Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 42.

Heute, 11:03

Forenbeitrag von: »JoachimW«

Anlagenbau auf ein neues...

Hallo Alex, Du hast nur den einen Bahnhof in dem gekreuzt werden kann. Somit wäre die Anlage mit zwei Zügen eigentlich schon (fast) überfüllt, da bei Ragiertäigkeiten ja ein Zug im Bahnhof oder im Anschluss unten warten muss, um Dich beim Rangieren nicht zu behindern. Ein Wechsel der Fahrzeuge ist ebefalls nur im gestalteten Bereich möglich. Auch fahren die Züge so in den Bahnhof wieder rein, wie sie zuvor raus gefahren sind. Zugbildungsaufgaben sind somit nur mit Einschränkungen möglich. Wenn D...

Montag, 16. Januar 2017, 09:58

Forenbeitrag von: »JoachimW«

Anlagenbegrünung

Hallo Klaus, vorweg: Ich selbst bin noch nie überhaupt auf die Idee gekommen, Fahrzeuge o.ä. während des Begrasens auf der Anlage zu stellen oder dort stehen zu lassen. Allein schon wegen der Fasern, die überall hinfliegen und aufgrund der Aufladung, haften bleiben (an Fenstern, in Ecken, unter Fahrzeugen, an sonstigen exponierten Stellen usw.) und sich von dort nicht so leicht entfernen lassen. Ich kann also nicht aus Erfahrung sprechen! ...aber! Wenn dadurch Fahrzeuge, Decoder o.ä. beschädigt ...

Donnerstag, 12. Januar 2017, 07:01

Forenbeitrag von: »JoachimW«

sächs. I K

vielen Dank für die bisherigen Infos. Ich habe inzwischen einige Zeichnungen und Fotos auftreiben können die mir für einen Nachbau reichen. Gruß Joachim

Mittwoch, 11. Januar 2017, 07:09

Forenbeitrag von: »JoachimW«

sächs. I K

Hallo, ich bin auf der Suche nach einer komplett vermaßten Zeichnung der sächs. I K. Hat jemand eine solche Zeichnung und kann sie mir zur Verfügung stellen oder weiß wo ich eine solche bekommen kann? Gruß Joachim

Freitag, 6. Januar 2017, 07:36

Forenbeitrag von: »JoachimW«

Evolution einer Anlagenplanung: Mit Bitte um Feedback

Hallo Matthias, ok, soviel zu Feedback und konstruktiver Kritik. Ein größerer Durchbruch erlaubt größere Flexibilität bei der Planung. Mir ist zu Ohren gekommen, dass der Stahlträger schon erfunden wurde. ...sogar in unterschiedlichen Stärken. Egal, eine weitere Möglichkeit wäre es auch das ganze Szenario nach draußen zu verlegen. Dort hättest Du viel Platz, könntest einen kleinen Bahnhof einer eingleisigen Hauptbahn (sogar mit BW) verwirklichen, große Radien und schlanke Weichen verwenden und a...

Donnerstag, 5. Januar 2017, 07:29

Forenbeitrag von: »JoachimW«

Evolution einer Anlagenplanung: Mit Bitte um Feedback

Hallo Matthias, da Du um ein Feedback und konstruktive Kritik gebeten hast... Ich selbst habe früher im Maßstab 1:87 gebaut und bin dann auf 1:45 umgestiegen, um am Ende bei 1:32 zu landen. Der eine oder andere hat wohl ähnliches erlebt. Während dieser Wandlung hat sich zwar der Maßstab geändert, aber die Räumlichkeiten sind gleich geblieben. In 1:87 ist es schon recht schwer auf 4,3 x 4,3 m einen kleinen Bahnhof einer Hauptbahn überzeugend darzustellen. In 1:32 - mathematisch gesehen - noch run...

