag von: »Oliver«

Stromaufnahme Märklin 5772

... das würde ich nicht annehmen wollen ... Vor einem Umbau sollte man bei solchen “Schätzchen“ unbedingt die Maximal-Stromaufnahme MESSEN! Schätzen kann teuer werden.

Montag, 2. Oktober 2017, 09:01

Forenbeitrag von: »Oliver«

Märklin Multiprotokolldecoder

Guten Morgen, nein, geht leider gar nicht.

Montag, 25. September 2017, 21:25

Forenbeitrag von: »Oliver«

Eine unschöne Geschichte

Hallo Forum, ich wurde in Kenntnis gesetzt, dass auf einer Veranstaltung in Norddeutschland am vergangenen Samstag (23.09.2017) ein Rungenwagen der Firma Wunder inkl. Originalverpackung "abhanden gekommen" ist. Zitat Rungenwagen ohne Bremserbühne Bauart Rlmms 56 Nr. 437 389 Epoche III , umgebaut , gealtert und mit Fahrzeuge beladen , Modellhersteller Wunder . Der Wagen ist komplett gealtert und gesupert, Kreideanschriftenfeld mit folgender Anschrift : 10 / 7231 / 8 zweite Zeile 11 / 14 , zusätzl...