Mittwoch, 4. Januar 2017, 15:38

Forenbeitrag von: »JoachimW«

sächs. VI K von Besig und sächs. I K von Nolte (Fine Art Engineering)

Hallo Udo, danke für die ausführliche Antwort. Ähnliches habe ich mir gedacht. Als Neuling hat man es nicht ganz so leicht an gewünschte Fahrzeuge zu gelangen. Die Bestellfristen für die KM 1 Lok habe ich verpasst (bin erst seit einigen Monaten dabei), aber es gibt wohl noch die eine oder andere Lok bei verschiedenen Händlern. Gruß Joachim

Mittwoch, 4. Januar 2017, 11:33

Forenbeitrag von: »JoachimW«

sächs. VI K von Besig und sächs. I K von Nolte (Fine Art Engineering)

Hallo, es gab mal eine sächs. VI K von Besig in DR-Ausführung. Da ich nach sächsischem Vorbild baue bin ich auf der Suche nach einer sächs. VI K in DR-Ausführung. (KM 1 wird, nach eigenen Aussagen, in naher - und wohl auch in mittlerer - Zukunft keine DR-Ausführung auf den Markt bringen.) Nun frage ich mich, wie die Qualität der Besig-Lok ist, welche Radsatznorm zugrunde liegt und ob es sich überhaupt lohnt heute noch nach dieser Lok zu suchen oder ob ein Umbau einer KM 1-Lok die bessere Alterna...

Freitag, 16. Dezember 2016, 06:17

Forenbeitrag von: »JoachimW«

Suche Hersteller von Stehbolzen mit 0,8 mm Schlüsselweite

Hallo Holger, vielen Dank für den Tipp. Die könnten passen! Gruß Joachim

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 17:02

Forenbeitrag von: »JoachimW«

Suche Hersteller von Stehbolzen mit 0,8 mm Schlüsselweite

Hallo Günther, Vielen Dank für den Tipp! Leider hat Knupfer nur Stehbolzen ab 1,0 mm Schlüsselweite. Die 0,6 mm beziehen sich auf das metrische Gewinde. 1,0 mm Schlüsselweite ist leider etwas zu groß. Gruß Joachim

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 16:05

Forenbeitrag von: »JoachimW«

Suche Hersteller von Stehbolzen mit 0,8 mm Schlüsselweite

Hallo, Hat jemand vielleicht einen Tipp, wo ich Stehbolzen (Imitate) mit einer Schlüsselweite von 0,8 mm bekommen könnte? Das Material wäre mir egal. Gruß Joachim

Dienstag, 6. Dezember 2016, 15:12

Forenbeitrag von: »JoachimW«

Hausmesse KM1, Weichen

Holla die Waldfee! Über 2,5 mm Rillenweite?! Echt?! ...wow! Das war mir bis dato nicht so richtig bewusst! Ich bin erst seit kurzem in 1:32 unterwegs und das auch nur im Schmalspurbereich. Ich habe mich schon gewundert, wofür den ganzen Aufstand, da die Werte der (neuen) NEM sich nicht so sehr von Finescale unterscheiden. Will man allerdings kompatibel zum "Altbestand" bleiben... Gruß Joachim

Dienstag, 6. Dezember 2016, 14:17

Forenbeitrag von: »JoachimW«

Hausmesse KM1, Weichen

Die 40,0 mm sind hoffentlich nur ein Druckfehler. (Laut NEM 310 beträgt das Radsatzinnenmaß 41,8 - 42,0 mm). Gruß Joachim

Dienstag, 6. Dezember 2016, 07:09

Forenbeitrag von: »JoachimW«

Hausmesse KM1, Weichen

Ich zitiere mich mal selbst: Zitat von »JoachimW« Die Kernaussage ist: es geht, aber... das Rad-/Schiene-System ist immer als eine Einheit anzusehen. Die verschiedenen Komponenten sind aufeinander abgestimmt. Das bedeutet aber nicht, dass man nicht verschiedene Systeme miteinander kombinieren kann. Man muss sich nur darüber klar sein, dass man Kompromisse eingehen muss und ggf. an Weichen und/oder Fahrzeugen des einen oder anderen Systems einige Parameter ändern muss. (...und sei es nur Hütchen ...

Montag, 5. Dezember 2016, 11:06

Forenbeitrag von: »JoachimW«

FS Räder auf Märklin Gleisen, geht das?

Die Kernaussage ist: es geht, aber... das Rad-/Schiene-System ist immer als eine Einheit anzusehen. Die verschiedenen Komponenten sind aufeinander abgestimmt. Das bedeutet aber nicht, dass man nicht verschiedene Systeme miteinander kombinieren kann. Man muss sich nur darüber klar sein, dass man Kompromisse eingehen muss und ggf. an Weichen und/oder Fahrzeugen des einen oder anderen Systems einige Parameter ändern muss. (...und sei es nur Hütchen in eine Weiche einzusetzen) Weniger Probleme hat m...

Montag, 28. November 2016, 07:15

Forenbeitrag von: »JoachimW«

S 49 news

Das Profil selbst ist nicht das Problem! Die Mindestmenge verursacht hier wohl die kollektiven Bauchschmerzen! Ich für meinen Teil würde das Profil als das geringste Problem ansehen. Das Werkzeug ist recht simpel und wenn das Profil einmal gefertigt wurde, hat man zunächst ausgesorgt. Problematischer sehe ich halt das von mir genannte Drumherum! - Man muss Ahnung von der Materie haben, - man muss fit in der 3D-Konstruktion sein oder - man muss in der Lage sein Urmodelle auf die altmodische Art h...

Sonntag, 27. November 2016, 10:48

Forenbeitrag von: »JoachimW«

S 49 news

Die eine oder andere Spur 1_lok ist sicherlich nicht sehr viel teuer als das Ziehen von Schienenprofilen! ....und es gibt viele (hier), die nicht nur eine Lok haben! Daher sehe ich das nicht als Problem an! Gruß Joachim

Sonntag, 27. November 2016, 07:38

Forenbeitrag von: »JoachimW«

S 49 news

Ich bin mir nicht ganz sicher, noch nicht lange dabei und außerdem in Schmalspur unterwegs, aber ich glaube, ein Schienenprofil macht noch kein Gleis, geschweige denn eine Weiche. Für mich gehören auch passende Kleineisen und Schwellen dazu. Bei einer Weiche sind es mehrere verschiedene Kleineisen und einiges an "Zubehör" wie Zungen, Futterstücke, Radlenker und Stellmechanik. Abgesehen davon noch Winkeleisen, Laternen, Abdeckungen usw. Ein Teil davon gibt es wohl auf dem "freien " Markt, aber ic...

Mittwoch, 23. November 2016, 15:20

Forenbeitrag von: »JoachimW«

Ein Fabrikanschluss oder ein kleiner Endbahnhof

Hallo Hans-Günter, wenn Du jetzt rein auf eine modulare Betriebsstelle setzt, wäre dann nicht z.B. ein Bahnhof wie Gerstetten ein lohnendes Motiv? Gerstetten wäre in etwa 9 m lang, wenn man die vorbildliche Weichengeometrie zugrunde legt. Mit Weichen von KM 1 oder Märklin und ein wenig Kürzen wäre der Bahnhof auch auf 7,20 m unterzubringen. Vorteil: die Gebäude gibt es komplett von KM 1! Wenn man den Bahnhof geschickt plant, kann man mit einem Modul mehr die vorbildliche Weichengeometrie umsetze...

Donnerstag, 17. November 2016, 17:30

Forenbeitrag von: »JoachimW«

Spur 1 Stammtisch im nördlichen Niedersachsen/Bremen

Meinerseits besteht starkes Interesse, aber da ich aus Stadthagen komme und es in Hannover einen sehr guten wöchentlich stattfindenden Spurweiten übergreifenden Stammtisch gibt (MMM ist ab und an auch dort), werde ich mich wohl nicht unbedingt jedesmal aufraffen können und bis hinter Bremen fahren. Es kommt darauf an, wann und wo der Stammtisch stattfinden soll. Gruß Joachim